RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER International » Krimi & Thriller International H » Herron, Paul: Am Limit (e-book) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 12230
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2021: 22
Seiten gelesen in 2021: 8.039
Mein SUB: 193
Lese gerade: der Schwarm / City on Fire

Herron, Paul: Am Limit (e-book) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Herron, Paul
Titel: Am Limit
Originaltitel: Break Out
Verlag: Blanvalet
Erschienen: 2022
ASIN: B09KPW4Z4X
ISBN: 978-3641265601
Dateigröße: ? KB (Kindle) / 1,91 MB (ePUB)
Seiten: 423
Einband: e-Book
Preis: 9,99 €
Serie: -


Autorenporträt
Zitat:
Paul Herron ist gebürtiger Schotte, der seit einigen Jahren in der Hitze und Feuchtigkeit Südafrikas zu überleben versucht (und an manchen Tagen scheitert). Er ist Autor diverser Computerspiele und Comics und hat an mehreren Fernsehsendungen mitgewirkt, von denen eine sogar für den renommierten Emmy Award nominiert wurde. »Am Limit« ist Paul Herrons Thriller-Debüt.
Quelle: am Anfang des eBooks

Inhaltsangabe:
Zitat:
Jack Constantine hat einen der drei Mörder seiner Frau erschossen. Dafür sitzt der Ex-Polizist nun in einem Hochsicherheitsgefängnis in Florida. Genau hier verbüßen auch die beiden anderen Killer ihre Haftstrafe. Constantines Rache ist zum Greifen nahe. Da rast ein Hurrikan und mit ihm riesige Flutwellen auf das Gefängnis zu. Die Wächter flüchten, ohne die Insassen zu evakuieren, und Constantine muss ausbrechen, um zu überleben. Zu seinem Glück findet er eine Verbündete: Keira Sawyer, eine junge Justizvollzugsbeamtin, die von ihren Kollegen aus Versehen zurückgelassen wurde. Gemeinsam stellen sie sich dem Sturm und den marodierenden Insassen des Gefängnisses. Bis Constantine sich entscheiden muss, was ihm wichtiger ist: sein Leben oder die Rache an den Mördern seiner Frau.
Quelle: am Anfang des eBooks


Meine Meinung:
Bei Jack Constantine wurde eingebrochen und dabei seine schwangere Frau ermordet. Der ehemalige Soldat und Polizist hat nur noch einen Wunsch: Rache an den 3 Mördern seiner Frau. Er lockt sie in einen Hinterhalt, um sie qualvoll sterben zu lassen. Aber seine Ex-Kollegen kommen dazu und er kommt ins Hochsicherheitsgefängnis nach Miami. Dort sind auch die 2, die er nicht mehr töten konnte.
Aber dann rasen 2 Hurrikans auf das Gefängnis zu und die Wärter bringen sich in Sicherheit, ohne Rücksicht auf die Gefangenen. Aber einer öffnet vor dem Verlassen alle Türen, damit die Gefangenen eine Chance haben, nicht zu ertrinken. Dass auch die neue Kollegin noch im Bau ist, fällt keinem auf, da sie noch nicht auf der Mitarbeiterliste steht…

Das Buch ist spannend geschrieben und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Jack war mir sympathisch und ich konnte seinen Wunsch nach Rache nachvollziehen. Schließlich wurde ihm seine Familie genommen.

Als dann der Hurrikan kommt und die Gefahr steigt, geht alles drunter und drüber. Teile des Gefängnisses stürzen ein, das Wasser steigt und die Insassen richten ein Blutbad an. Die Situation eskaliert und Jack versucht gemeinsam mit Sawyer, die zurück gelassen wurde, und Felix, seinem Zellengenossen und einzigen Freund, zu überleben. Jack ist sicher, dass keiner den Superstum überleben kann, aber er möchte vorher noch die beiden Häftlinge selbst umbringen. Dann kann er beruhigt und erleichtert diese Welt verlassen…

Es ist interessant, wie die Häftlinge erst aufeinander los gehen, aber dann, als sie merken, dass das Ende bevor steht, die meisten zusammen anpacken und gemeinsam versuchen zu überleben. Das Ende fand ich gut, ich habe das Buch zufrieden beendet. Zwar kein richtiges Happy End, aber eine Möglichkeit…

Fazit:
Es gibt noch das Gute im Menschen.
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher
Lesen1 2019: 36 Bücher Lesen1 2020: 42 Bücher Lesen1 2021: 51 Bücher

02 May, 2022 17:41 58 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER International » Krimi & Thriller International H » Herron, Paul: Am Limit (e-book) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH