RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KURZGESCHICHTEN & GEDICHTE » [Kurzgeschichten] Kruse, Margit - Unheimlich weihnachtlich! Böse Geschichten aus dem Ruhrgebiet 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8137
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Das Lichtspielhaus

Kruse, Margit - Unheimlich weihnachtlich! Böse Geschichten aus dem Ruhrgebiet Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Kruse, Margit
Titel: Unheimlich weihnachtlich! Böse Geschichten aus dem Ruhrgebiet
Originaltitel: ---
Verlag: Wartberg Verlag
Erschienen: 24.09.2021
ISBN-13:  978-3831330126
Seiten: 79
Einband: HC
Serie: ---
Preis: ¬ 12,00


Autorenporträt:

Zitat:
Margit Kruse, geboren 1957, wurde vor allem durch ihre Revier-Krimis, darunter Eisaugen und Zechenbrand, bekannt und ist ein echtes Kind des Ruhrgebiets. Seit 2004 ist die Gelsenkirchenerin als freiberufliche Autorin tätig. Neben zahlreichen Beiträgen in Anthologien hat sie bislang mehrere Bücher veröffentlicht, darunter den Roman Im Schatten des Turmes  Eine Jugend im Ruhrgebiet, der für den Literaturpreis Ruhr 2009 nominiert war. Ihr Erstlingswerk Wir Kinder der 60er und 70er Jahre  Aufgewachsen in Gelsenkirchen erschien 2007 im Wartberg Verlag.


Quelle: Wartberg Verlag

Inhaltsangabe:

Zitat:
Die Vorstellung eines idyllischen Festes im Kreise glücklicher Menschen ist übermächtig, gilt Weihnachten doch als Fest der Liebe, Gaben und Genüsse. Stattdessen gibt es Zank und Streit, die Wut schäumt über, es wird geschlagen, zerstört, geraubt, beleidigt, betrogen und einiges mehr. In 15 bösen Geschichten stimmt Margit Kruse Sie auf die Weihnachtszeit ein. Im Pott, von Mülheim über Dortmund bis Witten, geht es hoch her. Z. B. wird in Bottrop Dackel Karlchen entführt, am Stadtwaldteich in Buer geht es einer nervigen Nachbarin an den Kragen und aus Kostengründen schenkt eine alte Dame ihrem Freund statt eines Wellensittichs einen Sperling. In Haltern sägt ein Bösewicht am St. Martins-Tag am Sattelgurt eines Pferdes und in Herten lässt ein armer Rentner in einem Supermarkt ein großes Marzipanbrot mitgehen. Ätzende Tanten, faule Sprösslinge, nervende Ehemänner, penetrante Eltern und gemeine Arbeitskollegen: Sie alle haben einen Denkzettel verdient, findet die Autorin.


Quelle: Wartberg Verlag


Meine Meinung:

Eigentlich bin ich nicht unbedingt eine Leserin von Kurzgeschichten. Aber wenn sie aus der Feder von Margit Kruse stammen, muss ich sie lesen. Die Autorin ist ein echtes Kind des Ruhrpotts und man merkt ihren Büchern die Liebe zu ihrer Heimat an. Sie schaut den Menschen aufs Maul und verpackt die unterschiedlichsten Charaktere auf amüsante und spannende Weise in ihren Geschichten.

Im vorliegenden Band werden 15 Kurzgeschichten rund um Weihnachten im Ruhrgebiet präsentiert. Sehr besinnlich geht es dabei nicht zu, dafür aber umso amüsanter und spannender. Die Protagonisten sind Menschen wie du und ich, die teils aus Not, teils aus Rachsucht vom rechten Weg abkommen. Dabei entstehen Situationen, die mich zum Schmunzeln brachten.

Das Büchlein hat zwar nur 79 Seiten, ist aber sehr liebevoll und aufwändig gestaltet: Zu den meisten Geschichten gibt es passende Illustration am Ende. Gedruckt ist es auf sehr hochwertigem Papier. Es eignet sich somit sehr gut als Geschenk für liebe (oder auch nicht so liebe) Menschen. Man kann sich damit aber natürlich auch selbst beschenken und so die Zeit bis zum mehr oder weniger besinnlichen Weihnachtsfest vergnüglich vertreiben.

Fazit:

Sehr unterhaltsame böse Geschichten zur Adventszeit

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Das Lichtspielhaus

09 Nov, 2021 20:05 26 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KURZGESCHICHTEN & GEDICHTE » [Kurzgeschichten] Kruse, Margit - Unheimlich weihnachtlich! Böse Geschichten aus dem Ruhrgebiet 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH