RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Schmökerkisten Leserunden » Leserunden 2020 » Rehn, Heidi - Die Tochter des Zauberers » Rehn, Heidi - Die Tochter des Zauberers - Abschnitt 2 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 7980
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Das Lichtspielhaus

Rehn, Heidi - Die Tochter des Zauberers - Abschnitt 2 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
New York, 1936: Erika hofft darauf, mit ihrem politischen Kabarett die Amerikaner für den Kampf gegen Hitler zu gewinnen. Dann lernt sie im Kreis der europäischen Exil-Künstler einen Mann kennen, der ihr mehr bedeutet, als sie jemals für möglich gehalten hätte – den Arzt und Lyriker Martin Gumpert, der fasziniert ist von ihrer Stärke und Unabhängigkeit. Bald muss sie sich entscheiden: Ergreift sie die Chance, sich als Kämpferin für Frieden und Freiheit zu etablieren, oder setzt sie ihr persönliches Glück an erste Stelle? Die bislang unbekannte Liebesgeschichte einer großen Frau, die sich in einer düsteren Epoche behaupten muss


Quelle: Aufbau Verlag

Kapitel 8 - 13 (Seite 85 - 153)

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Das Lichtspielhaus

14 Oct, 2020 09:50 29 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 7980
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Das Lichtspielhaus

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Endlich hat Erika ein Theater gefunden! Maurice hat da ein wenig nachgeholfen. Wie er schon ganz richtig sagte, hat er wahrscheinlich auch mal etwas anderes zu tun, als täglich mit Erika Theater zu besichtigen. Irgendwie wird das Theater aber nun ganz anders, als Erika es geplant hatte. Es sollte eine Bewirtung stattfinden und in der Nähe des Broadways sein. Aber ein Theater in der fünfzigsten Etage hat natürlich auch etwas Außergewöhnliches!

Erika und die Männer! Sie hat sowohl Martin als auch Maurice den Kopf verdreht. Und sie weiß selbst nicht, was sie will. Wenn demnächst jetzt auch noch Therese wieder auftaucht, ist das Chaos komplett.

Die Beschreibung der Jazzclubs fand ich großartig. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich mittendrin. Und wie gerne wäre ich das gewesen! Ella Fitzgerald bei einem ihrer ersten Auftritte zu erleben, muss unvergesslich gewesen sein.

Diese Miro stürzt Erika gleich in neue Nöte. Was denkt sie sich nur dabei? Jetzt liegt sie jedenfalls erst einmal im Krankenhaus. Wie gut, dass Martin gleich hilfreich eingegriffen hat. Ist Miro eigentlich auch eine reale Person?

Einen kleinen Tippfehler habe ich noch auf Seite 97 gefunden:

Zitat:
... sowie einen windigen Schreibtisch ...


Ich nehme an, es soll "winzigen" heißen, oder?

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Das Lichtspielhaus

25 Oct, 2020 16:26 26 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13969
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2020: 06
Seiten gelesen in 2020: 1617
Mein SUB: Regale weise ;)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Erika und ihre Gefühle, wie will sie das alles unter einen Hut bekommen. Martin der Ruhige, er weiß das Erika ihn mag, aber er gibt sich ganz verhalten, ich denke er kann warten.
Maurice der Alleskönner, er scheint sich sehr sicher zu sein Erika zu bekommen, aber mit Geld kann man eben nicht alles bekommen, auch wenn er sich geduldig zeigt. Tja und dann ist auch noch Therese auf dem Weg. Wie soll das werden. Ich denke Erika muss sich in dieser Hinsicht bald entscheiden. Ansonsten könnte das wohl alles nach hinten losgehen.

Die Beschreibung des New Yorker Nachtlebens in Harlem war sehr plastisch, habe im Kopfkino mitgetanzt und die unvergleichbare Ella Fitzgerald singen hören. Nach Ende dieses Abschnitts habe ich mir dann auch gleich mal wieder das Album mit ihr und Louis Armstrong angehört. Einfach herrlich.

Und es ist nun auch ein Theater gefunden, zwar nicht genau das was sich Erika so vorgestellt hatte. Und Maurice hatte natürlich wieder seine Finger mit drin. Nur ist das wirklich ein Theater? In luftiger Höhe, sehr ungewöhnlich, bin gespannt was daraus wird.

Während diesem Abschnitts kam mir auch das eine oder andere Mal die Frage in den Kopf, wie können die das alles bezahlen? New York kann doch nicht gerade günstig sein. Das Hotel , die ganzen Ausflüge und auch das Nachtleben mit oder ohne Drogen und einer Menge Alkohol. OK, der Vater wird bestimmt für etwas Unterhalt sorgen, aber das Feiern ist doch sehr oft und ausschweifend.

Und zu guter Letzt erscheint auch noch Miro auf der Bildfläche und ich habe das starke Gefühl, dass es Erika alles andere als erfreut.

Es ist eine Menge passiert in diesem Abschnitt und ich bin gespannt wie das weiter geht.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten - 2019 = 33 Bücher 13372 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

26 Oct, 2020 12:34 00 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Heidi Heidi ist weiblich




Dabei seit: 21 Jun, 2010
Beiträge: 917
Heimatort: München
Hobbies: Lesen, Walken, Lesen, Walken....
Beruf: Autorin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Simone,

danke für den Hinweis. "Windig" gibt es allerdings als Adjektiv im Sinne von "nicht sonderlich stabil". Ein windiger Schreibtisch ist mehr so eine Art Behelfstisch, wacklig, nicht sehr fest gezimmert. Hier bei Erika ist es ein Tisch in ihrem Hotelzimmer, der eigentlich nicht als Schreibtisch sondern als Beistelltisch zu den Sesseln gedacht ist. Sie hat ihn umfunktioniert, um daran zu schreiben.

Wie schön, dass Dir die Jazzclubszene so gut gefallen hat! Um das zu schildern, habe ich einige Schilderungen von Erika und Klaus aus ihrem gemeinsamen Buch "Rundherum" über ihre erste Amerikareise 1928/29 ausgeschlachtet, ebenso die verschiedenen Darstellungen in zeitgenössischen Reiseführern. Ella Fitzgerald finde ich ohnehin eine großartige Sängerin. Ihre Stimme ist auch später noch genial gewesen. Wie muss sie in jungen Jahren, zu Beginn ihrer Karriere geröhrt haben? Das habe ich mir mit viel Phantasie und viel Musik im Hintergrund ausgemalt...

Miro ist eine reale Person, Erikas und Klaus´ langjährige Freundin Annemarie Schwarzenbach (1908-1942), eine Schweizer Schriftstellerin und Fotografin, Tochter eines international sehr erfolgreichen Seidenfabrikanten. Die im Text erwähnte Niederlassung in New York hat es ebenfalls wirklich gegeben. Miro, wie sie sich nennt, lernt Klaus und Erika Anfang der 1930er Jahre kennen, liebt Erika, verehrt sie und will, als Erika sie als Geliebte zurückweist, ihre Freundin und eine Art kleine Schwester sein. Im Haus der Familie Mann, die dann ja im Schweizer Exil lebt, war sie sehr heimisch. Ihre Mutter ist seltsamerweise eine sehr überzeugte Anhängerin Hitlers und unterstützt entsprechende Kreise in der Schweiz. Die Freundschaft von Miro zu Erika und Klaus war ihr also ein Dorn im Auge. Es wird vermutet, dass sie auch hinter den Angriffen nationalsozialistischer Prügeltrupps auf "Die Pfeffermühle" in Zürich steckt und so mit dafür gesorgt hat, dass das Kabarett in der SChweiz nicht mehr auftreten durfte. Miro ist stark drogenabhängig und reißt auch Klaus immer wieder in diese Spirale mit hinein.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
aktuell: "Die Tochter des Zauberers. Erika Mann und ihre Flucht ins Leben" (Aufbau Verlag August 2020)

München-Romane
Romanspaziergänge in München
Mehr unter www.heidi-rehn.de

28 Oct, 2020 09:40 51 Heidi ist offline Email an Heidi senden Beiträge von Heidi suchen Nehmen Sie Heidi in Ihre Freundesliste auf
Heidi Heidi ist weiblich




Dabei seit: 21 Jun, 2010
Beiträge: 917
Heimatort: München
Hobbies: Lesen, Walken, Lesen, Walken....
Beruf: Autorin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Netha,

ja, Erika sitzt mit ihren Gefühlen zwischen allen Stühlen. Wie ihre jüngere Schwester Elisabeth so treffend sagt: sie ist eine Frau voller Leidenschaften in allem, was sie tut. Und sie liebt nun einmal auch sehr gern.

Natürlich ist New York schon damals nicht gerade günstig. Für Erika wie für viele Emigranten war die Frage, wie sie ihr Leben finanzieren, entscheidend. Erika und Klaus bekommen, wie Du richtig vermutest, regelmäßige Unterstützung von den Eltern. Katia und Thomas haben doch einen Großteil des Vermögens vor den Nazis retten können. Schon das Geld für den Nobelpreis 1929 hat Thomas Mann im Ausland angelegt. Ebenso wurden seine Bücher ja in vielen Ländern - vor allem auch in den USA - erfolgreich verkauft. Die Honorare standen also auch zur Verfügung.

Erika sucht jetzt explizit Sponsoren, um die Überfahrt der Pfeffermühle-Truppe wie auch deren und ihr eigenes Leben in den USA zu finanzieren. Das gelingt ihr mit Maurice, der Unterstützung von Vicki Baum, den Verlegern Alfred und Blanche Knopf ja auch relativ schnell. Außerdem schreibt sie weiter Artikel für Zeitungen, was auch ein bisschen Geld bringt. Und Klaus hält Vorträge, für die er ebenfalls Honorar erhält. "A bisserl was geht allweill", wie man in Bayern sagt - ein bisschen was geht also immer. Zum Glück.

Und wie das mit ihrer Liebe zu Martin, Maurice und dann auch Therese weitergeht, wird sich zeigen. breit grins

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
aktuell: "Die Tochter des Zauberers. Erika Mann und ihre Flucht ins Leben" (Aufbau Verlag August 2020)

München-Romane
Romanspaziergänge in München
Mehr unter www.heidi-rehn.de

28 Oct, 2020 09:46 59 Heidi ist offline Email an Heidi senden Beiträge von Heidi suchen Nehmen Sie Heidi in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 7980
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Das Lichtspielhaus

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Heidi,

in diesem Zusammenhang war mir das Wort "windig" tatsächlich noch nicht bekannt. Aber man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu. megalach

Es ist schon erschreckend, was Drogen mit der Psyche eines Menschen anrichten. Miro ist bestimmt eine liebenswerte Person. Aber ihr Verhalten im Bedford war absolut egoistisch. Letztendlich hat sie sich ja hauptsächlich selbst geschadet. Aber auch der Ruf der Freunde hätte ganz schnell Schaden nehmen können. Klaus scheint sich da - zumindest momentan noch - besser im Griff zu haben. Obowhl es schon schmerzt, zusehen zu müssen, wie er sich Stück für Stück selbst zugrunde richtet.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Das Lichtspielhaus

28 Oct, 2020 10:54 06 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Heidi Heidi ist weiblich




Dabei seit: 21 Jun, 2010
Beiträge: 917
Heimatort: München
Hobbies: Lesen, Walken, Lesen, Walken....
Beruf: Autorin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

"Again what learnt", sage ich mir in solchen Fällen, liebe Simone, und freue mich auch, in meinem Alter noch lernfähig zu sein. Das ist das Wichtigste! breit grins

Drogen sind wirklich entsetzlich zerstörerisch. Und es ist auch so erschreckend, wie viel damals durch Unwissenheit noch verharmlost wurde. Da ist die Medizin heute wirklich entscheidend weiter, wovon wir sehr profitieren.

Klaus ist ein sehr labilber Charakter. Ich fürchte, wenn er nicht an Drogen geraten wäre, hätte er etwas anderes gefunden, was ihn kaputt gemacht hätte. Schlimm. Aber Genie und Wahnsinn liegen oft eng beieinander. Und er hat sich von frühester Jugend an auf diesen fatalen Weg begeben...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
aktuell: "Die Tochter des Zauberers. Erika Mann und ihre Flucht ins Leben" (Aufbau Verlag August 2020)

München-Romane
Romanspaziergänge in München
Mehr unter www.heidi-rehn.de

28 Oct, 2020 17:52 52 Heidi ist offline Email an Heidi senden Beiträge von Heidi suchen Nehmen Sie Heidi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11677
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2020: 38
Seiten gelesen in 2020: 12.644
Mein SUB: 206
Lese gerade: der Tod ist ein Tänzer / die fünfte Frau

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich bin noch nicht fertig, aber immerhin über die Tage bis Kapitel 11 gekommen...

Ich weiß noch nicht richtig, was ich von Erika halten soll. Einerseits ist sie mir sympathisch und ich kann sie sehr gut verstehen. Aber andererseits kommt sie mir zwischendurch immer unsympathisch und berechnend (ist nicht das richtige Wort, aber mir fällt kein besseres ein) vor. Sie wickelt die Männer um die Finger und nutzt das auch schamlos aus…

Martin mag ich, er ist bodenständig. Maurice hingegen mag ich nicht, mit Geld kann man nicht alles kaufen: Sympathie muss man sich verdienen!

Klaus tut mir leid - Drogen sind Teufelszeug!

Und Miro? Wie viele Liebschaften hat Erika? Erfreut war sie nicht, dass sie so unerwartet aufgetaucht ist…

Wenigstens kann das Ensemble einreisen, das freut mich. Bin ich doch neugierig, wie sich alles entwickeln wird…

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher
Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher Lesen1 2019: 36 Bücher

29 Oct, 2020 09:18 31 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Heidi Heidi ist weiblich




Dabei seit: 21 Jun, 2010
Beiträge: 917
Heimatort: München
Hobbies: Lesen, Walken, Lesen, Walken....
Beruf: Autorin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Erika ist eine sehr vielschichtige Frau gewesen. Beim Schreiben - und auch hinterher - habe ich mich oft gefragt, ob ich sie wirklich gern persönlich kennengelernt hätte. Andererseits finde ich es faszinierend, wie viele Seiten sie hat und dass sie letztlich doch sehr stringent ihre Ziele verfolgt. Und die sind nicht egoistisch sondern zum Wohl anderer und der Allgemeinheit. Deshalb würde ich sie auch nicht als "berechnend" bezeichnen. Sicherlich hat sie bewusst ihre Position als Tochter des international bekannten Nobelpreisträgers Thomas Mann eingesetzt, um ihre Ziele zu erreichen. Aber dabei ging es ihr immer um hehre Dinge zum Vorteil anderer. Dass sie dabei sich selbst gelegentlich auch gutes Essen, schöne Erlebnisse oder auch luxuriöse Kleidung gegönnt hat, finde ich legitim. Das macht sie wiederum menschlich. Jemand, der zu perfekt ist, ist doch beängstigend.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
aktuell: "Die Tochter des Zauberers. Erika Mann und ihre Flucht ins Leben" (Aufbau Verlag August 2020)

München-Romane
Romanspaziergänge in München
Mehr unter www.heidi-rehn.de

29 Oct, 2020 09:44 27 Heidi ist offline Email an Heidi senden Beiträge von Heidi suchen Nehmen Sie Heidi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11677
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2020: 38
Seiten gelesen in 2020: 12.644
Mein SUB: 206
Lese gerade: der Tod ist ein Tänzer / die fünfte Frau

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es werden wieder mehr Seiten am Stück! Zwar noch nicht mein gewohntes Lesetempo, aber es wird… Dieser Abschnitt ist inzwischen schon mal beendet...

Erika und Martin haben Miro das Leben gerettet - wird sie es ihnen danken?

Und ein Theater haben sie auch gefunden und das Ensemble ist unterwegs - es kann also bald los gehen. Bin gespannt…

Erikas Hinhaltetaktik in Bezug auf Martin und Maurice gefällt mir immer noch nicht - aber wenn sie mit beiden etwas anfangen würde, würde mir das noch viel weniger gefallen! Ich bin auf Therese gespannt…

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher
Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher Lesen1 2019: 36 Bücher

31 Oct, 2020 08:41 39 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11677
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2020: 38
Seiten gelesen in 2020: 12.644
Mein SUB: 206
Lese gerade: der Tod ist ein Tänzer / die fünfte Frau

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
e Beschreibung der Jazzclubs fand ich großartig. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich mittendrin.

das habe ich vrgessen zu erwähnen...
Zitat:
Klaus ist ein sehr labilber Charakter. Ich fürchte, wenn er nicht an Drogen geraten wäre, hätte er etwas anderes gefunden, was ihn kaputt gemacht hätte. Schlimm.

leider...
Zitat:
Deshalb würde ich sie auch nicht als "berechnend" bezeichnen.

ich meine damit auch nicht egoistisch - hab ja gesagt, mir fehlt das richtige Wort dafür... vielleicht fällt es mir irgendwann noch ein... aber Deine Erklärung kommt eigentlich da hin, wo ich meine...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher
Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher Lesen1 2019: 36 Bücher

31 Oct, 2020 08:50 31 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Heidi Heidi ist weiblich




Dabei seit: 21 Jun, 2010
Beiträge: 917
Heimatort: München
Hobbies: Lesen, Walken, Lesen, Walken....
Beruf: Autorin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wir meinen in Bezug auf Erika sicher dasselbe, aber mir fällt leider auch kein besseres Wort ein. "Berechnend" klang mir nur wirklich zu negativ.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
aktuell: "Die Tochter des Zauberers. Erika Mann und ihre Flucht ins Leben" (Aufbau Verlag August 2020)

München-Romane
Romanspaziergänge in München
Mehr unter www.heidi-rehn.de

02 Nov, 2020 10:41 11 Heidi ist offline Email an Heidi senden Beiträge von Heidi suchen Nehmen Sie Heidi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11677
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2020: 38
Seiten gelesen in 2020: 12.644
Mein SUB: 206
Lese gerade: der Tod ist ein Tänzer / die fünfte Frau

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Knuddel

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher
Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher Lesen1 2019: 36 Bücher

02 Nov, 2020 14:47 54 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6661
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik + Hörbücher hören, gute Filme schauen, Aroha
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2020: 94
Seiten gelesen in 2020: 35539
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Angelika Schwarzhuber - Der Weihnachtswald

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Puh Erika ist ja ein richtiger Wirbelwind. Denke sie weiss im Moment auch nicht was mit ihren Gefühlen passiert. Therese ihre sehr eifersüchtige Partnerin die sie dadurch manchmal auch gebremst hat, Martin ist so etwas wie ein Seelenverwandter für Sie. Maurice darf sie auch nicht vergraulen er ist das Ticket für ihre Zukunft.

Klaus ist ein sehr schwacher Mann und er lässt sich einfach gehen. Ja es ist manchmal mit sich alleine zu sein. Aber er betäubt alle seine Gefühle und Ängste mit Drogen und Alkohol. Scheibenhonig jetzt ist auch noch Miro aufgetaucht. Beides wie Kinder die nie gelernt haben auf sich selber zu achten. Da kann einem Erika nur leid tun.

Bin gespannt was es auf sich hat mit der Bühne auf dem 50. Stock, ob die Pfeffermühle wirklich da spielen wird.

Wir dürfen gespannt sein,

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

03 Nov, 2020 19:47 12 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Schmökerkisten Leserunden » Leserunden 2020 » Rehn, Heidi - Die Tochter des Zauberers » Rehn, Heidi - Die Tochter des Zauberers - Abschnitt 2 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH