RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher D - F » Donelly, Joe » [Fantasy] Donnelly, Joe - Jack Flint und der Bann des Herzsteins (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
goat goat ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 21 Sep, 2008
Beiträge: 2173
Heimatort: Niedersachsen
Hobbies: lesen, mein Hund, Freunde treffen, Internet und meine Arbeit
Beruf: Bürokauffrau

Donnelly, Joe - Jack Flint und der Bann des Herzsteins (Band 1 der Jack-Flint-Trilogie) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Donnelly, Joe
Titel: Jack Flint und der Bann des Herzsteins
Originaltitel: Jack Flint and the Redthorn Sword
Verlag: Loewe Verlag
Erschienen: September 2008
ISBN-13: 978-3785563205
Seiten: 432
Einband: Gebundene Ausgabe
Serie: Band 1 der Jack-Flint-Trilogie
Preis: 16,90 €

Autorenportrait:

Zitat:
Joe Donnelly verschlang schon als Kind Abenteuergeschichten. Ob Die Schatzinsel, Bücher von Jules Verne oder Rudyard Kipling – nichts war vor ihm sicher. Er lebte in den Geschichten und ließ sich von ihnen mitreißen. Da war es enttäuschend, als er mit acht Jahren feststellte, dass es keine Kontinente mehr zu entdecken gab, die Dinosaurier ausgestorben waren und Drachen nicht wirklich existierten. Um solche Abenteuer zu erleben, musste man also spannende Bücher lesen. Da beschloss Joe Donnelly, selbst Geschichten zu verfassen und so anderen Kindern den gleichen Nervenkitzel zu ermöglichen, den er immer beim Lesen verspürte. Seinen Brüdern begann er fesselnde Geschichten mit fantastischen Kreaturen, Monstern und verborgenen Schätzen zu erzählen. Nach Schule und Studium war Donnelly viele Jahre als Enthüllungsjournalist tätig und erhielt bedeutende Preise für seine Zeitungsarbeiten, unter anderem den Scottish Reporter of the Year sowie die Campaigning Journalist-Auszeichnung. Dadurch ermutigt, besann er sich wieder auf seine alten Geschichten und kam er auf die Idee zu den Abenteuern um Jack Flint. Jack Flint und der Bann des Herzsteins ist Donnellys erstes Jugendbuch und gleichzeitig der Auftaktband einer Fantasy-Trilogie, in der der Autor Elemente aus keltischen Sagenkreisen mit neuen Fantasyelementen kombiniert.
Der Autor lebt heute als selbständiger Schriftsteller in Dumbarton, Schottland, in der Nähe von Loch Lomond.

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Ein schwarzer Stein und ein geheimnisvolles Buch sind alles, was Jack Flint und seinem Freund Kerry bleiben, als sie am Halloween-Abend vor den drohenden Schatten ins Ungewisse fliehen müssen und nach Temair gelangen - einem Reich, wie sie es aus uralten Legenden kennen. Ein mystischer Ort voller Geheimnisse, in dessen Tiefen die Todesgöttin Morrigan ihre Kräfte sammelt, um über Temairs Grenzen hinaus alle Welten grausam an sich zu reißen. Noch ahnt Jack nicht, dass sie es ausgerechnet auf ihn abgesehen hat. Denn er trägt den Schlüssel zur Vollendung ihres dunklen Plans bei sich - den magischen Herzstein …

Quelle: Klappentext

Meine Meinung

Das etwas düstere jedoch auffällige Cover wirkt schon sehr anziehend und geheimnisvoll. Abgebildet ist dort der Herzstein, der auch Hauptgegenstand des Buches ist. Einige Pararellen zu Herr der Ringe sind durchaus zu erkennen und genau wie bei Harry Potter, stehen auch drei Kinder im Mittelpunkt - mit dem Ziel, den Herzstein vor der Todesgöttin Morrigan zu schützen.

Nach einer kurzen Einleitung über Jack Flint und Kerry Malone geht es schon sehr turbolent und verwirrend weiter. Der Major (Ziehvater von Jack) kommt nicht einmal dazu zu erklären, was es mit dem Herzstein auf sich hat. "Er ist das wichtigste Ding der Welten" und auf Jacks Frage hin, was er damit machen soll, antwortet der Major nur noch: "Rennen, Junge, rennen."

Dann befinden sich Jack und Kerry plötzlich in einer Welt, die nicht ihre ist und treffen dort schließlich auf das Mädchen Corriwen Redthorn. Zusammen kämpfen die drei ums nackte Überleben und lernen dabei so manch wundersame Gestalt kennen. Einziger Wegweiser in dieser fremden Welt ist "Das Buch der Wege", welches Jack noch in der Eile von seinem Ziehvater zugesteckt bekommen hat. Um wieder nach Hause zu gelangen, müssen sie das Heimwärtstor finden. Aber noch ist ihnen nicht klar, dass sie erst eine Aufgabe erfüllen, und sich somit den Weg nach Hause erst verdienen müssen ...

Leider bleiben in diesem Buch einfach zuviele Fragen offen. Personen, wie Jacks Vater und der Major werden nur kurz angerissen aber der Leser erfährt zu wenig über sie und auch was aus ihnen geworden ist. Da es sich aber um eine Trilogie handelt, wird vieles wohl erst im letzten Band aufgelöst werden. Zumindest hoffe ich das.

An manchen Stellen ist die Erzählweise etwas zu holprig und die Ereigenisse überschlagen sich fast. Dadurch wirkt das Buch sehr hektisch und gerade zum Schluss hin, überschlagen sich die Ereignisse regelrecht. Ein bisschen Feinschliff könnte der Schreibstil des Autors also noch vertragen. Doch die Story ist auf jeden Fall sehr spannend und lässt einem kaum Zeit zum atmen. Mit 430 Seiten hat das Buch genau die richtige Länge und erwähnenswert ist das Glossar am Ende des Buches, sowie ein vorhandenes Lesebändchen und die sehr detailgetreuen Zeichnungen zu Beginn jedes neuen Kapitels.

Die Trilogie ist für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene geeignet. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass es auch ein paar blutige Szenen gibt, die nichts verschönen. Ich als absoluter Tierfan hatte allerdings eher mein Problem bei einer unschönen Szene mit einem Pferd, die doch sehr stark an "Die unendliche Geschichte" erinnert. Also von daher eine kurze Warnung an die zartbesaiteten Leser.

Alles in Allem hat mir das Buch mit ein paar Ecken und Kanten gut gefallen und ich bin schon ganz gespannt, wie es mit den drei Freunden weitergeht und ob ein paar offene Fragen noch beantwortet werden.

4 sterne

Reihenfolge der Jack-Flint-Trilogie:

1. Jack Flint und der Bann des Herzsteins
2. Jack Flint und der Dämon der Schlangen
3. Jack Flint und der Raub der Kupferschriften

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.
(Eduard Engel)

09 Aug, 2011 19:02 26 goat ist offline Email an goat senden Beiträge von goat suchen Nehmen Sie goat in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher D - F » Donelly, Joe » [Fantasy] Donnelly, Joe - Jack Flint und der Bann des Herzsteins (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7059 | Spy-/Malware: 7030
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH