RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch S - U » Schütze, Silke » Schütze, Silke - Kleine Schiffe 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11702
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2018: 46
Seiten gelesen in 2018: 15.673
Mein SUB: 213
Lese gerade: jung sterben ist auch keine Lösung

Schütze, Silke - Kleine Schiffe Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Schütze, Silke
Titel: Kleine Schiffe
Originaltitel: -
Verlag: Knaur
Erschienen: April 2010
ISBN-10: 3426501295
ISBN-13: 978-3426501290
Seiten: 442
Einband: broschiert
Serie: -


Autorenportrait:
Zitat:
Silke Schütze, Jahrgang 1961, lebt in Hamburg. Nach ihrem Studium der Philologie war sie Pressechefin bei einem Filmverleih und Chefredakteurin der Filmzeitschrift CINEMA. Silke Schütze, die zahlreiche Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht hat, hält Schreiben für die zweitschönste Sache der Welt. Sie versucht seit Jahren, einen Kräutergarten anzulegen, der den Winter überlebt, und träumt mit ihrer Familie von einem Haus in Südfrankreich. 2008 wurde Silke Schütze vom RBB und dem Literaturhaus Berlin mit dem renommierten Walter-Serner-Preis ausgezeichnet.
Quelle: Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Erst wird Franziska vierundvierzig. Dann von ihrem Mann verlassen. Und als sie kurz darauf merkt, dass sie zum ersten Mal schwanger ist, weiß sie, dass sie wirklich noch einmal ganz von vorne anfangen muss. Aber wie soll das gehen? Zufällig trifft Franziska die ebenfalls schwangere, flippige neunzehnjährige Lilly - und lernt von ihr, dass das Leben ein wunderbares Abenteuer wird, wenn man sich nicht immer an die bekannten Spielregeln hält ...
Klappentext

Meine Meinung
Es beginnt am 14. April mit der Scheidung von Franziska und Andreas. Nach 15 Jahren stehen sie im Amtsgericht und beenden ihre Ehe. Anschließend gehen sie zusammen essen und verbringen noch einmal eine gemeinsame Nacht. Zwei Monate später stellt Franziska fest, dass sie schwanger ist. Jahrelang hat sie es erfolglos versucht und nun hat es geklappt. Doch jeder rät ihr zu einem Abbruch. Kurzerhand setzt sich Franziska in den ICE und fährt von Hamburg nach Berlin, um sich darüber klar zu werden, dass sie das Kind bekommen möchte. Wieder zurück in Hamburg entschließt sie sich, an einem Yoga-Kurs für Schwangere teilzunehmen. Dort lernt sie die 19-jährige Lilli kennen. Mit der ungewöhnlichen Berlinerin entsteht eine Freundschaft. Die beiden könnten unterschiedlicher kaum sein und trotzdem haben sie viel gemeinsam ...

Das Buch ist in der Ichform aus Franziskas Sicht geschrieben. Jedes Kapitel beginnt mit einem Auszug aus Bernd Begemanns Songtexten. Durch die lockere Schreibweise habe ich mich schnell zurechtgefunden und war in der Lage, mir alles gut vorzustellen. Ich konnte mich in Franziska hineinversetzen und habe mit ihr gelitten und gelacht. Die einzelnen Figuren wurden gut beschrieben und auch die Gefühlslagen waren fast spürbar. Lilli ist ein Mensch, der ohne Ordnung und Ziel durchs Leben geht, während Franziska das Gegenteil ist. Beide lernen durch das Zusammenleben voneinander. Franzis Vater ist anfangs wenig begeistert, aber Lilli schafft es, sowohl ihn als auch Franzis Freundin Tina durch ihre offene Art für sich zu gewinnen. Doch leider hält das Leben einige Stolpersteine bereit.
Ich habe mich gewundert, dass alles ohne Kosten stattgefunden hat. Geld haben die Leute in diesem Roman nicht gebraucht. Es ging keiner einer Beschäftigung nach, alle waren immer nur zu Hause. Es war mein zweites Werk dieser Autorin und sie hat es wieder geschafft, mich zu fesseln und zu begeistern. Franziska ist mit ihren 45 Jahren endlich erwachsen geworden ...

Fazit:
Ein schönes Buch über die Herausforderungen des Lebens.
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher

23 Apr, 2010 06:46 03 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8492
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Auf einer Lesung dieser Autorin in Moers aus diesem Buch wurde ich dazu animiert, es zu kaufen. Für meine Freundin nahm ich auch gleich ein Exemplar mit und diese war hellauf begeistert. Nun endlich habe ich im Urlaub – mit Blick auf einen See – diesen bewegenden Roman auch lesen können und bin genauso begeistert wie meine Freundin.

Franziska, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wird, ist frisch von ihrem Ex-Mann Andreas geschieden. Zum Abschied verbringen sie noch eine gemeinsame Nacht, was prompt Folgen hat. Franziska wird schwanger. Sie überlegt, ob sie das Kind bekommen soll. Schließlich ist sie bereits 44 Jahre alt und jetzt alleine. Alle raten ihr ab. Doch sie entscheidet sich für das Kind. Und dann lernt sie bei einem Yogakurs für Schwangere die 19jährige Lilli kennen, eine liebenswerte Chaotin, die bei Franzi einzieht und deren Leben völlig auf den Kopf stellt.

Ich muss sagen, dass mich schon lange kein Roman mehr emotional so sehr berührt hat. Durch die Ichform habe ich alle Gefühle der Protagonistin hautnah miterlebt. Ich saß lächelnd mit dem Buch in der Hand da, wenn es Franziska gut ging. An anderen Stellen musste ich allerdings das Buch weglegen, weil Tränen meinen Blick verschleierten.

Sprachlich war die Lektüre ein Genuss. Besonders schöne Sätze schreibe ich mir immer in ein Zitatbüchlein. Dieses Buch lieferte mir jede Menge „Material“ dafür. Der Titel „Kleine Schiffe“ ist übrigens einem Gedicht Georg Heyms entnommen. Am Anfang jeden Kapitels zitiert die Autorin aus Texten des Sängers Bernd Begemann. Der ist mir bisher zwar unbekannt, aber das werde ich bald ändern. Auch die Covergestaltung ist dem Verlag sehr gut gelungen. Die roten Lampions, die in einem Baum hängen, kommen im Roman tatsächlich vor.

Fazit:

Dieses Buch hat mich sehr bewegt. Ich konnte mit Franziska lachen und weinen. Genau das erwarte ich von einer guten Geschichte!

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

30 Jun, 2011 22:45 49 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13869
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2018: 42
Seiten gelesen in 2018: 15642
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Dornen des Glücks - V.C. Andrews

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Mit diesem Werk nahm ich das zweite Buch der Autorin zur Hand. Und wieder konnte mich Silke Schütze überzeugen, sogar schneller als bei dem ersten Buch.

Die Geschichte erzählt eine Lebensphase von Franziska, die sich mit 44 Jahren scheiden lässt und bei der letzten Nacht mit ihren Mann schwanger wird. Während der Ehe hat es mit Kindern nie geklappt. Völlig hin und her gerissen ob sie das Kind in ihrem Alter noch behalten soll, fährt sie Hals über Kopf nach Berlin. Dort sucht sie vor einem Unwetter Zuflucht in einer Kirche. In dieser wird gerade geheiratet. Aber dort findet sie Ruhe zum Nachdenken und als sie die Kirche verlässt steht ihr Entschluss fest.

Mit Freude im Herzen fährt Franziska zurück nach Hamburg und teilt ihren Freunden mit das sie das Baby bekommen wird. In einer Yoga Stunde für werdende Mütter lernt sie Lilli kennen. Lilli ist 19 Jahre alt, schwanger und nimmt das Leben wie es eben kommt. Schnell freunden die Zwei sich an und Lilli zieht zu Franziska in ihr kleines Häuschen ein.

Diese aus der Sicht von Franziska geschriebene Geschichte hat mich sehr bewegt. Die Gefühle sind greifbar und die Beschreibungen von Umgebung und Protagonisten sind sehr plastisch. Ich war mitten drin und habe mit gelacht, geweint und gehofft. Es wird garantiert nicht das letzte Werk sein das ich von Silke Schütze gelesen habe.

Der lockere und flüssige Schreibstil macht einfach nur Spaß zu lesen. Auch wenn einige Szenen doch sehr an die Tränen gingen, so gehören diese Elemente doch einfach zum Leben dazu. Das diese Geschichte in Hamburg spielte war sie für mich als Hamburgerin noch interessanter.

Fazit: Ein wunderbares Werk über Freundschaft, Trauer, Selbstbewusstsein und über das Leben wie es nun mal sein kann.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

31 May, 2014 12:30 37 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch S - U » Schütze, Silke » Schütze, Silke - Kleine Schiffe 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH