RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SKANDINAVISCHE KRIMI & THRILLER » Skandinavische Krimi & Thriller D - F » Norwegen Dahl, Kjell Ola - Schaufenstermord 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13504
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Dahl, Kjell Ola - Schaufenstermord Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Dahl, Kjell Ola
Titel: Schaufenstermord
Originaltitel: Mannen i vinduet
Verlag: Lübbe
Erschienen: 2003
ISBN-10: 3404153243
ISBN-13: 978-3404153244
Seiten: 508
Einband: TB
Serie: Osloer Komissare Gunnarstranda und Frølich


Autorenporträt:

Zitat:
Kjell Ola Dahl (* 4. Februar 1958 in Gjøvik) ist ein norwegischer Schriftsteller. Dahl verfasst hauptsächlich Kriminalliteratur und wurde 2000 mit dem Riverton-Preis für sein Buch En liten gyllen ring (dt. Sommernachtstod) ausgezeichnet.

Quelle: Wikipedia


Inhaltsangabe:

Zitat:
Es ist ein eiskalter Tag – Oslo liegt frosterstarrt im fahlen Winterlicht. Antiquitätenhändler Reidar Folke Jespersen nutzt diesen Tag, um es sich mit seinen Mitmenschen gründlich zu verderben: Er droht seiner Frau, kündigt einem Angestellten und tritt den Hund seines Bruders fast zu Tode. Am Tag darauf wird er im Schaufenster seines Ladens tot aufgefunden – nackt, auf groteske Weise entgestellt. Die Kommissare Gunnarstranda und Frølich nehmen die Ermittlungen auf und erkennen bald, dass viele Grund hatten, diesen Mann zu hassen ...

Quelle: Amazone.de


Meine Meinung

Dieses Buch ist für mich das zweite von Kjell Ola Dahl gewesen. Mein Exemplar ist ein Buch aus der Weltbild Sammel Edition Midsommer Tode. Diese Reihe gibt einen guten Querschnitt über skandinavische Autoren wieder.

Der Roman spielt im klirrendkalten winterlichen Norwegen. Reidar Folke Jespersen, ein fast 80 jähriger Antiquitätenhändler wird Tod in seinem eigenen Schaufenster von einer Zeitungsausträgerin entdeckt.
Aber er ist nicht nur tot, er ist auch noch splitterfasernackt. Und sein Körper wurde beschriftet.
Nun stellt sich für Kommissar Gunnastrada und seinem Kollegen FrØlich die Frage, wer und warum wurde Reidar Folke Jespersen auf diese Weise aus dem Leben nehmen?
Es war eine sehr verzweigte Geschichte, bei der einige Personen allen Grund gehabt haben ihn zu töten. Aber die Leiche auch noch zu schänden, passte bei keinem Verdächtigen so recht ins Bild.

Die Ermittlungen von Gunnastrada und seinem Kollegen gehen zurück bis in die Kriegswirren in Norwegen. Und das Ende habe ich so nun wirklich nicht erwartet.

Dieser Roman hat wieder etwas von dieser skandinavischen Melankolie, aber nicht soviel wie bei manch anderen Autoren. Die Protagonisten werden erst im Laufe der Geschichte Stück für Stück transparent. Bis man am Ende eigentlich jeden und dessen Handeln verstehen kann, und so jeden doch recht gut kennen lernt.
Diese 508 Seiten hat diese Story wirklich gebraucht um ganz in seiner Tragweite verarbeitet zu werden. Das einzige was mich ein wenig gestört hat, war das ewige ganz ausschreiben der langen Namen der Protagonisten.
Der Schreibstil ist sehr ruhig und nachdenklich und passt gut dazu, da aus der Sicht vom Kommissar Gunnastrada erzählt wird, der ja nun wirklich eine Menge zu denken bekommen hat bei diesem Fall.
Gefehlt hat mir ein wenig eine Beschreibung der Stadt in dem dieser Fall spielt, um es sich ein wenig plastisch vorstellen zu können wo nun was passiert.

Im Großen und Ganzen ist es aber nicht so relevant. Ich habe diese fesselnde Geschichte deren Spannung immer weiter zunahm sehr gerne gelesen. Im Gegensatz zu dem ersten Roman eine klasse Steigerung vom Autor

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Conny1966 am 04 Dec, 2009 11:42 48.

14 Sep, 2008 12:59 36 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SKANDINAVISCHE KRIMI & THRILLER » Skandinavische Krimi & Thriller D - F » Norwegen Dahl, Kjell Ola - Schaufenstermord 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7059 | Spy-/Malware: 7030
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH