RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller S - U » Schneider, Harald » [Krimi] Schneider, Harald - Wassergeld (4. Band der Palzki-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
goat goat ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 21 Sep, 2008
Beiträge: 2196
Heimatort: Niedersachsen
Hobbies: lesen, mein Hund, Freunde treffen, Internet und meine Arbeit
Beruf: Bürokauffrau

Schneider, Harald - Wassergeld (4. Band der Palzki-Reihe) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Schneider, Harald
Titel: Wassergeld
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 8. Februar 2010
ISBN-10: 3839210623
ISBN-13: 978-3839210628
Seiten: 324
Einband: Broschiert
Serie: 4. Band der Palzki-Reihe

Autorenportrait:
Zitat:
Harald Schneider, geboren 1962, aufgewachsen im Rhein-Neckar-Dreieck bei Ludwigshafen. Beginn mit Schreiben bereits während seines Studiums, zunächst für diverse Studentenzeitungen. Es folgten immer mehr Kurzkrimis- und Geschichten für die "Yellow-Press". Tätig heute als Betriebswirt in einem Medienkonzern mit dem Arbeitsschwerpunkt: Strategieplanung im Verlagswesen.

Quelle: Amazon

Inhaltsangabe:
Zitat:
Weihnachtszeit in der Vorderpfalz. Ausgerechnet während der Weihnachtsfeier der Kriminalinspektion Schifferstadt wird Katastrophenalarm ausgelöst: Bei Altrip wurde der Deich durch eine Explosion beschädigt – der riesige, direkt am Rhein gelegene Campinglatz „Auf der Au“ ist überflutet. Als ein Erpresserbrief weitere Attentate ankündigt und auch noch eine Leiche im Ludwigshafener Kaiserwörthhafen gefunden wird, beginnt für Kommissar Palzki ein Wettlauf gegen die Zeit …

Quelle: Amazon

Eigene Meinung:
Endlich, ein neuer Band von Harald Schneider...
Der erste Satz des Buches lautet: Es hätte so ein schöner Tag werden können. Nach der ersten Seite hätte ich schon fast am Boden gelegen vor Lachen.
Was wären die Pfalz-Krimis ohne Schneiders Humor?

Kommissar Palzki und seine im fünften Monat schwangere Ehefrau Stefanie befinden sich gerade auf der Weihnachtsfeier der Schiffenstadter Kriminalinspektion, als Alarm ausgelöst wird.
Durch die Sprengung des Deiches wird der Campingplatz "Auf der Au" überflutet.
Wer kann Interesse daran haben, den Campingplatz bei Altrip zu zerstören? Oder haben es die Täter auf etwas ganz anderes abgesehen?

Die Polizei tappt im Dunkeln. Auch der Erpresserbrief bringt sie nicht weiter. Erst als eine Leiche gefunden wird, laufen die Ermittlungen so langsam an und führen zu ersten Erfolgen.

In diesem Roman trifft man wieder auf viele alte Bekannte aus den Vorgängerbänden. Die Figuren entwickeln sich stetig weiter und es ist ein wahres Leservergnügen, an ihrem Leben teilzuhaben.

Lobenswert finde ich die Gestaltung des Buches durch den Verlag. Das Cover ist wieder ganz speziell auf die Geschichte des Romans abgestimmt und zeigt das Schild des Campingplatzes "Auf der Au", was durch die Überflutung schon zur Hälfte im Wasser verschwunden ist. Schlägt man das Buch auf, sieht man auf der Cover-Innenseite auch die Rückseite des Schildes gespiegelt durchscheinen.

Unter der Autorenvita mit Bild vom Autor werden sämtliche Bände aufgezählt, die in dieser Reihe schon erschienen sind. Eine Karte von den Örtlichkeiten und das Personenregister im Anhang runden das Ganze ab.

Ich bin wieder begeistert, weil in meinen Augen alles stimmig ist - sowohl die für einen Krimi benötigte Spannung als auch der Humor, der gekonnt damit verbunden wird. Von mir gibt es fünf Sterne!

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.
(Eduard Engel)

20 Mar, 2010 17:19 32 goat ist offline Email an goat senden Beiträge von goat suchen Nehmen Sie goat in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller S - U » Schneider, Harald » [Krimi] Schneider, Harald - Wassergeld (4. Band der Palzki-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH