RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 25 von 7043 Treffern Seiten (282): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 5
Zabou1964

Antworten: 23
Hits: 98

15 Aug, 2022 10:04 31 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Zitat:
Besuchst Du auch Mount St Michel? Sein "kleiner Bruder" befindet sich ja in Cornwall und findet auch immer wieder Einzug in meine Romane.


Da wir in Fécamp sein werden, das 244 km vom Mont Saint Michel entfernt ist, werden wir uns das nicht anschauen. Außerdem war ich auf dem Weg in die Bretagne schon mal dort.

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 4
Zabou1964

Antworten: 13
Hits: 77

15 Aug, 2022 10:01 29 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Zitat:
Stell Dir vor, Du wärst Autorin und schreibst unter meheren Pseudonymen ;-). Morgens in den Spiegel schauen und überlegen, wer man heute ist, damit man durch den Tag kommt ;-)


Das überlasse ich lieber den Leuten, die das können - dir zum Beispiel. breit grins

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 4
Zabou1964

Antworten: 13
Hits: 77

14 Aug, 2022 20:25 38 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Auch hier habe ich die Fehler noch nicht gepostet:

Seite 222: Hab's nicht so nicht gemeint (ein "nicht" zu viel)
Seite 223: Dort fand Pamelas eine angebrochene Packung (Pamela)

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 5
Zabou1964

Antworten: 23
Hits: 98

14 Aug, 2022 20:13 23 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Ein Fehler ist mir noch aufgefallen:

Seite 308: ... erwiderte Pamela und zwang sie sich (ohne "sie").

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 5
Zabou1964

Antworten: 23
Hits: 98

14 Aug, 2022 20:12 05 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Auch ich habe das Buch mittlerweile beendet, hatte nur keine Zeit, etwas dazu zu schreiben.

Wie ich bereits im letzten Abschnitt schrieb, habe ich das Ende vorausgeahnt. Der Clou an der Geschichte ist ja, dass Pamela auch eine Nachfahrin der Stuarts ist. Und das wäre sie nicht, wenn Louisa tatsächlich Louisa gewesen wären. Außerdem hätte Louisa auch kein Interesse an der Vernichtung der Kassette gehabt, oder?

Gefallen hat mir das Ende trotzdem sehr. Vor allem, dass Pamela und Gerald (nicht George ;-) ) dauerhaft ein Paar geworden sind und dass Pamela ihr Studium noch beendet hat.

Ich danke dir sehr herzlich für diese interessante Leserunde, liebe Rebecca. Ich habe wieder sehr viel gelernt. Die Geschichte Englands ist sehr umfangreich und ich wusste (und weiß) längst nicht alles.

Für die Leserunde im Oktober habe ich mich zwar angemeldet, weiß aber nicht, wann ich einsteigen kann. Ich bin bis zum 4.10. in der Normandie in Urlaub. Aber ich freue mich schon sehr darauf.

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 4
Zabou1964

Antworten: 13
Hits: 77

11 Aug, 2022 09:29 41 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Zitat:
Es dauerte ein bisschen, bis ich merkte, dass Du Dich vertippt hast und Gerald meintest ;-)


Sorry, ich habe ein fürchterlich schlechtes Namensgedächtnis.
Ich bin froh, dass ich weiß, wie ich selbst heiße. megalach megalach megalach

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 4
Zabou1964

Antworten: 13
Hits: 77

10 Aug, 2022 09:53 58 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

So langsam klären sich die Dinge. Ayleen wurde jetzt endlich eingeweiht. Wie wir aus der Geschichte wissen, ist die Übernahme des Throns nicht geglückt.

In der Gegenwart habe ich George zu Unrecht verdächtigt, mit den Bewahrern gemeinsame Sache zu machen. Er wurde, genau wie Pamela, entführt. Da er sich im Keller befindet, bestünde theoretisch die Möglichkeit, dass die Waffen sich dort auch noch befinden. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte ausgeht.

Ich habe folgende Theorie:

Spoiler-Alarm Spoiler Warnung: Lesen auf eigene Gefahr


Ich freue mich schon auf den Feierabend, wenn ich endlich weiterlesen kann.

Auch ich danke dir für die ausführlichen Erklärungen, Rebecca. Knuddel

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 3
Zabou1964

Antworten: 14
Hits: 66

08 Aug, 2022 12:03 29 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Zitat:
Pamela hat nur dem Arzt gesagt ...


Wem kann man in dem Ort überhaupt noch trauen? denken

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 2
Zabou1964

Antworten: 17
Hits: 87

08 Aug, 2022 12:01 36 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Ah, jetzt verstehe ich.

Dann aber: Der Geruch nach Bier und dichtem Zigarettenqualm schlug ihr entgegen.

Ich hoffe, du nimmst mir meine Korinthenkackerei nicht übel. breit grins

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 2
Zabou1964

Antworten: 17
Hits: 87

07 Aug, 2022 20:00 13 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Zitat:
Original von RebeccaM
Zitat:
Original von Zabou1964




Hier noch ein paar Fehlerchen, die mir aufgefallen sind:
Seite 83: Der Geruch nach Bier und dichter Zigarettenqualm schlug ihr entgegen (schlugen)


In diesem Fall ist es richtig, denn das "schlug" bezieht sich auf den Geruch - Singular. Hätte ich die Gerüche geschrieben, wäre schlugen richtig.


Ja, aber auch der Zigarettenqualm schlug ihr entgegen, oder? denken

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 2
Zabou1964

Antworten: 17
Hits: 87

07 Aug, 2022 19:58 35 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Zitat:
Original von RebeccaM
Zitat:
Original von Zabou1964



Seite 91: Es gibt Leute hier, die wollen wir nicht. Brauchen Sie auch nicht. -> Brauchen sie (= die Leute) auch nicht.


an die Stelle erinnere ich mich in Lektorat. Das hatte mein sie auf Sie geändert, ich wieder zurück, doch dann hie0 es, der Sprecher mein mit Sie Pamela. Ist also beides möglich ;-)


Okay, in dem Fall hätte ich das "Sie" aber an den Satzanfang gestellt:

Sie brauchen wir auch nicht!

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 3
Zabou1964

Antworten: 14
Hits: 66

07 Aug, 2022 19:51 56 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

In diesem Abschnitt ist jede Menge passiert.

In der Gegenwart wurde ein Ermordeter vor Clashmore House gefunden. Warum Wallace ausgerechnet Pamela verdächtigt, ist mir ein Rätsel. Kirsty nutzt sofort die Gelegenheit, Pamela rauszuwerfen. Gerald nimmt sie immerhin auf. Aber ob der besser ist, als die anderen Bewohner des Kaffs, wage ich mittlerweile auch zu bezweifeln. Archie war zumindest erst mal freundlich. Aber ob das so bleibt?

Dann noch der seltsame Unfall von Mae Crawford. Ausgerechnet, als sich die Dame mit Pamela treffen will, kommt sie von der Straße ab. Kannte sie Pamelas Großmutter vielleicht? denken

Jacob und seine "Schwester" hatte ich genau richtig eingeschätzt. Ayleen soll nur als Zuchtstute dienen. Ist sie vielleicht eine Nachkommin der Stuarts? Was sie belauscht hat, lässt darauf schließen.

Der Besuch von Louisa hat mich zunächst positiv gestimmt. Aber wirklich hilfreich war der auch nicht. Immerhin weiß Ayleen jetzt, dass ihre Post unterschlagen wird. Dass man sie nicht mal vom Tod der Mutter unterrichtet hat, ist der absolute Hammer! Ich bin sehr gespannt, wer im Haus noch stirbt. Ich habe da so eine Theorie ... Mal schauen, ob die wahr ist.

Ein Fehler ist mir aufgefallen:
Seite 140: an so manchen einsamen Abend (manchem)

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 2
Zabou1964

Antworten: 17
Hits: 87

05 Aug, 2022 14:06 34 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Ich fürchte, da ist Ayleen vom Regen in die Traufe gekommen. Jacob war zunächst sehr freundlich und zuvorkommend. Aber schon auf der Fahrt nach Clashmore entpuppt er sich als arrogantes A...
Mit seiner seltsamen Schwester wird es Ayleen auch nicht leichthaben. Falls es überhaupt die Schwester ist. Denn auf Ayleens Bemerkung, dass die beiden sich gar nicht ähnlich sehen, reagiert Jacob doch sehr ungehalten.

Die Bemerkung, dass Jacob Ayleen in ihrem Schlafzimmer regelmäßig "besuchen" wird, ließ mich auch annehmen, dass er sie wohl eher als "Zuchtstute" ins Haus geholt hat.

Wie Louisa zu dem Haus kommt, habe ich mich auch bereits gefragt. Sie weiß ja noch nicht mal, wo Ayleen abgeblieben ist. Ayleen durfte ihr ja nicht mehr schreiben.

In der Gegenwart läuft es für Pamela auch nicht gerade gut. Warum sind die Makler nicht zum Termin erschienen? Und was ist das für ein seltsamer Verein, der da in Clashmore House lebt? Ihre Kluft und die Tatsache, dass Leah nicht ins Krankenhaus darf, lässt wirklich an eine Sekte erinnern. Was es mit dem verschlossenen Tor auf sich hat, wissen wir jetzt. Es wird erst wieder geöffnet, wenn ein Stuart an der Macht ist.

Gerald, der Arzt, scheint ja ein Netter zu sein. Höre ich da vielleicht die Nachtigall trapsen? breit grins

Hier noch ein paar Fehlerchen, die mir aufgefallen sind:
Seite 83: Der Geruch nach Bier und dichter Zigarettenqualm schlug ihr entgegen (schlugen)
Seite 90: Jemand habe Bauchschmerzen
Seite 91: Es gibt Leute hier, die wollen wir nicht. Brauchen Sie auch nicht. -> Brauchen sie (= die Leute) auch nicht.

Thema: Pfister, Kristina - Ein unendlich kurzer Sommer
Zabou1964

Antworten: 0
Hits: 6

Pfister, Kristina - Ein unendlich kurzer Sommer 03 Aug, 2022 16:53 14 Forum: Belletristik P

Autor: Pfister, Kristina
Titel: Ein unendlich kurzer Sommer
Originaltitel: ---
Verlag: S. Fischer Verlage
Erschienen: 25.05.2022
ISBN-13: 978-3-10-491421-3
Seiten: 368
Einband: Paperback
Serie: ---
Preis: € 16,00


Autorenporträt:

Zitat:
Kristina Pfister wurde 1987 in Bamberg geboren und verbrachte schon als Kind zahlreiche schöne Ferientage auf den Campingplätzen Europas. Der Sommer ist für sie am schönsten mit den Füßen im Wasser. Deshalb studierte sie am Bodensee, fährt wenn möglich jedes Jahr ans Meer, und freute sich sehr, als sie 2018 ein Aufenthaltsstipendium im »Baltic Centre for Writers and Translators« auf der Insel Gotland bekam. Wenn sie nicht gerade an einem Strand zeltet oder auf schwedischen Inseln schreibt, lebt und arbeitet sie in Nürnberg.


Quelle: S. Fischer Verlage


Inhaltsangabe:
Zitat:
Wo soll man eigentlich hin, wenn man vor sich selbst davonläuft? In irgendeinen Zug einsteigen und bis zur Endstation fahren? So jedenfalls landet Lale auf dem heruntergekommenen Campingplatz an diesem See, der fast zu schön ist. Sie hilft dem alten, grantigen Besitzer Gustav beim Renovieren der maroden Bäder, füttert die flauschigen Kaninchen, trägt jeden Tag die gleiche, alte Latzhose und schweigt.
Bis Christophe diese vermeintliche Ruhe durcheinanderbringt. Christophe mit den dunklen Augen, angereist vom anderen Ende der Welt, auf der Suche nach seinen Wurzeln. Christophe, der zu spüren scheint, was Lale fühlt.
Gemeinsam erleben sie den einen Sommer, der bleibt: Flirrende Hitze, glitzerndes Wasser, gemeinsame Floßfahrten, ausgeblichenes Haar.


Quelle: S. Fischer Verlage


Meine Meinung:

Auf dieses Buch aufmerksam geworden bin ich durch den Titel, der mir auf Anhieb gefiel, und das hübsche Cover, das eine dunkelhaarige Frau zeigt, die auf dem Rücken liegend im Wasser treibt. Dabei macht sie einen vollkommen entspannten Eindruck. Das Cover ist in kräftigem Türkis und Rot gehalten. Auch die Inhaltsangabe hat mich gleich neugierig gemacht. Um das schon vorwegzunehmen: Ich habe es keine Sekunde bereut, zu dem Buch gegriffen zu haben.

Nach einem großen Verlust, den sie nicht verwinden kann, ergreift die junge Lale die Flucht aus ihrem normalen Leben an der Seite ihres Ehemannes Mats. Sie setzt sich einfach in den nächstbesten Zug und fährt bis zur Endstation. Dort trifft sie auf einen grantigen Alten, der sie mitnimmt zu seinem heruntergekommenen Campingplatz. Gustav lebt dort allein und zurückgezogen. Er ist ewig schlechtgelaunt, legt Patiencen und will seine Ruhe. Lale und er fangen trotzdem bald an, die alten Waschhäuser auszubessern. Die beiden arbeiten zusammen und schweigen sich an. Als ein geheimnisvolles Hexengrab auf dem Platz entdeckt wird, kommt langsam Leben in den Ort. Ein alter Freund und Kollege von Gustav, der Althippie James, taucht auf. Der Nachbarsjunge Flo treibt sich gerne auf dem Platz herum. Und eines Tages erscheint der attraktive Christophe aus La Réunion. Er hat nach dem Tod seiner Mutter einen geheimnisvollen Brief in ihrem Schrank gefunden, den er nach vielen Jahren seinem Empfänger persönlich überbringen will.

Obwohl ich selbst Campingplätze verabscheue, wäre ich am liebsten sofort losgefahren und hätte mich zu der Clique gesellt. Zwischen den Bewohnern des Platzes entsteht eine Freundschaft, auf die ich fast neidisch war. Nach und nach erfährt der Leser, warum Lale aus ihrem alten Leben flüchten wollte, warum Gustav so grantig ist und was Christophe eigentlich in Deutschland sucht.

Der Roman hat eine so wohlige Atmosphäre, dass ich nicht aufhören wollte zu lesen. Es gibt sowohl tragische also auch heitere Augenblicke. Die Geschichte um das vermeintliche Hexengrab zum Beispiel fand ich brüllend komisch. Dagegen gibt es auch viele traurige Momente, die aber trotzdem schön sind. Ihr merkt schon: So richtig kann ich meine Begeisterung nicht in Worte fassen. Deshalb rate ich euch: Ab auf die Picknickdecke oder auf den Balkon mit euch und diesen herrlichen Sommerroman voller Leichtigkeit und Dramatik genießen!

Fazit:

Ein wunderbares Sommerbuch!

5 sterne

Thema: [Historischer Roman] Korte, Lea: Morgen werden wir glücklich sein (e-book)
Zabou1964

Antworten: 2
Hits: 48

03 Aug, 2022 15:34 38 Forum: Korte, Lea

Meine Meinung:

Die drei Freundinnen Amiel, eine jüdische Ärztin, Marie, eine Lehrerin, und Geneviève, die Pianistin ist, leben 1940 in einer Wohngemeinschaft in Paris. Sie sind Freundinnen seit ihrer Kindheit und nennen sich selbst „Die Unbesiegbaren“. Doch schon bald wird Paris von den Nationalsozialisten besetzt und alles soll sich für die drei Frauen ändern. Marie, die durch die Nazis ihren Bruder verloren hat, geht in den Widerstand, Amiel unterstützt sie, obwohl das für sie als Jüdin extrem gefährlich ist. Die leichtlebige Geneviève hat kein Verständnis für ihre Freundinnen, will stattdessen um jeden Preis weiter ihrer Berufung, der Musik, nachgehen. Dafür muss sie einige Opfer bringen.

Dieser Roman hat mich zutiefst bewegt. Das Schicksal der drei so unterschiedlichen Freundinnen hat mich sehr gefesselt. Jede hat auf ihre Weise ihr Päckchen zu tragen. Es gibt noch einen zweiten Handlungsstrang, der in der Gegenwart spielt. Hier treffen die Enkelinnen von Marie und Geneviève aufeinander. So erfährt der Leser im Rückblick, was sich im Zweiten Weltkrieg zwischen den Freundinnen zugetragen hat.

Ich konnte den E-Book-Reader kaum aus der Hand legen, so sehr war ich gefesselt. So manches Mal hätte ich die Frauen am liebsten geschüttelt und ihnen zugerufen, dass sie endlich miteinander reden sollen. Lea Korte erzählt schonungslos, welche Gräueltaten sich damals zugetragen haben. Mir standen oft die Tränen in den Augen.

Auch über die politischen Verhältnisse und die Arbeit der Résistance habe ich sehr viel erfahren. Es ist faszinierend, welches Risiko die Widerständler damals eingegangen sind und welchen Gefahren sie sich und ihre Familien ausgesetzt haben, um anderen, zum Teil unschuldigen Kindern, zu helfen. Meine Hochachtung gilt allen, die sich damals wie heute im Widerstand engagieren.

Lea Korte hat in ihrem Roman ein wichtiges Thema so unterhaltsam und spannend verpackt, dass ich die Lektüre kaum unterbrechen konnte.

Fazit:

Berührende Geschichte mit wichtigem Thema

5 sterne

Thema: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House Abschnittn 1
Zabou1964

Antworten: 18
Hits: 84

02 Aug, 2022 21:10 59 Forum: Michéle, Rebecca - Die Erbin von Clashmore House

Das erste Kapitel, das 1746 spielt, lässt schon erahnen, aus welcher Zeit das Erbe, um das es hier geht, stammt. Wer auch immer der Mann gewesen sein mag, offensichtlich war er vermögend bzw. wird es im Laufe seines Lebens noch werden. Es wird wohl nicht dabei geblieben sein, dass er Fionnghal geküsst und ihr Mieder gelöst hat.

Louisa Davison wird wohl die Louisa aus dem Jahr 1935 sein. Sie ist wesentlich freier als ihre Freundin Ayleen, die von ihrem Vater unterdrückt wird. Interessant fand ich, dass Ayleen ständig das Gefühl hat, beobachtet zu werden. Ob der ältere Herr, der ihr ein Buch von Agatha Christie schenken wollte, damit zu tun hat? Ich bin gespannt.

1997 schickt Louisa nun ihre Enkelin Pamela nach Clashmore, um ihr Haus zu verkaufen. Der Ort und seine Einwohner sind ja schon etwas seltsam. Aber die Bewohner von Clashmore House noch viel mehr. Ob es ihr wohl jemals gelingen wird, die ominöse Kassette aus dem Haus zu holen? Ich hoffe doch, denn ich bin äußerst gespannt, was sich darin befindet.

Der Roman lässt sich sehr angenehm lesen. Ich kann mir alles sehr gut vorstellen. Aber etwas anderes hatte ich bei einem Buch von Rebecca auch nicht erwartet.

Zwei kleine Fehlerchen sind mir ins Auge gehüpft:
Seite 35: ... nur eine Scheibe Weißbrot mit etwas Schweinemalz (war das vielleicht eher Schweineschmalz?)
Seite 35: ... seine wachen wasserhellen Augen straften seinem zerfurchten Gesicht und dem nahezu kahlen Schädel Lügen. (Lügen strafen benutzt man mit Akkusativ: seine wachen wasserhellen Augen straften sein zerfurchtes Gesicht und den nahezu kahlen Schädel Lügen).

Thema: Lese gerade Juli - September 2022
Zabou1964

Antworten: 14
Hits: 68

01 Aug, 2022 13:22 34 Forum: Lese gerade

Zitat:
Original von charlie
Werde mit folgendem Buch beginnen:

Rebecca Michele - Die Erbin von Clashmore House


Ich auch! breit grins

Thema: Rebecca Michele - Die Erbin von Clashmore House
Zabou1964

Antworten: 27
Hits: 163

01 Aug, 2022 13:22 02 Forum: Anmeldungen zur Leserunde 2022

Mein Buch war heute in der Post.

Herzlichen Dank, liebe Rebecca, auch für die Widmung. Knuddel

Thema: Rebecca Michele - Die Erbin von Clashmore House
Zabou1964

Antworten: 27
Hits: 163

31 Jul, 2022 21:58 45 Forum: Anmeldungen zur Leserunde 2022

Ich hoffe, dass mein Buch dann morgen ankommt. Denn gestern war niemand im Büro, um die Post in Empfang zu nehmen.

Thema: Rebecca Michele - Die Erbin von Clashmore House
Zabou1964

Antworten: 27
Hits: 163

22 Jul, 2022 10:07 40 Forum: Anmeldungen zur Leserunde 2022

Herzlichen Dank, ich freue mich sehr! Knuddel

Mein Buch soll bitte an die Arbeitsadresse geschickt werden.

Thema: Korte, Lea - Morgen werden wir glücklich Abschnitt 6
Zabou1964

Antworten: 5
Hits: 29

18 Jul, 2022 11:17 49 Forum: Lea Korte - Morgen werden wir glücklich sein

Ja, das wäre eine Möglichkeit gewesen. Aber so rachsüchtig war Gigi wahrschreinlich nicht.

Ich weiß gar nicht, ob Lea hier überhaupt noch mitliest. denken

Thema: Korte, Lea - Morgen werden wir glücklich Abschnitt 6
Zabou1964

Antworten: 5
Hits: 29

15 Jul, 2022 17:07 45 Forum: Lea Korte - Morgen werden wir glücklich sein

Mit Tränen in den Augen habe ich gerade das Buch beendet.

Geneviève hat doch niemandem etwas Böses gewollt. Sie hatte sich einfach nur in einen Deutschen verliebt. Und sie hat ihre Position auch dazu genutzt, ihren Freunden zu helfen, Juden zu retten. Was sie für Amiel gemacht hat, war auch sehr selbstlos. Dann wird sie zuerst von ihren eigenen Landsleuten geschoren und gebrandmarkt. Und dann kommt der, dessentwegen sie das ertragen musste, und schlägt und tritt sie zusammen. Einfach furchtbar! weinen

Maries Beweggründe kann ich verstehen, sie hat ja auch nicht mit diesen verheerenden Folgen gerechnet. Wie jähzornig und krank Peter war, konnte sie nicht ahnen. Trotzdem kann ich ihr Handeln natürlich nicht gutheißen.

Josephine und Malou haben den beiden Alten den Weg gezeigt. Das hat mir sehr gefallen.

Mich hat dieses Buch wirklich sehr berührt. Vielen Dank für diese tolle Geschichte, Lea.

Zitat:
Und Marie hat nicht erfahren, was Gigi damals für sie gemacht hat…

Das stimmt, Nicole. Aber wann hätte sie es ihr erzählen sollen?

Thema: Korte, Lea - Morgen werden wir glücklich Abschnitt 5
Zabou1964

Antworten: 2
Hits: 18

15 Jul, 2022 15:19 21 Forum: Lea Korte - Morgen werden wir glücklich sein

Wie viel muss Marie noch ertragen? Ich könnte heulen! Sie hatte eine solche Angst um Maciej. Jetzt steht sie mehr oder minder alleine da. Nur Geneviève ist ihr geblieben. Und mit ihr wird sie sich auch noch entzweien, sonst säßen ihre Enkelinnen jetzt nicht im Aufzug.

Das Schicksal von Amiel hat mich auch sehr berührt. Zuerst verliert sie Arthur und wird dann, kurz vor der Geburt, entdeckt. Zum Glück hat der Polizist sie gehen lassen, damit sie Aimee noch zur Welt bringen kann.

Dieser Strebers ist an Widerlichkeit kaum noch zu übertreffen. Wie er die Not von Geneviève im Restaurant ausnutzt ... Ich könnte k.....!

Ich bin sehr gespannt, was das letzte Kapitel jetzt noch bringt.

Thema: Korte, Lea - Morgen werden wir glücklich Abschnitt 4
Zabou1964

Antworten: 3
Hits: 19

13 Jul, 2022 16:14 57 Forum: Lea Korte - Morgen werden wir glücklich sein

Ich habe diesen Abschnitt fassungslos beendet. Sowohl Marie als auch Geneviève wurden übel misshandelt. Natürlich war mir bewusst, was im Krieg für Gräueltaten geschahen und auch immer noch geschehen. Aber ich habe die beiden Frauen bereits so sehr ins Herz geschlossen, dass mir die Szenen sehr nahe gingen. weinen

Die Geschehnisse davor möchte ich natürlich nicht außer Acht lassen. Die Szene, als die Juden in der Nachbarschaft abgeholt wurden, fand ich auch sehr bewegend. Dass Marie wenigstens den Kindern helfen wollte, kann ich gut nachvollziehen. Ich finde es von den Leute in Vénissieux allerdings unverantwortlich, dass sie alle Helfer in Gefahr gebracht haben mit ihrem Sabotageakt. Wer weiß, was aus den anderen Helfern geworden ist?

Lea, dieses Buch berührt mich ungemein. Ich habe oft Tränen in den Augen beim Lesen. Danke für diese Geschichte.

Thema: Meggie hat Geburtstag
Zabou1964

Antworten: 4
Hits: 20

Meggie hat Geburtstag 13 Jul, 2022 09:34 00 Forum: Geburtstagsgrüße

Liebe Sina,

herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Genieße den Tag und lass dich feiern.

Födelsendag1 Födelsendag2 Sektglas Födelsendag2 Födelsendag1

Zeige Themen 1 bis 25 von 7043 Treffern Seiten (282): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH