RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co A - C » [Gestaltenwandler] Benson, Amber - Jenseits GmbH 01: Lieber Tod als Teufel 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mausepfote
Gast


Benson, Amber - Jenseits GmbH 01: Lieber Tod als Teufel Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Amber Benson
Titel: Lieber Tod als Teufel
Originaltitel:
Verlag: LYX
Erschienen:2009 /10
ISBN-10: 3802581660
ISBN-13: 978-3802581663
Seiten: 381
Einband: TB
Serie: Jenseits GmbH 01

Autorenportrait:

Amber Benson, 1977 in Alabama geboren, nahm bereits als Kind Gesangs- und Schauspielunterricht. Bekannt wurde die vielseitige Künstlerin vor allem durch ihre Rolle als Tara Maclay in der Fernsehserie 'Buffy - Im Bann der Dämonen'. Neben ihrer Tätigkeit als Regisseurin und Drehbuchautorin hat sich Amber Benson auch als Co-Autorin der 'Albion'-Serie einen Namen gemacht. [Wikipedia]

Inhaltsangabe:

Zitat:
Calliope Reaper-Jones wünscht sich nichts sehnlicher, als ein normales Leben führen zu können, ihrer Vorliebe für Designerschuhe zu frönen und Dates zu haben. Doch als Tochter des Todes ist sie alles andere als normal. Und als ihr Vater entführt wird und der Protegé des Teufels das Familienunternehmen, die Jenseits GmbH, übernehmen will, sieht sich Callie gezwungen, nach Hause zurückzukehren und vorübergehend die Firma zu leiten. Dazu muss sie jedoch zunächst drei äußerst schwierige Aufgaben lösen. Und dass der Gesandte des Teufels auch noch teuflisch gut aussieht, macht die Sache nicht leichter ...
Amazon.de

Meine Meinung:

Die Grundidee ist wirklich witzig. Calliope arbeitete in einem Büro und hat eine recht anstrengende Chefin, ist aber zufrieden mit ihrem Leben. Bis zu dem tag an dem sie ein Schokoladentörtchen isst und sich ihr selbst auferlegter Vergessenszauber somit gebrochen wird. Nun weiß sie wieder, wer sie ist, und wer ihr Vater ist. Sie ist die Tochter des Teufels, welcher die Jenseits GmbH führt. Die Jenseits GmbH ist ein richtiges Unternehmen, wo auch die Führung befürchten muss, entlassen zu werden. Bei einer Entlassung würde der gesamten Familie die Unsterblichkeit aberkannt werden und sie müssten ein ganz normales, sterbliches Leben weiter führen. Calliope muss zurück in die Unterwelt, da ihr Vater und ihre Schwester, seine rechte Hand, entführt worden sind.
Alles in allem bin ich sehr enttäuscht von dem Buch. Die Autorin hat bei Buffy (in der Serie) mitgespielt, aber als Autorin finde ich sie nicht gelungen. Das Buch ist langweilig, die witzigen Passagen sind mehr gewollt als gekonnt, vielleicht liegt das auch and er Übersetzung, aber ich hatte mehr erwartet. Calliope muss sich einer Aufnahmeprüfung unterziehen, damit sie neue Chefin der Jenseits GmbH wird. Nur die Dialog mit den 3 Prüfern sind so schwach, das ich wirklich gezweifelt habe, ob ich weiter lese. Ich habe mich dann durch das Buch gequält, aber es hat sich nicht gelohnt für mich. Die Grundidee ist gut, aber die literarische Umsetzung ist schlecht.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 02 Dec, 2009 08:31 25.

22 Nov, 2009 19:32 45
goat goat ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 21 Sep, 2008
Beiträge: 2173
Heimatort: Niedersachsen
Hobbies: lesen, mein Hund, Freunde treffen, Internet und meine Arbeit
Beruf: Bürokauffrau

Benson, Amber - Lieber Tod als Teufel (Jenseits GmbH 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Durch einen Vergessenszauber hat Calliope Reaper-Jones erfolgreich verdrängt, die Tochter des Todes zu sein. Drei Jahre lang schafft sie es, ein normales Leben zu führen. Doch durch ein verzaubertes Törtchen, wird dieser Bann aufgehoben und sie sieht sich dem Assistenten ihres Vaters gegenüber - einem Faun. Als dieser ihr mitteilt, dass ihr Vater und eine ihrer Schwestern entführt wurden, muss sich Callie wohl oder übel damit abfinden, in dieser Zeit die Firma zu leiten. Zu allem Überfluss muss sie sich auch noch mit dem Protegé des Teufels herumschlagen, denn dieser ist scharf auf ihren Posten...

Nachdem die Geschichte ganz spritzig startet und die Autorin mich mit ihrem Wortwitz oft schmunzeln ließ, hat mich ihre Schreibweise leider trotzdem nicht überzeugen können. Schon recht früh wurde mir klar, wer hinter der Entführung steckt und meine Vermutung erwies sich als zutreffend.

Die Story bietet viel Potenzial, was die Autorin aber meiner Meinung nach nicht genügend ausgeschöpft hat. Mit dieser schwachen Protagonistin ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Die Aufgaben, die sie zu erfüllen hatte, um ihren Vater und ihre Schwester zu retten, wurden eher zufällig gelöst. Callie selbst hat eigentlich nichts hinbekommen - wohl eher ihr Umfeld.

Ein weiterer Punkt, der mich total genervt hat, ist die Tatsache, dass mittlerweile JEDE Protagonistin unter zwanghafter Kaufsucht leidet und in den Büchern mit Markennamen nicht gegeizt wird. Es kommt mir langsam schon vor wie Productplacement. Gibt es da wirklich keine neuen Ideen?

Den Rest hat mir eigentlich das letzte Drittel des Romans gegeben. Die Ereignisse überschlagen sich und es wird einfach nur noch lächerlich. Ich war manches Mal versucht, ein paar Seiten zu überspringen. Ich bin enttäuscht, weil ich mir mehr von dem Buch erhofft hatte. Mir hat dieser Band leider keinen Appetit auf eine Fortsetzung gemacht.

2sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.
(Eduard Engel)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 11 Mar, 2010 20:42 51.

18 Feb, 2010 21:44 53 goat ist offline Email an goat senden Beiträge von goat suchen Nehmen Sie goat in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co A - C » [Gestaltenwandler] Benson, Amber - Jenseits GmbH 01: Lieber Tod als Teufel 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7515
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH