RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » Klüpfel & Kobr » [Krimi] Klüpfel & Kobr - Milchgeld (1. Fall Kommissar-Kluftinger-Reihe) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
sophie
Gast


Klüpfel & Kobr - Milchgeld Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Milchgeld

Autor/in: Volker Klüpfel, Michael Kobr
Titel: Milchgeld
ISBN-10: 3492262279
ISBN-13: 978-3492262279
Verlag: Piper
Genre: Krimi/Thriller
Seitenanzahl: 309
Serie: Kommissar-Kluftinger-Reihe


Eigene Inhaltsangabe:
Im beschaulichen Altusriede im Allgäu, der Heimatort des Kommissar Kluftinger geschieht ein Verbrechen. Der Lebensmittelchemiker des örtlichen Milchwerks wurde ermordert, diese Nachricht verdirbt dem Kommissar den Appetit auf seine Leibspeise: Kässpatzen.

Meine Meinung:
Der Mordfall gerät sehr in den Hintergrund, vielmehr ist das Buch eher Unterhaltung als Krimi. Es lässt sich sehr gut lesen, ob als Entspannung in der Badewanne oder als Sonntagslektüre gemütlich im Bett. Durch das handliche Format ( Taschenbuch ) lässt es sich überall mitnehmen, sei ins Schwimmbad oder auf Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln.
Kommissar Kluftinger stellt man sich als eine Mischung aus " Columbo "
und " Ottfried Fischer als Bullen von Tölz " vor. Gemütlich, heimatverbunden, besitzt zum Leidwesen seiner Frau einen gesunden Appetit auf Hausmannskost und man unterschätzt leicht seine Kombinationsgabe.
Die niederbayerischen Einlagen wie " vuivaschbrechend oh ( vielversprechend an ) oder " Fingerschbidsendgfui ( Fingerspitzengefühl )
fand ich richtig witzig.
Amüsiert gelesen habe ich sein Privatleben, das schlechte Gewissen seiner Frau gegenüber,oder die Abneigung gegenüber seinen Nachbarn, den Doktor,
die zu seinem Ärger mit seiner Frau gut befreundet sind. Beim Aufeinandertreffen mit diesen kommt man nicht mehr aus dem Schmunzeln.
Seine Arbeitsstelle, Kollegen und sein Vorgesetzter treten nur ansatzweise zum Vorschein.
Auch wenn das Buch Längen aufweist und es erst auf den letzten 60 Seiten spannend wurde, für mich war das Buch sehr unterhaltsam und ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Nicht wegen des Krimis, sondern, weil ich neugierig gemacht wurde, auf das Leben des Hauptcharakters.
Mein Fazit:
Nicht unbedingt etwas für eingefleischte Krimifans, aber durchaus unterhaltsam für jeden, der Ablenkung sucht!

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 07 Jul, 2009 17:22 36.

24 Sep, 2008 15:56 30
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8406
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2018: 5
Seiten gelesen in 2018: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

gebundene Weltbild-Ausgabe


Kommissar Kluftingers erster Fall.
Ein Mord im Allgäu, und keiner weiß so recht, weshalb. Es lässt sich kein Motiv finden, der Ermordete hatte nicht wirklich Feinde, alles sehr undurchsichtig.
Und dann geschieht ein zweiter Mord, und das schockt dem Kommissar enorm.
Aber so langsam lichtet sich der Fall und die Polizei findet immer mehr Anhaltspunkte und Beweise, die in eine ganz bestimmte Richtung geht, die irgendwann absehbar ist.

Am Anfang scheint es relativ langweilig, was sich aber nach und nach dann doch gibt. Die Spannung nimmt zu und wird nur „kurz“ immer wieder durch das Privatleben Kluftingers unterbrochen, was wirklich sehr lustig ist. Immer wieder sind ein paar richtige Lacher dabei *g* Die Käßspatzen sind der Hit *g*
Was ich allerdings etwas bemängeln möchte ist, dass meiner Meinung nach viel zu wenig bayrischer Dialekt „gesprochen“ wird. Das finde ich sehr schade. Das war für mich nämlich der Ausschlag, weshalb ich mir das Buch gekauft hab *g*

Die Protagonisten werden meiner Ansicht nach gut beschrieben und ich denke die Kollegen von Kluftinger werden in den nächsten Fällen auch noch ausgebaut.
Man kann sich alles sehr gut vorstellen und es beinhaltet auch nicht zu viel Fachgeplänkel, was das Milchgeschäft angeht.

Mein Fazit: Nach einem langweiligen Anfang hat sich der Krimi doch gut entwickelt und so werde ich mir die anderen Fälle von Kommissar Kluftinger auch antun *g*
4 von 5 Sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 16 Mar, 2009 12:43 11.

13 Dec, 2008 20:27 50 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
sternschnuppe
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Am Anfang dachte ich das Buch legst du wieder weg. Gähnende Langeweile. Ca.nach der Hälfte wurde es langsam spannend. Manche Landschaftsaufzeichnungen kenne ich aus meiner Kindheit, deshalb wurde es nach einiger Zeit auch interessant.
Ich werde das nächste Buch auch lesen ,denn der Stil gefällt mir.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von sternschnuppe am 17 Jun, 2009 22:42 38.

17 Jun, 2009 21:00 31
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4401
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Bücher gelesen in 2018: 63
Seiten gelesen in 2018: knapp über 30000
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)
Lese gerade: Kluftinger

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Kluftinger, Hauptkommissar bei der Polizei Kempten, liebt Kässpatzen, gutes Bier und ein ruhiges Leben. Dies wird jedoch jäh unterbrochen durch einen Toten in seinem Heimatort Altusried.
Als Kluftinger an die Nachforschungen geht, stößt er auf ziemliche Ungereimtheiten. Dabei führt eine Spur zu einer bekannten Käsefirma im Allgäu.
Gerade Käse, den Kluftinger ja so liebt.
Und als wäre ein Toter nicht genug, fährt Kluftingers Ehefrau Erika auch noch ohne ihn nach Mallorca, weil der Fall es gerade nicht zulässt, dass Kluftinger in Urlaub geht. So muss sich Kluftinger auch noch um sich selbst kümmern.

Die schrullige und verschrobene Art des Kommissars ist sehr liebenswert. Dabei gerät die Aufklärung des Falls fast in den Hintergrund.
Mit außergewöhnlichen Handlungsweisen, ebenso verschrobenen Kollegen und einem Hang, in Fettnäpfchen zu treten, gibt Kluftinger einen sehr sympathischen Charakter ab.
Das Allgäu wird mit sehr viel Liebe beschrieben, ebenso die Protagonisten. Das Autorenduo legt dabei sehr viel Herzblut in die Geschichte, was den Allgäu-Krimi zu etwas ganz besonderem macht.

Mit seinem ganz eigenen Charme nimmt Kluftinger einen besonderen Platz ein und schleicht sich in jedes Herz. Seine Kollegen Strobl, Hefele und Meier ebenfalls, aber auch die Ehefrau Erika, die ihren "Butzele" liebt und trotz seiner komischen Eigenarten zu ihm hält.

Aber nicht nur mit dem Mordfall muss sich Kluftinger abmühen. Wenn er arbeitet, ist er ganz in seinem Element und geht auch sehr professionell zu Werk. Muss er jedoch mit seinen Mitmenschen persönlich agieren, fällt es ihm sehr schwer, sich "normal" zu benehmen. Er interpretiert so einiges falsch, liest Dinge heraus, die so nicht sind und wundert sich über manches Verhalten, weil er selbst so nie reagieren würde.

Gerade wenn er auf seinen "Feind" Dr. Langhammer trifft, wird es zum Schreien komisch. Dr. Langhammer ist Arzt und der Mann der besten Freundin von Erika, Kluftingers Ehefrau. Erika und Annegret fahren zusammen nach Mallorca, wobei Annegret kurzfristig an Kluftingers Stelle einspringt. Dabei nehmen die Frauen ihren Männern das Versprechen ab, sich zu treffen und gemeinsam zu kochen.
Kluftinger, der lieber seine Ruhe haben will, würde dieses Versprechen gerne brechen, doch Langhammer, ein sehr alternativ und sportlich lebender Mann, sieht darin die Chance, das Verhältnis zu Kluftinger zu verbessern.
So stoßen ein mürrischer Kluftinger und ein aufgedrehter Langhammer aufeinander und es kommt zu Szenen, die besser nicht sein könnten.

Es macht sehr viel Spaß, Kluftinger auf seinem Weg der Recherche zu begleiten. Aber auch die private Seite hat ihren Reiz.

Ein Running Gag: Kluftingers Vorname wird nie genannt, was sich auch durch die weiteren Bände zieht und - glaube ich - auch erst im zehnten Band aufgelöst wird.

Fazit:
Ein Allgäu-Krimi mit viel Herz, Charme und vielen Fettnäpfchen.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan

Mein Blog

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Meggie am 04 Dec, 2009 17:17 01.

04 Dec, 2009 17:13 24 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
berghexe98
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eigene Meinung:
Über Kommissar Kluftinger gibt es viele geteilte Meinungen. Die einen sind einfach nur begeistert, die anderen finden den Roman todlangweilig.

Ich gehöre eindeutig zu ersteren! Jedoch braucht die Geschichte schon ihre Zeit, bis sie richtig angelaufen und spannend ist.
Kluftinger ist ein richtig uriger Allgäuer Kommissar. Er hat seine festen Rituale und ist gar nicht erfreut, dass sein Montagliches Kasspatzenessen durch einen Mord gestört wird. Noch dazu in seinem gemütlichen Heimatdorf. Wirklich viel Erfahrung in der Mordermittlung hat er auch nicht und so startet er erst mal los, dass "Ärgernis" zu begutachten.
Im laufe der Ermittlungen entwickelt allerdings Kluftinger ein recht gutes Gespür für die richtigen Spuren, ist jedoch nicht schnell genug. Und so wird es zum Ende des Romanes hin noch ein richtiges Wettrennen mit den bösen Buben.

An dem Roman haben mir die Stellen besonders gefallen, in denen Mundart gesprochen wird. Sei es nun Allgäuerisch oder Niederbayerisch. Auch die kleinen Differenzen und Streitigkeiten zwischen den einzelnen Menschen aus den diversen Regierungsbezirken haben mich doch sehr amüsiert.
Die Figur Kluftinger finde ich einfach nur knuffig und die Geschichte hat sich noch richtig spannend entwickelt. Dabei finde ich die Methoden und die Ermittlungsweise der PD Kempten doch sehr realistisch, nicht zu übertrieben, wie es in manchen Romanen oder bei CSI dargestellt wird.

Fazit:
Kluftinger ist für mich fast ein neuer Hercule Poirot, nur eben im Allgäu. Die Geschichte hat ihren eigenen Humor und hat mir definitiv viel Spaß gemacht!

07 May, 2011 20:17 15
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » Klüpfel & Kobr » [Krimi] Klüpfel & Kobr - Milchgeld (1. Fall Kommissar-Kluftinger-Reihe) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH