RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik S - U » Salina, Tuya - Das Vermächtnis des Heilers 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lotte
Gast


Salina, Tuya: Das Vermächtnis des Heilers Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Salina, Tuya
Titel: Das Vermächtnis des Heilers
Originaltitel:
Verlag: Theodor Boder Verlag
Erschienen: 1. Oktober 2008
ISBN-10: 3905802023
ISBN-13: 978-3905802023
Seiten: 236
Einband: Taschenbuch
Serie:


Autorenporträt:

Zitat:
Tuya Salina, geboren 1955 in Zürich, schreibt seit ihrem 15. Lebensjahr. Erste Gedichte wurden bereits damals in der Jugendzeitschrift "Buntspecht" veröffentlicht. In den folgenden Jahren bildet sie ihr vielseitiges künstlerisches Talent in Schauspiel- und Malkursen weiter aus. Mit neunzehn Jahren heiratet sie und wird mit zwanzig Jahren Mutter einer Tochter. Nach dem frühen Tod ihres Mannes, bereits mit 23 Jahren verwitwet, wendet sie sich verstärkt dem Schreiben zu und arbeitet an ihrem Roman "Ein Vierteljahrhundert Stumpfsinn" sowie an mehreren illustrierten Kinderbüchern. In der Zeit von 1981 bis 1985 feiert sie mit der von ihr mitbegründeten Kult-Band "Ladyfinger" in der gesamten Schweiz beachtliche Erfolge. In den folgenden Jahren lebt sie in Andalusien und der Schweiz, schreibt und macht Studioaufnahmen. Heute wohnt sie in einem kleinen Dorf im Emmental.

Quelle: Amazon.de


Inhaltsangabe:

Zitat:
Realistisch-expressiv und feinfühlig zugleich schildert die Autorin eine Reise in die eigene Vergangenheit und erschafft so einen spannenden Roman mit fantastischen Elementen.

Emma, die Heldin des Werkes, unternimmt eine Reise ins Zürcher Oberland. Sie besucht ihren Patenonkel – ein Friseur, Heiler und Schwarzmagier –, der im Sterben liegt. Dieser frisierende Heiler betörte einst mit Handauflegen und Haarewaschen seine vorwiegend weibliche Kundschaft. Die Zugreise führt über verschiedene Stationen hinweg in die Vergangenheit der Protagonistin. Dabei kommt Emma einem düsteren Geheimnis auf die Spur …

Quelle: Buchrückentext


Eigene Meinung:

Gestern Abend klappte ich das Buch „ Das Vermächtnis des Heilers“ von Tuya Salina zu, und bin immer noch in dem Bann dieser außergewöhnlichen Geschichte.
Zugegeben ich musste mich etwa 30 Seiten lang in dieses Buch einfühlen, aber es kam der Punkt wo ich magisch in die Geschichte hineingezogen wurde und nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Dies schreibe ich neben der Geschichte auch dem Schreibstil der Autorin zu, die mich völlig überzeugte.

Emma, die Hauptprotagonistin kommt erst im letzten Drittel eigentlich ihre Hauptrolle zugeschrieben, aber es dreht sich doch irgendwie alles um sie.

Emma hat eine besondere Gabe, nämlich Stimmen zu vernehmen oder in Menschen reinzuschauen. Sie nutzt aber diese Gabe nicht da die Menschen von ihrem Aussehen abgeschreckt sind. Ihr Gesicht ist völlig entstellt, da sie das Pech schon als Kind förmlich anzieht, und sich das als erwachsene Frau auch nicht ändert. Mal fällt sie hin, mal verprügelt man sie in der Kindheit, oder stößt sich irgendwo den Kopf auf. Als ihr Patenonkel sie „ruft“ macht sie sich auf den Weg zu ihm, und fährt auf dieser Reise in die Schweiz auch ein Stück in ihre Vergangenheit.

Frau Tuya Salina gelingt es den Leser in eine Vergangenheit zu führen die grausam und doch interessant ist. Wie ein neugieriger Voyeur muss man diese Geschichte einfach aufsaugen. Die Familie um Emma ist alles andere als unfehlbar. Ist Rudi der Vater doch schwerster Alkoholiker, die Mutter nur auf sich und den Mann fixiert, aber dennoch drauf bedacht alles richtig zu machen. Die Tanten alte Klatschweiber die selber jeder ihr Päckchen zu tragen haben. Ein Patenonkel der nicht nur Friseur sondern auch Heiler ist, komische schwarzgekleidete Freunde die immer wieder stillschweigend auftauchen. Das Buch wimmelt nur vor Protagonisten. Aber gerade weil diese Figuren nicht perfekt sind, kann man sich so gut in sie einfühlen. Gerade Rudi begleitete ich gerne durch die Geschichte und wollte ihn oftmals schütteln. Aber trotz seiner Krankheit, hat er sich immer bemüht, seiner Tochter ein richtiger Vater zu sein.
Für dieses Buch sollte man schon erhöhte Konzentration und Ruhe haben. Die Kapitel gehen teilweise so ineinander über, das man sich erst mal zurecht finden muss. Aber man wird als Leser mehr wie gut belohnt. Man will als Leser wissen was für ein Familiengeheimnis auf Emma ruht, und gerade das Ende ist sehr gut gewählt worden.
Ich habe nie das Gefühl gehabt das ich weiß, was als nächstes passiert und wurde selber von einer innigen Unruhe angetrieben, das Geheimnis endlich zu lüften.
Neben der Geschichte wird der Leser in die Schweiz entführt und man merkt richtig wie man in ein anderes magisches Land gezogen wird. Schon der Schreibstil der Autorin sorgt für viele fantastische Elemente.
Gerne werde ich weitere Werke dieser Autorin lesen, für mich ist dieses Werk eines der besten die ich dieses Jahr lesen durfte.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Conny1966 am 27 Nov, 2009 11:08 59.

16 Oct, 2008 15:56 51
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik S - U » Salina, Tuya - Das Vermächtnis des Heilers 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7829
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH