Rehn, Heidi - Das doppelte Gesicht - Abschnitt 1

Mehr
30 Dez. 2020 08:15 #13 von Tuppi

Habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen und mich entschlossen auch noch zu lesen und meine Eindrücke zu schreiben.

schön! :knu:

Ist Emil vielleicht Martin?

interessanter Gedanke...

Viele Grüße Nicole

EIN TAG OHNE LESEN IST KEIN GUTER TAG!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Dez. 2020 09:17 #14 von Heidi
Wie schön, liebe Charlie, das Du Dich auch noch hier einreihst. :knu: Und gleich bist Du mittendrin mit Deinen Eindrücken und Gedanken.

Billa hat in der Tat die Jahre in den USA gut für ihre Entwicklung und vor allem ihr Selbstbewusstsein nutzen können. Und wie Du schreibst, braucht sie das jetzt sehr...

Die anderen Überlegungen sind auch sehr interessant. Aber ich darf ja nichts verraten... :bg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Dez. 2020 10:03 #15 von charlie
@Heidi

Dein Buch liest sich wirklich sehr gut.

Da kommen wärend des Lesens so meine Gedanken und ich finde für die Autorin ist auch wichtig zu erfahren was sie mit ihrer Geschichte so alles auslöst.

Meinen verstorbenen Schwiegervater habe ich auch das eine oder andere Mal über die Geschichte in Deutschland nach dem Krieg ausgefragt. Er war Jahrgang 1930 und konnte mir einiges erzählen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 4.434 Sekunden
Powered by Kunena Forum