RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren J - L » [Historischer Roman] Klugmann, Norbert - Die Adler von Lübeck (Trine Deichmann-Reihe Band 03) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rory
Gast


Klugmann, Norbert - Die Adler von Lübeck Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Klugmann, Norbert
Titel: Die Adler von Lübeck
Originaltitel:
Verlag: Gmeiner Verlag
Erschienen: Juli 2009
ISBN-10: 3839210046
ISBN-13: 978-3839210048
Seiten: 373
Einband:Taschenbuch
Serie: Hebammen Reihe um Trine Deichmann Bd. 3
Preis: 12,90 €

Autorenportrait:

Zitat:

Norbert Klugmann, Jahrgang 1951, hat bislang weit über 50 Romane in den Genres Krimi, Thriller, Satire und Kinderbuch geschrieben, von denen einige auch verfilmt wurden. Gepriesen wird der Hamburger seit dem ersten Buch für seine Dialoge und Situationskomik. Mit dem historischen Kriminalroman „Die Adler von Lübeck“ setzt er seine erfolgreiche Serie um die Lübecker Hebamme Trine Deichmann fort, die er im Herbst 2007 mit dem Roman „Die Tochter des Salzhändlers“ begonnen hat.

Quellenangabe: Gmeiner Verlag


Inhaltsangabe:

Zitat:

Lübeck 1602. Nach dem mysteriösen Tod des ebenso erfolgreichen wie gehassten Reeders und Werftbesitzers Rosländer plant seine Frau Anna ein Schiff zu bauen, das sogar noch größer ist als die legendäre „Adler von Lübeck“.
In der ehrwürdigen Hansestadt stößt dieses wagemutige Vorhaben auf wenig Gegenliebe. Nur die Hebamme Trine Deichmann und ihre Freundinnen stehen auf Annas Seite. Ihre Hilfe kommt zur rechten Zeit, denn auf der Rosländer-Werft geschehen merkwürdige Dinge …

Quellangabe: Klappentext


Meine Meinung

Das Buch hat ein sehr ansprechendes Cover, es wirkt richtig historisch. Ein kleines Bild zeigt zwei Frauen, eine schreibt, die andere wirkt, als würde sie aufpassen, dass keiner kommt. Ansonsten ist es ein schwarzes Cover mit grünen Segelbooten drauf, die erst bei genauerem Betrachten auffallen.

Anna Rosländer ist die Witwe vom Reeder und Werftbesitzer Rosländer, der durch seinen großen Erfolg und sein oft ungehobeltes Benehmen sehr viel Neid und Hass auf sich gezogen hat. Nach seinem, noch immer ungeklärten, Tod will seine Frau, zu seinem Gedenken, ein Schiff bauen. Ein noch größeres Schiff als die "Adler von Lübeck" Die alten Neider fühlen sich angegriffen und wollen Annas Pläne durchkreuzen. Auf der Werft geschehen merkwürdige Dinge und der Bau des Schiffes gerät in Gefahr. Anna hat zum Glück aber einige Frauen auf ihrer Seite, vor allem die Hebamme Trine Deichmann, die sich durch ihre Umsicht und Scharfsinnigkeit als große Hilfe erweist. Aber auch die anderen Frauen sind als Quelle der Information und als Freundinnen von großem Nutzen.

Das erste Kapitel hat mich etwas überrascht. Ich habe erwartet, mich direkt im Lübecker Hafen einzufinden und bin stattdessen in der Wüste gelandet. Das Geheimnis um diesen Einstieg lüftet sich im Laufe des Buches und ist eine sehr schöne Idee, wie ich finde.
Die Geschichte hat mich gleich gefangen genommen und direkt ins Jahr 1602 katapultiert. Als Norddeutsche kam da sehr viel Heimatgefühl auf. Anna Rosländer ist ein wahnsinnig beeindruckender Charakter und auch die Einflechtung von Trine Deichmann und den Freundinnen ist sehr gut gelungen. Schön fand ich beim Lesen auch, wie sehr Norbert Klugmann es schafft, mit nur wenigen Worten jemanden wahnsinnig unsympathisch werden zu lassen.
Der Autor hat mit Wortwitz und viel Raum für Fantasie die Charaktere lebendig werden lassen. Das Einzige, was mich persönlich gestört hat, ist die Masse an Charakteren. Es werden immer neue Figuren mit in die Geschichte gezogen, bei denen mir im Nachhinein leider der Bezug fehlt.
Was mich besonders überrascht hat, war das Ende des Buches. Die Lösung fand ich wirklich genial.

Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Teil der Geschichte um die Hebamme Trine Deichmann. Den ersten Teil „Die Tochter des Salzhändlers“ habe ich leider noch nicht gelesen, werde es aber auf jeden Fall nachholen.



Fazit:

Ein wirklich spannender Roman mit schönen Details, tollen Charakteren und einer interessanten Geschichte.

Auf der Verlagsseite gibt es weiter Informationen zu dem Buch.


1. Band der Serie: "Die Tochter des Salzhändlers" (Juli 2007)
2. Band der Serie: "Die Nacht des Narren" (2008 )

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 05 Apr, 2010 13:31 33.

15 Feb, 2010 13:55 55
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren J - L » [Historischer Roman] Klugmann, Norbert - Die Adler von Lübeck (Trine Deichmann-Reihe Band 03) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7070 | Spy-/Malware: 9649
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH