Michelé, Rebecca - Gestorben wird früher Abschnitt 1

Mehr
21 Okt. 2016 07:12 #13 von Zabou1964
Obwohl ich die ersten Bände nicht kenne, bin ich gut in die Geschichte reingekommen. Mabel war mir sofort sympathisch. Sie ist eine Frau, die weiß, was sie will. Nur mit der Liebe scheint es nicht so recht zu klappen.

Über Victor kann ich mir noch keine Meinung bilden. Er scheint mir aber ein recht verschlossener und zurückhaltender Mensch zu sein, der mit Tieren besser klarkommt als mit Menschen.

In dieser Seniorenresidenz sind alle etwas seltsam. Am sympathischsten ist mir noch Schwester Grace. Mit ihrer resoluten und zupackenden Art macht sie einen ehrlichen Eindruck auf mich. Dieser Lord ist mir zu schleimig, die ehemalige Sängerin zu eingebildet, die Bridge-Tanten zu neugierig. Aber noch habe ich ja nicht viel über die Bewohner gelesen.

Sehr gefreut habe ich mich, dass im Impressum stand, dass der Roman durch die Hände eines Korrektors gegangen ist. Ein paar Fehler habe ich trotzdem schon gefunden. Aber das ist normal. Nur der Fehler im Klappentext ist echt peinlich:

Elisabeth Bennett ist tot, gestorben in einem exklusiven Seniorenresidenz in St. Ives


Aber den Klappentext bekommt der Korrektor auch nicht zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt. 2016 07:58 #14 von RebeccaM

Original von Zabou1964
Sehr gefreut habe ich mich, dass im Impressum stand, dass der Roman durch die Hände eines Korrektors gegangen ist. Ein paar Fehler habe ich trotzdem schon gefunden. Aber das ist normal. Nur der Fehler im Klappentext ist echt peinlich:

Elisabeth Bennett ist tot, gestorben in einem exklusiven Seniorenresidenz in St. Ives


Aber den Klappentext bekommt der Korrektor auch nicht zu sehen.


Aargh! Kopf*auf*den*Tisch*schlag*und*in*die*Tischplatte*beiß .....
Du hast völlig recht, dass ist übel. Ich weiß woher der Fehler im Klappentext kommt: Es war kurz vor der Drucklegung, als ich den Verlag bat, im Klappentext "Seniorenstift" in "Seniorenresidenz" zu ändern da zweiteres eleganter klingt. Bei "...stift" was das dem ja richtig.
Ja, meine Manuskripte gehen nicht nur durch ein Lektorat (4 x wird es überarbeitet), sondern dann liest noch ein anderer Korrektor. Dann nochmal die Druckfahne, ebenfalls Korrektor und ich.
Obwohl wir alle langsam und sorgfältig arbeiten, rutschen doch immer wieder Fehler durch, manchmal macht das das Programm auch selbstständig! Das soll keine Entschuldigung sein, aber erst letzte Woche hatte ich die Druckfahne von "Winterrosenzeit" zum Korrekturlesen. Nachdem meine Korrekturen und die des Korrektors zusammengeführt worden waren, erhielt ich eine Vorabansicht als ePup. Ich scrollte da durch und sah, dass alles "Misses" in "Misstress" geändert worden waren. Das war weder im Manuskript noch in der Druckfahne, da die Handlung in naher Vergangenheit spielt, wo niemand mehr Mistress sagt.
Nun, niemand hat das Wort verändert - das war irgendwie im Programm eingestellt (wahrscheinlich lief vor meinem Text ein richtig historischer durch), und es war eigentlich nur ein purer Zufall, dass mir das aufgefallen ist.

Der Dryas-Verlag hat eine Seite zum Fehler melden:
[URL] www.dryas.de/fehlerliste [/URL]

Dieses Buch steht ganz oben, es wurden bereits zwei Fehler gemeldet. Wenn Du noch weitere gefunden hast, wäre es ganz lieb von Dir, diese ebenfalls zu melden. Entweder direkt an den Verlag (Kontaktadresse am Ende der Seite), oder Du schreibst es mir hier als PN.
Das mit dem fehlerhaften Klappentext gebe ich morgen gleich weiter, da treffe ich meine Verlegerin in Frankfurt auf der Messe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt. 2016 08:06 #15 von RebeccaM
Liebe Zabou.

es freut mich sehr, dass Du in diese Geschichte eingestiegen bist, obwohl Du die vorherigen Bände (noch ;-) ) nicht gelesen hast.

Ja, Victor ist ein verschlossener, ruhiger Mensch, der am liebsten mit sich und seinen Tieren allein ist. Er gibt sich oft ruppig und stößt Menschen auch schon mal vor den Kopf. Einzig Mabel ist es gelungen, den weichen Kern unter dieser harten Schalte zu wecken.
An Ende des letzten Bandes gibt es die Szene, dass Mabel merkt, dass Victor mehr für sie als nur ein guter Freund ist, er sie aber derart vor den Kopf stößt und zurückweist, dass sie nun eben sich Gedanken macht, wie es weitergehen soll.

Übrigens - im ersten Band "Die Tote von Higher Barton" wird geschildert, was früher mal geschehen ist, warum Mabel nie geheiratet ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt. 2016 13:52 #16 von Zabou1964
Liebe Rebecca,

danke für deine ausführlichen Antworten. Ich dachte mir schon, dass kurz vorher im Klappentext ein Wort ausgetauscht wurde. Aber bei der nächsten Auflage kann das ja korrigiert werden.

Ich bin selbst Korrektorin und weiß, dass man nicht alle Fehler finden kann. Leider ist es aber auch eine "Berufskrankheit", dass ich alle Texte ganz genau lese. Hier im Forum werde ich deshalb auch der "OKK" (= Oberkorinthenkacker) genannt. :bg

Ich sehe schon, dass ich wohl die vorherigen Bände auch alle noch lesen möchte. Könntest du mir eventuell etwas Zeit liefern? Es gibt einfach zu viele gute Bücher für das bisschen Freizeit, das mir bleibt. *soifz*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Okt. 2016 04:37 #17 von Moni
Auch ich habe den ersten Abschnitt beendet.
Man , was war ich irritiert , als ich las wie traurig Viktor vor einem Grab
Stand. Arme Debby, aber ich dachte wirklich für einen kurzen Moment an Mabel. Zum Glück lebt sie noch, und wie
Ich bin total gespannt, was sie in Der Residenz alles erwartet. Hoffentlich kommt Viktor bald zurück, denn es wird nicht lange dauern , bis Mabel seine Hilfe braucht, da bin ich sicher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 5.232 Sekunden
Powered by Kunena Forum