RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Hendricks, Judi - Das Brot des Lebens (Wyns Bakery Bd. 1) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Azrael
Gast


Daumen hoch! Hendricks, Judi - Das Brot des Lebens (Wyns Bakery Bd. 1) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor:Judi Hendricks
Titel: Das Brot des Lebens
Originaltitel: Bread alone
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453196139
ISBN-13: 978-3453196131
Seitenzahl: 516
Einband: HC
Serie: Wyns Bakery Bd. 1

Autorenportrait:


Inhalt:

Zitat:
Nach der Trennung von Ehemann David ist Wyn ratlos und verzweifelt. Wie soll es weitergehen ohne Beruf, ohne Wohnung und ohne Freunde? Doch Wyn hat eine Leidenschaft: sie bäckt gern Brot.

Diese sinnliche, beruhigende Tätigkeit tröstet sie auch in der tiefsten Trauer, und kurz entschlossen nimmt sie eine Stelle als Bäckerin an. Zu ihrer Überraschung ist das der erste Schritt in ein völlig neues Leben.
Heyne de


Meine Meinung:

Wyn ist glücklich verheiratet, dachte sie jedenfalls bisher immer. Doch dann plötzlich braucht ihr Mann Zeit für sich und schon kurz darauf ist auch klar warum. Er hat eine Affäre mit seiner Kollegin, die das komplette Gegenteil von Wyn ist. Nur was jetzt? Gekränkt flieht sie für eine Weile zu ihrer besten Freundin CM nach Seattle. Dort entdeckt sie nicht nur die entzückende Queen Street Bakery, sondern auch ihre alte Brotbackleidenschaft wieder. Als ihr dann auch noch eine Anstellung in der Bäckerei angeboten wird, greift sie nach einigem Überlegen zu und beginnt ein neues Leben, überschatten von ihrer anstehend Scheidung. Doch erst als sie den Barkeeper Mac kennen lernt, beginnt für sie ein echter Neuanfang!

Wyn ist einem gleich von Anfang an sympathisch, ist sie doch herrlich normal und hat auch durchaus ihre ganz eigenen Macken. Lediglich ihre Sichtweise der Dinge hat mich hin und wieder etwas wütend gemacht. Wenn sie zum Beispiel nach all' dem Leid, das ihr Exmann ihr verursacht hat, dann plötzlich doch versucht sein Verhalten zu rechtfertigen, dann scheint das so gar nicht zu der ansonsten sehr resoluten und realistischen Wyn zu passen. Klar will sie es Anfangs nicht wahrhaben und leidet furchtbar, doch diese Denkweise aus heiterem Himmel wirkte etwas fremd. Auch Wyns Mutter wächst einem im Laufe der Geschichte immer mehr ans Herz. Die Geschichte lebt förmlich von ihren vielen unterschiedlichen Charakteren, den schrulligen, den liebenswerten und aber auch den verhassten. Alle zusammen hauchen der Geschichte ihr Leben ein.

Immer wieder erfahren wir auch, wie Wyn zu Wyn wurde. In kurzen Rückblicken, die den Fluss der Geschichte aber nicht im geringsten stören. Man lernt die junge Wyn kennen, wie sie in Frankreich während eines Austauschjahres ihre Liebe zum Backen und zum Bäcker entdeckte und wie sie schließlich ihren Mann David kennen lernte. Vor allem die Einblendungen ihrer Zeit in Frankreich fügen sich gut in die Geschichte, man bekommt sofort ein besseres Gefühl für Wyn und fühlt sich für einige Augenblicke selbst in die kleine stickige Bäckerei von Jean-Marc zurück versetzt! Der gesamte Schreibstil ist durchgehend fesselnd und die beinahe plastische Art der Autorin Dinge zu umschreiben, macht die Orte und Dinge um Wyn förmlich greifbar.

Ich fand die Storyline, obwohl sie eher ruhige Töne anschlägt und lediglich die Schicksale der einzelnen miteinander verknüpft, unglaublich spannend. Schon alleine wegen dem menschlichen Miteinander und dem Blick in die Öfen einer echten Bäckerei. Während dem Lesen glaubt man den Duft frisch gebackener Brote förmlich zu riechen. Besonders diese Tatsache verschafft dem Roman sein einzigartiges Flair, dass einem das originelle Ende noch versüßt. Und wem das nicht genug ist, der findet immer wieder an den passenden Stellen die Originalrezepte von Wyn. Und glaubt mir, spätestens nachdem ihr dieses Buch gelesen habt, wollt ihr auch einmal selbst ein Brot backen.

Fazit: Ein beinahe aromatisches Buch, das von seinen Charakteren und dem unglaublichen Flair einer schnuckeligen Kleinstadtbäckerei lebt.

5 sterne

Bd. 2 - Das Salz der Liebe von Judi Hendricks

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 26 Nov, 2009 19:48 03.

19 Oct, 2008 00:14 00
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik G - I » Hendricks, Judi - Das Brot des Lebens (Wyns Bakery Bd. 1) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7074 | Spy-/Malware: 10018
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH