RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Gier, Kerstin » Gier, Kerstin - Für jede Lösung ein Problem 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6325
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Gier, Kerstin Für jede Lösung ein Problem Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autorin: Gier, Kerstin
Titel: Für jede Lösung ein Problem
Originaltitel:
Verlag: Lübbe
Erschienen: 2007
ISBN-10: 3404156145
ISBN-13: 978-3404156146
Seiten: 299
Einband: Taschenbuch
Serie:

Autorenportrait:

Zitat:
Kerstin Gier hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen. Mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von Kerstin Gier werden mit enthusiastischen Kritiken von ihren Leserinnen bedacht. Heute lebt Kerstin Gier, Jahrgang 1966, als freie Autorin mit Mann, Sohn, zwei Katzen und drei Hühnern in einem Dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach.

Quelle

Kurzbeschreibung:

Zitat:
Amazon. de schreibt: Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka - und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!


Meine Meinung:

Gerri ist wirklich nicht zu beneiden. Sie verliert ihren heissgeliebten Job, mit den Männern klappt es auch nicht wirklich und Ihre Familie hackt auch nur auf ihr rum. Ich konnte mich so richtig in Gerri hineinfühlen. Ihre Familie fand ich das letzte wie sie immer Gerri runtergemacht haben. Als ihr der Selbstmord nicht gelingt, sind die Reaktionen wirklich sehr unterschiedlich. Ihre Mutter macht ihr wieder am Laufendenmeter Vorwürfe wie man es nicht anders erwarten kann. Man muss schon einwenig schwarzen Humor haben sonst wird das nichts. Dieses Buch habe ich nur so verschlungen und von dieser Schriftstellerin ist es sicher nicht das letzte Buch, das ich gelesen habe. Suchtgefahr!

4,5 Sterne von 5

17.10.2008

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 27 Nov, 2009 20:06 42.

17 Oct, 2008 20:02 57 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

geschockt wie schnell liest du denn? ihr habt doch erst die LR dafür geöffnet... ich muss echt sagen, ich bin platt. hut ab vor dir karin Spitze

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

17 Oct, 2008 20:45 36 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6325
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wr haben am 1.10.08 offiziel mit der Leserunde angefangen und haben jetzt doch den 17. Oktober 2008. Im Ernst ich habe am Donnerstag 1.10.08 angefangen mit dem Buch und am Sonntag war ich fertig damit, weil ich es fast nicht mehr aûs der Hand legen konnte.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

17 Oct, 2008 20:49 20 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von charlie
Wr haben am 1.10.08 offiziel mit der Leserunde angefangen und haben jetzt doch den 17. Oktober 2008. Im Ernst ich habe am Donnerstag 1.10.08 angefangen mit dem Buch und am Sonntag war ich fertig damit, weil ich es fast nicht mehr aûs der Hand legen konnte.


gut, wenns einen fesselt, dann legt mans wirklich nich mehr aus der hand, das kenne ich gut großes Grinsen
aber wenn man ein buch erwischt hat, das einem dann doch nich so zusagt, dann... jo, da sind dann 17 tage wahrscheinlich trotzdem noch schnell Augenzwinkern

gibts bei LR eigentlich ein limit, bis mans gelesen haben muss? *nebenbeifrag*

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

17 Oct, 2008 20:57 13 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6325
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Dine

Ich denke nicht. Wenn man einen Abschnitt fertig hat kann man seine Gedanken schreiben und natürlich wenn jemand schneller ist, die anderen Beiträge nicht lesen.

Ich habe schon erlebt, dass Anke sehr viel schneller gelesen hat als ich und dann habe ich nur die Beiträge gelesen die ich bereits auch schon im Buch gelesen habe. Sonst macht es mir keinen Spass mehr wenn ich das ENde schon weiss.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

17 Oct, 2008 21:00 59 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13507
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hej Dine

zu Karins Erläuterung habe ich nichts mehr hinzuzufügen, jeder so wie er mag.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

17 Oct, 2008 21:18 15 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Netha
Hej Dine

zu Karins Erläuterung habe ich nichts mehr hinzuzufügen, jeder so wie er mag.


puh, das is gut zu wissen smile
dankeschön!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

17 Oct, 2008 21:19 33 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Azrael
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Herje, traue mich gar nicht meine Rezi einzustellen, denn zusammenfassend, war ich doch eher enttäuscht davon! Hatte etwas mehr Pepp erwartet!

17 Oct, 2008 23:40 36
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8338
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Nadine

Auch negative Kritiken sind wichtig. Wenn du sie gut begründest und nicht beleidigend wirst - wovon ich bei dir ausgehe - ist das doch vollkommen o.k.

LG
Simone

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

17 Oct, 2008 23:52 44 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13507
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich schließe mich Simone an Dine,

wie soll sich ein Leser denn ein richtiges Bild machen wenn er bei den Rezis nicht auch negative Meinungen zu lesen bekommt.

Lese dir mal meine Rezi zu DAs Opferkind durch, da kannst du sehen wie ich eine negative Meinung verpackt habe.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

18 Oct, 2008 09:02 52 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6325
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Nadine

Ich finde es überhaupt kein Problem, dass dich dieses Buch nicht aus den Socken gehauen hat. Da sieht man wiedereinmal wie die Menschen verschieden sind. Ich finde Du solltest Deine Meinung schreiben. ES gibt auch Bücher da schwärmen Kollegen, wenn ich es lese ist es nicht meine Kragenweite.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von charlie am 18 Oct, 2008 09:40 11.

18 Oct, 2008 09:35 35 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Lotte
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Ich habe mich heute mal entschieden die Inhaltsangabe aus Amazon zu nutzen da sie relevant war für meine Kaufentscheidung. Als ich das las, dachte ich das ist etwas für mich, ich mag ja humorvolle Belletristik. Leider hält dieser Text bzw der letzte Satz nicht das was er verspricht. Es liegt dabei nicht an der Autorin, das ich dieses Buch mit einen grübeln zu ende gelesen habe. Sie schreibt sogar sehr gut, denn ich hatte an zwei Stellen Tränen in den Augen, weil mich die Protagonistin sehr berührt hat. Sie bettelt so um Liebe und wird doch nur abgestoßen.


Humorvoll soll das Buch sein ... Das einzigste was daran humorvoll ist, sind die wirklich witzigen Abschiedsbriefe die Gerri an Freunde und Familie abschickt. Auch ist es sehr humorvoll beschrieben warum Gerri ihren perfekt durchdachten Selbstmord nicht durchführen kann. Alles andere ist für mich einfach sehr nachdenklich und tiefgründig, das ich nicht lachen konnte, und das obwohl ich jede menge Schwarzen Humor besitze.

Unsere Protagonistin hat eine fürchterliche Familie, sie ist ein schwarzes Schaf der Familie. Ist sie als einzige brünett, stolzieren ihr Schwestern alle mit blonden Haar durch die Gegend. Alle sind verheiratet nur Gerri eben nicht. Und ihre Mutter ist nun wirklich der Albtraum eines jeden Kindes. Die Mutter wird sehr authentisch schlecht dargestellt, das ein späterer Versuch sie doch ein wenig besser da zu stellen einfach nur misslingen kann.

Allerdings ist dadurch auch für den Leser ein modernes Aschenputtelmärchen bereit gestellt und man kann sich einige Stunden lang durch den sehr lockeren und flüssigen Schreibstil entführen lassen. Mir hat das Buch, wenn ich es mir überlege, sehr gut gefallen nur hatte ich eben andere Erwartungen, und werde auch das Buch von der Autorin lesen was den Titel " Lügen die vom Herzen kommen " in der Hoffnung das diesmal der Klappentext doch halbwegs richtig ist


3 Sterne von 5

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 28 Nov, 2009 10:05 14.

18 Oct, 2008 10:14 40
Azrael
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Dass sie es in ihrer Familie niemandem recht machen kann, ist Gerri fast schon gewohnt. Doch als es dann im Liebesleben auch so überhaupt nicht mehr klappen will und sie auch noch ihren geliebten Job bei einem Liebesromanverlag verliert, sieht sie keinen Ausweg mehr als Selbstmord. Und obwohl sie ihren Suizid akribisch geplant hat, geht dann doch alles schief. Dumm nur, dass sie ihre Abschiedbriefe, in denen sie jedem mal so ordentlich die Meinung geigt schon abgeschickt hat ...

Man nehme eine Frau, 30 Jahre jung, Single, mit einer schrecklich herrischen Mutter und Geschwistern, die in allem so viel besser sind, dazu eine originelle Idee gewürzt mit einigen Klischees und schon hat man "Für jede Lösung ein Problem"! Der Roman hört sich aufregend frech und anders an, doch leider gehen die herrlich aufmüpfigen Abschiedbriefe etwas unter.

Die Grundidee ist lustig und Gerri ist einem trotz ihrem klischeehaften jüngste Schwester Image gleich sympathisch. Man fühlt regelrecht mit ihr, wenn sie wieder die Schimpftiraden ihrer Mutter über sich ergehen lassen muss und jeder nur an ihr herumnörgelt. Das Verhalten ihrer Verwandten hat mich regelrecht wütend gemacht. Dennoch kann man sich nicht wirklich in sie hineinversetzten, denn wie kann es sein, dass sie solch bitterböse Abschiedbriefe schreiben kann, aber ansonsten nur kuscht und alles mit stoischer Geduld über sich ergehen lässt. Dieser Charakterzug Gerris nervt zeitweise schon etwas sehr. Selbst einem wirklich depressiven Menschen würde früher der Kragen platzen. Dann lediglich ein halbherziger Versuch - im ganzen Roman - ihrem Vater ihre Gefühle zu erklären und danach befällt ihre Eltern wenig glaubwürdig eine Anwandlung von Stolz auf ihre Tochter?

Außerdem dachte ich, dass der Selbstmord lediglich verhindert wird, bzw. sie noch gerettet wird, was sicher mehr Optionen für den weiteren Verlauf der Geschichte geboten hätte. Stattdessen geht alles schief, zu viel für meinen Geschmack. So viele Zufälle und schlichte Dummheit wirken dann schon etwas arg unrealistisch, trotzdem oder gerade deshalb hat es eine gewisse Situationskomik, die einen schmunzeln lässt!

Wirklich gut schildert die Autorin jedoch Gerris Gefühle vor dem Selbstmord. Wie ein Kartenhaus, bei dem man nach und nach immer wieder eine Karte mehr wegzieht, fällt ihr Leben in sich zusammen. Es ist amüsant zu lesen, wie pragmatisch Gerri danach an die Sache Selbstmord heran geht! Doch nicht jeder ist, nachdem die Abschiedbriefe zugestellt wurden, gegen Gerri. Im Gegenteil! Ihre Freundeskreis beweißt, dass er diesen Titel wirklich verdient und auch ihrem Liebesleben hat das Ganze einen seltsamen Auftrieb gegeben, zeigt sich ihr möglicher neuer Chef Adrian doch recht begeistert von seinem ganz speziellen Exemplar des Abschiedbriefes und auch ihr zufälliger Retter (beim Selbstmordversuch) hegt plötzlich Gefühle für sie. Schade nur, dass einer der liebenswertesten Charaktere, die reiche Erbtante, die noch jede Menge Potential geboten hätte nur eine hintergründige Rolle spielt.
Am lustigsten sind jedoch immer noch die Abschiedbriefe und die Szenen in denen die Kinder von Gerris Schwester ihre Auftritte haben zu lesen. Spätestens nach diesem Buch werden sich einige überlegen, ob sie wirklich eigene Kinder haben möchten!

Ein wirklich kurzweiliger Romane also, der jedoch weit mehr Möglichkeiten geboten hätte. Eine etwas schlagkräftigere Gerri hätte zum Beispiel sicher für noch mehr Lacher gesorgt und die Reaktionen nach dem Selbstmordversuch wären auch noch ausbaufähig gewesen. Ein Highlight jedoch, ist sicher die Stelle, in der die betrunkene Gerri das erste mal auf ihren neuen Möchtegernchef Adrian trifft!

Leider hinterlässt der Roman bei mir einen etwas bitteren Nachgeschmack, wird das Thema Selbstmord doch etwas zu leichtfertig ausgeschlachtet. Nach dem Suizidversuch ist nach kurzer Zeit bereits alles okay, was ganz und gar nicht der Wahrheit entspricht und ein falsches Bild auf diese psychische Krankheit wirft. Das ganze wird so doch sehr verharmlost!

Darum will und kann ich dem Roman insgesamt auch nur drei Sterne geben, obwohl er vom Unterhaltungswert her nicht schlecht war und auch schön flüssig geschrieben ist.

Fazit: Zusammenfassend war ich doch eher ein wenig enttäuscht davon, denn das Buch hält so gar nicht was die Inhaltsangabe verspricht! Man erwartet eine spritzig freche Komödie, doch der Humor geht zwischen den vielen bösartigen Sticheleien total unter! Trotzallem aber noch eine kurzweilige Lektüre für zwischendurch, bei der leider etwas der Pepp fehlt.

Meine Bewertung: [3 von 5 Sterne]: Hält leider nicht was es verspricht!

Dieser Beitrag wurde schon 8 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 28 Nov, 2009 10:05 35.

19 Oct, 2008 00:24 35
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Gerda Thaler, genannt Gerri, hat es nicht leicht. 30 Jahre alt und total unzufrieden, bekommt sie von jedem – allen voran ihrer Mutter – vorgehalten, daß sie in ihrem Leben bisher nichts erreicht hat. Sie weiß selber, daß sie ohne richtige Freunde, einen Mann und Kinder nicht viel wert ist. Selbst ihre schriftstellerische Arbeit, das erfolgreiche Schreiben von Liebesromanen, wird verächtlich als nichts abgetan. Eines Tages bekommt sie von ihrer Mutter den Auftrag, alte Medikamente zurück in die Apotheke zu bringen. Als sie die vielen Schlaftabletten sieht, beschließt sie, sich damit das Leben zu nehmen. Dieses Vorhaben hat sie bereits, seit sie ihre Kündigung bekommen hat, allerdings war sie die ganze Zeit noch auf der Suche, wie sie das am besten anstellen soll. Vorher aber schreibt sie noch einige „Abschiedsbriefe“, in denen sie sich ihren Kummer von der Seele schreibt. Doch durch Zufall klappt es mit dem Selbstmord nicht ...

Der Schreibstil ist locker und leicht. Ich konnte mich gut in Gerri hineinversetzen und habe ihre Ängste und Sorgen verstanden. Ich kann nur sagen: wer so eine Mutter hat, braucht keine Feinde! Sie hatte ihren Plan bis ins letzte Detail geplant, hat ihr Leben entrümpelt und sich für ihr letztes Vorhaben sogar ein schickes Kleid und tolle Schuhe gekauft, um dann in einem Hotelzimmer einzuschlafen und nicht mehr aufzuwachen. Ein letztes Glas Champagner an der Bar wollte sie sich genehmigen, wo sie mitbekommen hat, daß ihre Bekannte fremdgeht. Und als dann auch noch Ole auftauchte und seinen Liebeskummer mit Alkohol und Tränen ertränken wollte, war sie zur Stelle und hat ihm zugehört. Nachdem sie im Zimmer die ersten beiden Tabletten mit Wodka eingenommen hatte, stand Ole vor ihrer Tür und ließ sich nicht abwimmeln. Morgens wollte sie die restlichen 33 Tabletten wieder einsammeln und es an einem anderen Ort erneut versuchen, aber dann lagen die ganzen Tabletten im Zimmer verteilt. Nach dem Frühstück hatte das Zimmermädchen alles eingesaugt. Fast alle waren sauer auf Gerri, nur ihre Freundin Charlie hat es Ole gedankt, daß er sie gerettet hat.
Nach dem folgenden Spießrutenlauf hat sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen. Manche haben ihr ihren Abschiedsbrief nicht verziehen, aber die, die wichtig waren, haben sich ihre Worte zu Herzen genommen.
Ein tolles Buch über die Höhen und Tiefen des Lebens. Ich konnte weinen, schmunzeln, mich ärgern und mich freuen. Der Autorin ist es gelungen, mich mit diesem heiklen Thema bestens zu unterhalten. Und ich war ganz traurig, als das Buch fertig war. Ich hätte so gerne weitergelesen...

Fazit:
Manchmal ist es besser, seinem Gegenüber deutlich zu sagen, was man von ihm hält – aber nicht jeder kann damit umgehen.
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

16 Aug, 2011 16:56 12 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Gier, Kerstin » Gier, Kerstin - Für jede Lösung ein Problem 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7900
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH