RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane S » Schier, Petra » [Historisch] Schier, Petra: Das Kreuz des Pilgers (Pilger-Trilogie 1) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11984
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2021: 34
Seiten gelesen in 2021: 14.216
Mein SUB: 200
Lese gerade: Wunder wirken Wunder

Schier, Petra: Das Kreuz des Pilgers (Pilger-Trilogie 1) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Schier, Petra
Titel: Das Kreuz des Pilgers
Verlag: Harper Collins
Erschienen: 2021
ISBN-13: 978-3749901586
Seiten: 525
Einband: Taschenbuch
Preis: 11,00 ¬
Serie: Pilger-Trilogie, Band 1


Autorenporträt:
Zitat:
Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin und Lektorin. Neben ihren historischen Romanen schreibt sie auch zauberhafte Liebesromane mit Hund. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.
Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
GEHEIMNISSE, INTRIGEN UND DIE KRAFT EINER MÄCHTIGEN RELIQUIE
1379:
Im Schutz einer Handelskarawane wollen Reinhild und ihr Gemahl in ihre Heimat Koblenz zurückkehren. Als sie von einer marodierenden Räuberbande überfallen werden, entgeht Reinhild nur knapp dem Tod, während für ihren Mann jede Hilfe zu spät kommt. Langsam erholt sie sich von den schrecklichen Ereignissen, doch sie weiß: Um ein Auskommen für sich und ihren Sohn zu haben, wird sie wieder heiraten müssen. Ein Gedanke, der ihr Angst macht. Trotzdem wird ihr immer klarer, dass es nur einen Mann gibt, der für sie infrage kommt  auch wenn sie sicher ist, dass ihr Vater diese Verbindung niemals gutheißen wird.
Klappentext


Meine Meinung:
Reinhild befand sich mit ihrem Mann Gottfried und einer Gruppe Pilgerer auf der Heimreise nach Koblenz, als sie von Räubern überfallen wurden. Gottfried hat einem jungen Mädchen das Leben gerettet und sein Tod traf nicht nur Reinhild schwer. Auch Palmiro und Conlin traf es hart, sind die 4 doch gemeinsam aufgewachsen. Gemeinsam kehrten die Freunde trauernd zurück in die Heimat, nur um dort die nächsten Probleme zu finden&

Das Buch ist angenehm zu lesen und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Am Anfang gibt es eine Karte der Koblenzer Innenstadt von 1379 und ein Personenverzeichnis - beides finde ich hilfreich und zu Beginn der Geschichte sehr gut.

Reinhild war mir von Anfang an sympathisch, ebenso wie Palmiro und Conlin. Zu Beginn wurde auf ein Geheimnis verwiesen und auf eine geheime Begabung Palmiros. Zurück in Koblenz überschlugen sich die Ereignisse. Die Geschichte hat mich gefesselt und ich war mir lange nicht sicher, ob Palmiros gute Menschenkenntnis wirklich funktioniert oder ob Conlin mit seinem Argwohn besser fährt. Und mit einigen Wendungen habe ich überhaupt nicht gerechnet. Die Autorin hat es geschafft, mich mehrmals zu überraschen. Das Ende war leider komplett offen, kein einziger Handlungsstrang wurde abgeschlossen - deshalb gebe ich dem Buch einen Stern Abzug. Ich kann zwar verstehen, dass die Autorin die Neugier auf den nächsten Band wecken möchte, aber doch nicht so ganz ohne Abschluss!?! Ich möchte jetzt wissen, wie es ausgeht - aber leider ist das noch nicht möglich&

Fazit:
Familie, Freundschaft und Liebe.
4 sterne


Pilger-Trilogie:
1. Das Kreuz des Pilgers

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher
Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher Lesen1 2019: 36 Bücher Lesen1 2020: 42 Bücher

26 Aug, 2021 19:33 37 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane S » Schier, Petra » [Historisch] Schier, Petra: Das Kreuz des Pilgers (Pilger-Trilogie 1) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH