RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik M » Martin, Ricarda: Das Lilien-Cottage 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11427
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2020: 19
Seiten gelesen in 2020: 6.901
Mein SUB: 216
Lese gerade: nach dem Tod gleich links

Martin, Ricarda: Das Lilien-Cottage Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Martin, Ricarda
Titel: Das Lilien-Cottage
Verlag: Knaur
Erschienen: März 2020
ISBN-10: 342652192X
ISBN-13: 978-3426521922
Seiten: 426
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 ¬
Serie: -


Autorenporträt:
Zitat:
Ricarda Martin wurde 1963 in Süddeutschland geboren und lebt als freie Autorin im schwäbischen Raum. Bereits in früher Jugend wurde ihre Leidenschaft für England und britische Geschichte geweckt. Seit sie die Insel 1984 zum ersten Mal bereist hat, zieht es sie jedes Jahr mehrmals nach Großbritannien. Nachdem sie in verschiedenen Berufen gearbeitet hat, widmet sich Ricarda Martin seit einigen Jahren nur noch dem Schreiben und einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Tierschutzverein im Bereich der Katzenhilfe, denn Tiere sind neben Büchern ihre zweite Leidenschaft.
Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Eine Liebe auf Guernsey: wildromantisch und wunderschön
Nach einem Zusammenbruch mitten auf dem Catwalk flüchtet das ehrgeizige Top-Model Sharon Leclerque völlig ausgebrannt an den Ort ihrer Kindheit: Auf der Kanalinsel Guernsey, bei ihrer Ersatz-Großmutter Theodora, will sie neue Kräfte sammeln. Dort trifft sie allerdings auch auf ihre Jugendliebe Alec, der sich ein Jetset-Leben wie das von Sharon nie vorstellen konnte. Auch Theodora ist Guernsey zutiefst verbunden  obwohl sie während der Zeit der deutschen Besatzung Schreckliches erlebt hat. Stück für Stück beginnt Sharon sich zu öffnen: der Geschichte Theodoras, der rauen Schönheit der Insel, und Alec ...
Klappentext


Meine Meinung:
Sharon Leclerque ist Model - nach einem Zusammenbruch sucht sie ihre Wurzeln, um wieder zu Kräften zu kommen. Auf der Insel Guernsey bei ihrer Ersatz-Oma gelingt ihr das auch, obwohl die Reise in die Vergangenheit ziemlich böse Überraschungen bereithält.

Das Buch hat mich gefesselt. Der Schreibstil ist angenehm und ich konnte mir alles bildlich vorstellen. Das Leben von Sharon wurde genauso gut dargestellt wie das von Theodora, die ihr in der Kindheit eine große Stütze war. Die Vergangenheit wurde wieder aufgewärmt und es kam einiges ans Licht, das das Leben durcheinanderwirbelte.

Eine Reise in die Vergangenheit des Krieges - eine Zeit von Trauer, Liebe, Verrat, Vertrauen und Hoffnungslosigkeit. Und trotzdem wird aus dem vom Unfall entstellten jungen Mädchen eine wundervolle, warmherzige Frau.

Und auch Sharon findet wieder zu sich selbst und erkennt, was ihr wirklich wichtig ist.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Alles wurde aufgeklärt und es blieben keine Fragen offen.

Fazit:
Das Schicksal schlägt manchmal oft und sehr hart zu&
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher Lesen1 2019: 36 Bücher

04 Jun, 2020 11:42 24 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13850
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2020: 06
Seiten gelesen in 2020: 1617
Mein SUB: Regale weise ;)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Sharon hat alles was eine Frau sich eigentlich wünschen kann. Die war erfolgreich als Model und sollte zufrieden in London leben, mit einem Mann an ihrer Seite der sie liebt. Doch wenn da nicht das Alter wäre und die nicht sehr gesunde Sichtweise von Sharon.
Als sie auf dem Catwalk einen Zusammenbruch erleidet sollte sich ihr bisheriges Leben ändern, so hatte sie sich ihre Zukunft bestimmt nicht vorgestellt.
Um sich zu erholen fährt Sharon auf die Kanalinsel Guernsey, dort besucht sie eine großmütterliche Freundin aus Kindertagen, Theodora. Diese erfasst den jämmerlichen Zustand von Sharon sofort und nimmt die in ihrer Pension, dem Lilien Cottage, auf.
Von da an nimmt Sharons Leben einen völlig anderen Lauf als gedacht.

Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen, Ricarda Martin beschreibt das beschauliche Leben auf Guernsey in der Gegenwart, aber auch die Begebenheiten der Vergangenheit sehr bildlich. Ich habe mich beim lesen dort sehr wohlgefühlt. War mitten drin in der Geschichte und konnte das Buch nur schwerlich aus den Händen legen. Auch konnte ich wieder etwas lernen aus der Geschichte der Deutschen, sowie den Engländern. Das ist etwas was ich an der Autorin so schätze, sie webt ihre Geschichten um wahre Begebenheiten herum, und biegt nicht die Geschichte für ihre Romane.

Ich vergebe fünf von fünf Sternen 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten - 2019 = 33 Bücher 13372 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

06 Jun, 2020 09:06 20 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6533
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Aroha
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2020: 47
Seiten gelesen in 2020: 17000
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Ricard Martin- Das Lilienhaus

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Sharon Leclerque war ein gefragtes Model. Langsam aber sicher nagt das Alter an ihr. Mit über 30 Jahren sind ihre Glanzzeiten langsam aber sicher vorbei. Sie führt mit ihrem Freund Ben eine Fernbeziehung. Eines Tages macht er ihr einen Antrag. Für Sharon wird alles Zuviel und sie bricht zusammen. Die letzten Jahre hat sie ziemlichen Raubbau mit ihrem Körper betrieben und dieser rächt sich jetzt. Total am Boden bekommt sie Sehnsucht nach Theodora, ihr Grossmutterersatz die auf der Kanalinsel Guernsey lebt. Seit Jahren hat sie sich nicht mehr bei der alten Frau gemeldet. Mit einem schlechten Gewissen reist sie nach Guernsey. Theodora ist natürlich über den Besuch mehr als überrascht, aber nimmt Sharon bei sich auf. Die beiden Frauen kommen sich in dieser Zeit wieder näher und Theodora erzählt von ihrer bewegten Vergangenheit...

Sharon fand ich am Anfang eine sehr oberflächliche Person und hätte Theodora verstehen können, wenn sie sie zum Teufel geschickt hätte. Meine Lieblingsfigur war auch eindeutig Theodora. Mein Taschentuch kam einige Male zum Einsatz. Was im Krieg auf dieser Insel so alles abgegangen ist, hat mich zutiefst schockiert. Ein Buch das mich sehr berührt hat.

Eines meiner Highlights in diesem Jahr!

Ich vergebe: 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

06 Jun, 2020 12:56 06 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 7894
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Das Lichtspielhaus

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Auf dieses Buch bin ich durch eine Leserunde in Nethas Schmökerkiste aufmerksam geworden. Die Autorin ist mir bereits durch andere Werke, auch unter ihrem Pseudonym Rebecca Michéle, bekannt. Ich lese ihre Bücher sehr gerne, auch weil sie sich oft mit historischen Themen beschäftigen, die eher außergewöhnlich und zum Teil unbekannt sind. So geht es zum Beispiel in „Das Liliencottage“ um die Besetzung der Kanalinseln durch die Deutschen im Zweiten Weltkrieg. Ich wusste bislang wenig über die Kanalinseln, was sich mit der Lektüre dieses Romans geändert hat. Auf sehr unterhaltsame Art und Weise hat die Autorin mir die Inseln nähergebracht.

Eine der Protagonistinnen ist Sharon, ein Model, das mit Mitte dreißig ins kritische Alter für diese Branche kommt. Sie war mir anfangs eher unsympathisch. Alles drehte sich nur um ihre Karriere, ihr Aussehen, ihr Gewicht. Als sie zuerst ihren Freund verliert und dann auch noch bei einer Modenschau zusammenbricht, nimmt sie sich eine Auszeit und fährt auf ihre Geburtsinsel Guernsey. Dort besucht sie Theodora, die ihr als Kind eine Art Ersatz-Großmutter war. Sharons Eltern hatten karrierebedingt wenig Zeit für sie, weshalb sie oft bei Theodora, die eine kleine Pension auf Guernsey betreibt, anzutreffen war. Theodora hat ihr ganzes Leben auf der Insel verbracht, auch die Jahre des Zweiten Weltkriegs. In Rückblenden wird Theodoras Schicksal erzählt. Ihre Geschichte hat mich sehr berührt. Aber auch Sharons Leben nimmt eine entscheidende Wendung.

Sharon fand ich zuerst sehr oberflächlich. Zu dieser Figur habe ich erst im Laufe der Geschichte, als ich mehr über ihr Leben erfuhr, Zugang gefunden. Theodora dagegen hatte ich sofort in mein Herz geschlossen. Was diese Frau in ihrem Leben alles erlebt hat, hat mich zutiefst berührt. Trotzdem hat sie nie ihren Lebensmut verloren. Neben den Geschichten der beiden Frauen bietet dieser Roman auch noch einen spannenden Teil, in dem es um wertvolle Bilder geht, die vor langer Zeit in Theodoras Besitz gekommen sind. Hierzu möchte ich aber nicht mehr verraten. Ich kann für diesen Roman nur eine klare Leseempfehlung aussprechen. Obwohl das Cover und der Titel es vermuten
lassen, ist das Buch nicht kitschig.

Fazit:

Eine bewegende Geschichte vor der bezaubernden Kulisse Guernseys.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Das Lichtspielhaus

14 Jun, 2020 19:28 16 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
BorderSanna BorderSanna ist weiblich
Schmöker Schüler


Dabei seit: 31 Dec, 2018
Beiträge: 53
Heimatort: Bremen
Hobbies: Lesen, Handarbeiten, Fotografieren, Hund
Beruf: Verwaltung
Bücher gelesen in 2020: 25
Mein SUB: zu viele
Lese gerade: Linda Castillo - Tödliche Wut /// Hape Kerkeling - Der Junge muss an die frische Luft

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Die Kanalinseln zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Ich habe gegrinst, geweint, war sauer und glücklich... alles an Emotionen, die ein Buch großartig machen. Das Buch hat mich sehr gefesselt und ich konnte mich in die Charaktere gut reinfühlen.

Es macht neugierig auf die Inseln, denn auch die Landschaft wird wunderbar beschrieben.

Wie immer ein sehr gelungenes Buch von Ricarda Martin!

5 Sterne 5 sterne

01 Jul, 2020 20:00 12 BorderSanna ist offline Email an BorderSanna senden Beiträge von BorderSanna suchen Nehmen Sie BorderSanna in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik M » Martin, Ricarda: Das Lilien-Cottage 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH