RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller G - I » Gibert, Matthias P. » [Krimi] Gibert, Matthias P. - Bullenhitze (5. Fall Paul-Lenz-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Conny1966 Conny1966 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 4472
Heimatort: Mittelfranken
Hobbies: lesen, Katzen, PC, Fotografie
Beruf: ehemalige Krankenschwester

Gibert, Matthias P. - Bullenhitze (5. Fall Paul-Lenz-Reihe) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Gibert, Matthias P.
Titel: Bullenhitze
Originaltitel:
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 8. Februar 2010
ISBN10: 3839210372
ISBN13: 978-3839210376
Seiten: 373
Einband: Paperback
Serie: Fünfter Fall mit/von Hauptkommissar Paul Lenz


Autorenportrait:

Zitat:
Matthias P. Gibert, 1960 in Königstein im Taunus geboren, ist verheiratet und lebt als freier Schriftsteller in Kassel. Mit „Bullenhitze“, seinem fünften Kriminalroman, setzt er seine erfolgreiche Serie um den Kasseler Hauptkommissar Paul Lenz fort.
Quelle: Buchinnenseite


Inhaltsangabe:

Zitat:
Günther Wohlrabe, Eigentümer des größten Bestattungsunternehmens in der Region, stirbt nach einem Dinner in the Dark qualvoll. Was zunächst nach einem natürlichen Tod aussieht, entpuppt sich schon bald als raffiniert ausgeführter Giftmord und ruft Hauptkommissar Paul Lenz auf den Plan. Als kurz darauf auch noch ein Kasseler Bauunternehmer ermordet wird und Lenz herausfindet, dass die beiden Toten am Bau von Deutschlands größtem Krematorium im nahe gelegenen Hofgeismar beteiligt waren, entwickelt sich der Fall für ihn zu einem wahren Höllentrip …
Quelle: Klappentext


Eigene Meinung:

Der Kriminalroman von Matthias P. Gibert hat mich wieder einmal voll in seinen Bann gezogen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es in Rekordzeit verschlungen.

Nachdem ich im letzten Jahr den vierten Fall von Paul Lenz kennen lernen durfte, war ich natürlich auf ein weiteres Erlebnis mit dem Hauptkommissar sehr gespannt.
Der Protagonist und die Figuren waren mir damals schon sehr ans Herz gewachsen, sodass ich mich jetzt auf ein Wiedersehen mit ihnen freute.

Der Fall, der im Bestattungswesen spielt, ist komplex und vielschichtig. Die zahlreichen Figuren werden sehr anschaulich vorgestellt, sodass ich zwei Tage mit ihnen gelebt habe.

Der Schriftsteller beschreibt die Szenerie sehr ausführlich. Manch Krimifreund wird auf die spannungsgeladene „Bombe“ warten, aber genau das ist es, was mich an Herrn Gibert fasziniert: Er beschreibt „das Ganze“, und am Ende merkt man, wozu die Vorlaufzeit, die Details, notwendig waren. Er hat ein Händchen für „leise Töne“ und subtile Fingerzeige.

Auch wenn es nicht unbedingt vor Spannung geknistert hat, musste ich dennoch immer weiterlesen.
Die Auflösung wurde genauso schlüssig wie auch nachvollziehbar dargestellt. Der gewisse „Aha-Effekt“ blieb nicht aus.
Ich, für mich, kann sagen, dass ich nie mit solch einer Lösung gerechnet hätte!

Was mir ebenso gut gefallen hat, war die private Geschichte um Paul Lenz. Als ich das Buch beendet hatte, habe ich sofort nach einer Fortsetzung gerufen.
Der Autor hat mich vollkommen begeistert.


Fazit:

Ich freue mich schon sehr auf ein Wiederlesen mit Paul Lenz und seinen Kollegen, und hoffe, nicht allzu lange warten zu müssen.

Ich vergebe für diesen (Regional-) Krimi fünf von fünf Sternen. 5 sterne


1. Nervenflattern: Lenz' erster Fall
2. Kammerflimmern: Lenz' zweiter Fall
3. Zirkusluft: Lenz' dritter Fall
4. Eiszeit: Lenz' vierter Fall
5. Bullenhitze: Lenz' fünfter Fall

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße, Conny katter

Lesen1 gelesene Bücher 2017: 29, Seiten 10298 bis jetzt
Hörbuch Hörbücher: - , Minuten -
Sub ???

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Conny1966 am 04 Mar, 2010 23:19 49.

04 Mar, 2010 09:46 03 Conny1966 ist offline Email an Conny1966 senden Homepage von Conny1966 Beiträge von Conny1966 suchen Nehmen Sie Conny1966 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller G - I » Gibert, Matthias P. » [Krimi] Gibert, Matthias P. - Bullenhitze (5. Fall Paul-Lenz-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7900
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH