RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller A - C » Brown, Dan » [Thriller] Brown, Dan - Meteor 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Azrael
Gast


Pfeil Brown, Dan - Meteor Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Titel: Meteor
Autor: Dan Brown

Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 3-404-77057-9
Seitenzahl: 622 (gebunden)
Originalt.: Deception Point

Inhalt [Quelle: Bastei Lübbe]:
Zitat:
Eine Raumfahrtbehörde, die ums Überleben kämpft. Eine wissenschaftliche Entdeckung von revolutionärer Bedeutung. Eine junge Frau im Netz der Geheimdienste.



Meine Bewertung [3 von 5 Sterne]: Mittelmäßiger Politikthriller!

Erst nach 146 Seiten erfährt man, warum sich dieser Roman METEOR schimpft! Bis dahin fährt, fliegt und stolpert die Hauptcharakterin lediglich durch die halbe Weltgeschichte. Nervig empfand ich auch das ständige Lobpreisen alles Amerikanischen, das durch die politische bzw. militärische Umgebung des Romans noch zusätzlich untermauert wird. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, ich konnte mich ehrlich gesagt nur schwer damit anfreunden. Die Charaktere sind recht uninteressant und einige Handlungen geradezu unrealistisch. Spannend ist der Roman zwar teilweise, aber für meinen Geschmack ist er etwas zu politisch geraten und streckenweise sehr langatmig. Ich hatte etwas anderes erwartet, schon alleine wegen des Titels.

Der wundersame Meteor stellt sich jedoch schon nach kurzem als Fälschung heraus und die Gründe dafür werden auch viel zu schnell aufgedeckt. Was bleibt ist eine fadenscheinige Intrige rund um die NASA und das Militär, mit vielen Bombenexplosionen, aber wenig überzeugenden Charakteren.

Fazit: Gefreut hatte ich mich auf einen erstklassigen Mysterythriller und bekommen habe ich einen mittelmäßigen Politikthriller!

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 16 Mar, 2009 22:41 36.

12 Oct, 2008 15:21 34
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13508
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zu diesem Buch schreibe ich meine Rezi glaube ich lieber nicht. Das war für mich das schlechtest was ich von dem Autoren in Händen hatte. Aber Meinungen gehen Gott sei dank weit auseinander.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

12 Oct, 2008 15:57 53 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Netha
Zu diesem Buch schreibe ich meine Rezi glaube ich lieber nicht. Das war für mich das schlechtest was ich von dem Autoren in Händen hatte. Aber Meinungen gehen Gott sei dank weit auseinander.


stimme ich dir zu, mein fall war es auch nicht.
das beste ist und bleibt für mich "illuminati" Herzmädchen

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

12 Oct, 2008 16:05 38 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Lotte
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Titel: Meteor
Autor: Dan Brown
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 3-404-77057-9
Seitenzahl: 622 (gebunden)
Originalt.: Deception Point

Ich gebe gerne meine Meinung ab. Ich hatte 3 Sterne von 5 vergeben damals.


Inhaltsangabe
Ein Meteor, ein spannender Wahlkampf ums Weiße Haus, und endlich der Beweis das es außerirdisches Leben gibt?

Meinung
Dan Brown überzeugt hier teilweise in seinen Werk, mit seinen eigentümlichen und genialen Schreibstil, wenn auch nicht so stark wie in Sakrileg.
Es ist ein heißer Wahlkampf im Gange und zum richtigen Zeitpunkt des Präsidenten wird ein Meteorit mit Fossilien gefunden, der Beweis das es außerirdisches Leben gibt, oder etwa doch nicht? Die Protagonisten sind alle leicht vorstellbar, doch ändern sie in der Lesersicht immer wieder ihre Gesichter... Ist der gute wirklich gut, oder der schlechte wirklich schlecht? Man wird sich in diesen Thriller immer wieder wundern können.

Man hat auch wieder in diesen Buch das Gefühl das es gut rechachiert, und stimmig geschrieben. Die vielen technischen Details sind aber auch für Laien gut zu verstehen, können allerdings manchmal den Lesefluss ein wenig hemmen bzw einige Seiten kommen einen langatmig vor. Ich habe dieses Buch an einen Wochenende durchgelesen weil ich einfach wissen wollte wie es weitergeht. Zum Schluss kommt es noch mal zu einen spannenden Finale wo man wirklich mitfiebert.

Alle Dan Brownfans werden auch dieses Buch lieben. Neue Leser werden zu Fans gemacht und ich vergebe hier mit 3 Sterne, da es mich viele Stunden unterhalten hat.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 16 Mar, 2009 22:42 06.

12 Oct, 2008 16:35 02
Azrael
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da ich Illuminati oder Sakrileg noch nicht gelesen habe, kann ich nicht sagen,
wie es abschneiden würde, wenn ich diese bereits gelesen hätte. Aber ich denke im Vergleich
zu den beiden andere, würde es dann noch weniger Sterne von mir bekommen.

Da ich aber allgemein mit einfachen Politikthrillern nichts anfangen kann,
wäre es unfair gewesen den Roman schlechter zu bewerten. Denn meine Abneigung
gegen dieses Genre hat in einer objektiven Rezi ja nix zu suchen. *lol*

12 Oct, 2008 17:00 05
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

also meine persönliche meinung zu diesem autor ist: er hat von roman zu roman abgenommen *find*
sakrileg war auch noch gut, aber diabolus war schon nicht mehr sooo gut *mM*

*just my 2 cents* Sorry

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

12 Oct, 2008 17:29 11 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Azrael
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Diabolus war, wenn ich mich recht erinnere, auch sein Erstling, wurde aber erst viel später
veröffentlicht, nachdem er mit Illuminati und Sakrileg groß rausgekommen ist!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Azrael am 12 Oct, 2008 20:10 30.

12 Oct, 2008 18:29 18
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller A - C » Brown, Dan » [Thriller] Brown, Dan - Meteor 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9882
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH