RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HÖRBÜCHER » Hörbuch - Belletristik » Brussig, Thomas - Am kürzeren Ende der Sonnenallee 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8338
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Brussig, Thomas - Am kürzeren Ende der Sonnenallee Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Brussig, Thomas
Sprecher: Brussig, Thomas
Titel: Am kürzeren Ende der Sonnenallee
Originaltitel: ---
Verlag: Steinbach Sprechende Bücher
Erschienen: 2000
ISBN 10: 3886985075
ISBN 13: 978-3886985074
Dauer: 230 Minuten
Umfang: 3 CDs
Version: ungekürzt
Serie: ---

Autorenportrait:

Zitat:
Thomas Brussig, 1965 in Berlin geboren, debütierte 1991 mit dem Roman »Wasserfarben«. 1995 erschien sein in zahlreiche Sprachen übersetzter Roman »Helden wie wir«. »Am kürzeren Ende der Sonnenallee« wurde 1999 gleichfalls zum Bestseller und der Film »Sonnenallee« zum erfolgreichsten deutschen Film des Jahres. Zuletzt erschienen unter anderem »Leben bis Männer« (2001) und »Wie es leuchtet« (2004). Thomas Brussig wurde mit dem Hans-Fallada-Preis und der Carl-Zuckmayer-Medaille ausgezeichnet.

Quelle: Fischer Verlag

Inhalt:

Zitat:
Am kürzeren Ende der Sonnenallee, gleich neben der Berliner Mauer, wohnt Micha Kuppisch. Wenn er aus der Haustür tritt, hört er die Rufe westlicher Schulklassen vom Aussichtspodest: "Guck mal, 'n echter Zoni!" Micha aber hat eine andere Sorge: Miriam. Sie ist das schönste Mädchen weit und breit, doch leider schon vergeben. Pointenreich erzählt Thomas Brussig, wie im Schatten der Mauer auch die Sonne schien. Miriam, Micha und seine Freunde lieben und lachen, tricksen und träumen. Sie hören Jimi Hendrix, angeln Liebesbriefe aus dem Todesstreifen und erschaffen sich erfindungsreich ihre eigene Welt. Und erst später wird ihnen klar, dass sie unheimlich komisch waren.

Quelle: Fischer Verlag

Eigene Meinung:
Die Sonnenallee liegt mitten in Berlin. Doch sie wird von der Mauer geteilt. Es gibt einen langen und einen kurzen Teil der Sonnenallee, am kürzeren Ende wohnt Micha – in der DDR. Er ist ein Teenager, der in seine Klassenkameradin Miriam verliebt ist, mit seinen Kumpels auf dem Spielplatz rumhängt und Musik hört. Neben diesen ganz normalen Beschäftigungen eines Heranwachsenden hat er allerdings auch mit dem Alltag der DDR zu kämpfen. So wird er immer wieder vom Abschnittsbevollmächtigten kontrolliert, der ihn schikanieren will. Die Jugendlichen überlegen, welches Studienfach nicht politisch ist. Ein Freund Michas will sogar gemeinsam mit seiner Freundin die DDR Stück für Stück aufkaufen lassen, um das Regime zu stürzen.

Ihr merkt sicher schon, dass in diesem Buch das Thema „Jugend in der DDR“ sehr witzig und unterhaltsam dargestellt wird. Einige werden vielleicht den Film „Sonnenallee“ kennen, der mir auch sehr gut gefallen hat. Aber das Buch ist natürlich viel detaillierter und mir wurde hier einiges klarer, was im Film so nicht dargestellt werden konnte.

Die Geschichte wird in der Ichform aus Michas Sicht erzählt. Dieses Hörbuch hat der Autor selbst eingelesen, was ich sehr mag. Ich finde, der Verfasser eines Textes kann am besten beurteilen, wie bestimmte Stellen betont werden müssen, denn nur er weiß, was er sich beim Schreiben gedacht hat.
Inwiefern Thomas Brussig in diesem Werk seine eigene Geschichte erzählt, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass dieses Buch autobiographische Züge hat.

Fazit:
Ein interessanter und unterhaltsamer Einblick in das Leben der Jugend der DDR.
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

03 Jun, 2010 23:26 23 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HÖRBÜCHER » Hörbuch - Belletristik » Brussig, Thomas - Am kürzeren Ende der Sonnenallee 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7515
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH