RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch A - C » Bartels, Dominik - Black Taxi 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13504
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Bartels, Dominik - Black Taxi Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Bartels, Dominik
Titel: Black Taxi
Originaltitel:
Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
Erschienen: 2006 / 03
ISBN-10: 3833444738
ISBN-13: 978-3833444739
Seiten: 236
Einband: PB 22 x 15 cm
Serie:

Autorenprotrait:

Zitat:
Der Autor wurde im Dezember 1973 an der pommerschen Ostseeküste in Wolgast geboren. Durch die sportlichen Ambitionen des Vaters (Fußballer in der 2.Liga) zog die Familie kreuz und quer durch die Republik. Den überwiegenden Teil seiner Kindheit und Jugend verbrachte Bartels im thüringischen Bad Langensalza, bevor die Familie im Sommer 1990 in das niedersächsische Helmstedt übersiedelte. Lange hielt es den Autor jedoch zunächst nicht in der berühmten Grenzstadt. Bereits zwölf Monate später, im zarten Alter von 17 Jahren, verließ er das elterliche Haus. Es folgte eine einjährige Odyssee mit allerlei Jobs und dubiosen Aufenthaltsorten. In dieser Zeit lebte er auch für einige Monate im nordirischen Derry. Nach seiner Rückkehr überredete ihn dann sein Vater das bereits begonnene Abitur zu beenden. 1994 erreichte er die Hochschulreife und absolvierte im Anschluss ein Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Braunschweig.
HP des Autors

Inhaltsangabe:

Zitat:
Belfast! Martin kann es nicht fassen. Er soll sein Auslandsstudium ausgerechnet in der nordirischen Hauptstadt absolvieren. Nordirland kennt Martin nur aus den Nachrichten. Bombenanschläge, Straßenschlachten, die IRA und bis an die Zähne bewaffnete britische Soldaten in gepanzerten Fahrzeugen, das alles verbindet er mit Belfast. Aber neben Gewalt, Hoffnungslosigkeit und blindem Hass findet er dort auch freundliche Menschen, die trotz der widrigen Umstände an einen friedlichen Neuanfang glauben. Und er findet seine große Liebe. Doch die Troubles sind noch nicht vorbei und auch Martin gerät in den immer undurchsichtigeren Konflikt zwischen Loyalisten und Nationalisten. Die moralischen Werte des jungen deutschen Studenten werden auf eine harte Probe gestellt und die ehemals so klaren Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen zunehmend. Ein Projekt im Belfaster Hafen könnte die ersehnte Wende einläuten, doch der seit Jahrzehnten wütende Bürgerkrieg wirft noch immer lange Schatten. Kann es trotzdem gelingen?
Buchklappentext

Meine Meinung:

Dieses Paperback ist mit 22 x 15 cm arg groß und sehr schlecht zu halten. Das Cover ist völlig schwarz mit dem Titel in großen weißen Buchstaben. Der Name des Autors ist ziemlich unscheinbar in Grau dazwischen. Die Schrift des Buches ist leider recht klein.

In dieser Geschichte geht es um den 17jährigen Martin, der seine Eltern durch ein Unglück verloren hat. Es wird aus der Sicht von Martin erzählt.
Auf der Beerdigung seiner Eltern weiß er nicht so recht, was er dort soll. Gefühle des Verlustes wollen sich nicht einstellen. Seine Eltern haben nie Zeit für ihn gehabt, wie sollte er da eine Bindung aufbauen?
Nach der Testamentsverlesung ist Martin alles andere als glücklich. Er darf erst dann erben, wenn er ein abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften im Ausland vorlegen kann. Zum Vormund wird der Anwalt seines Vaters benannt.
Dieser Anwalt meldet Martin an der Queens Universität in Belfast, Nordirland, an. Martin kann es nicht fassen, Nordirland, der Pool der Gewalt.
Er fliegt hin und lernt auf der Fahrt vom Airport zur Universität einen katholischen Taxifahrer kennen, Sean. Wie es das Schicksal will, begegnen sie sich wieder und werden richtige Freunde. So bekommt Martin sehr genaue Eindrücke davon, was in Nordirland eigentlich los ist und auch warum. Bald ist Martin bei der Familie von Sean ein gern gesehener Gast und begegnet seiner großen Liebe Sarah. Martin kommt auch nicht ohne Blessuren davon, denn den nordirischen Protestanten passt es überhaupt nicht, dass ein deutscher Student sich mit einer katholischen Familie anfreundet und auch zu ihnen steht, komme was wolle.
Aber lest es selber.

Dieses Buch konnte ich nicht am Stück durchlesen, es bewegt oft zum Nachdenken und ich musste erst einmal verdauen, was ich dort las. Ich habe innerlich gejubelt, gelacht, geweint, gehasst - aber auch gleichzeitig gehofft.
Die Protagonisten werden einem im Laufe der Geschichte immer vertrauter. Die teils schon liebevollen Beschreibungen bleiben im Gedächtnis haften.
Der Schreibstil ist sehr locker, wie ein 17jähriger eben denkt und redet, aber dann auch wieder sehr ernsthaft und nachdenklich. Der Stil verändert sich auch im Laufe der Geschichte, da Martin durch seine Erfahrungen schneller reift, als ihm lieb ist.
Dominik Bartels versteht es, seine Leser zu fesseln, auch wenn das Thema eher unerfreulich ist.
Die Spannung baut sich immer mehr auf, bis es dann zu einer richtigen Entladung kommt, und das mehrfach in der Geschichte. Der berühmte rote Faden zieht sich sehr schön durch das ganze Buch.
Die Recherche scheint sehr gut zu sein, logische Fehler habe ich keine gefunden.
Am Ende des Buches befindet sich ein Glossar, welches Bezeichnungen und Ausdrücke erklärt, die nicht jedem Leser geläufig sind.

Mein Fazit:

Ein absolut zu empfehlendes Buch, flüssig und schonungslos geschrieben. Dominik Bartels werde ich garantiert auf meine Autorenliste setzten, von ihm möchte ich gerne mehr lesen.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 26 Nov, 2009 15:24 45.

13 Sep, 2008 23:18 50 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch A - C » Bartels, Dominik - Black Taxi 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7179
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH