RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Pullmann, Phillip » [Fantasy] Pullman, Philip - Der goldene Kompass (His Dark Materials-Reihe Band 01) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4268
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Pullman, Philip - Der goldene Kompass (His Dark Materials 1) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Pullman, Philip
Titel: Der goldene Kompass
Originaltitel: His Dark Materials 1: Northern Lights
Verlag: Carlsen
Erschienen: 1995
ISBN-10: 3551351236
ISBN-13: 978-3551351234
Seiten: 459
Einband: TB
Serie: 1. Teil der "His Dark Materials"-Reihe

Autorenportrait:
Zitat:
Philip Pullman, geboren am 19.10.1946 in Norwich, Großbritannien, ist ein britischer Schriftsteller. Pullman verbrachte seine Kindheit in Rhodesien – dem heutigen Simbabwe –, Australien, London und Wales. Er studierte Anglistik am Exeter College in Oxford und war später Lehrer an einer Mittelschule, dann Literaturdozent am Westminster College in Oxford, wo er bis heute lebt. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.


Quelle: wikipedia.de

Inhaltsangabe:
Zitat:
Lyra geht in ein altehrwürdiges Internat in Oxford. Eines Tages bekommt sie Besuch von ihrem Onkel Asriel, der dort für eine Expedition in den hohen Norden werden will. Er zeigt den Wissenschaftlern unglaubliche Bilder von dem, was er dort zu finden glaubt: eine ganz andere, fantastische Welt! Kurz nach seiner Abreise verschwindet ein Kind nach dem anderen. Ob das mit der Expedition zu tun hat? Als es auch Lyras besten Freund trifft, macht sie sich selbst auf den Weg in den Norden. Sie findet tatsächlich die Brücke zwischen den Welten und wagt mutig den ersten Schritt.


Quelle: Buchrücken

Meine Meinung:
Lyra besucht ein Internat in Oxford. Zusammen mit ihrem Dämon Pantalaimon langweilt sie sich eigentlich nur. Bis eines Tages ihr Onkel Asriel auftaucht, der eine Expedition in den Norden starten möchte. Denn dort soll es etwas unglaubliches geben: eine andere Welt! Als Asriel abgereist ist, passieren ungewöhnliche Dinge. Ein Kind nach dem anderen verschwindet, so auch Lyras bester Freund. Lyra zieht Verbindungen zu der Expedition und macht sich ebenfalls auf den Weg in den Norden. Und wagt damit einen großen Schritt.

Ich war total fasziniert von der Welt, die Philip Pullman erschaffen hat. Lyra und ihr Dämon Pantalaimon, Iorek Byrnison, Lord Asriel, Mrs Coulter, Lee Scoresby usw. sind alles faszinierende und facettenreiche Figuren. Die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet und sehr detailreich beschrieben.

Jeder Charakter ist auf seine Art einzigartig. Man meint manchmal, man wäre mitten im Geschehen und fiebert vor allem mit Lyra und ihrem Dämon mit.

Vor allem der Protagonist Iorek Byrnison, ein sprechender Eisbär, war für mich sehr interessant, da mir seine ruppige und doch teilweise herzliche Art sehr gut gefallen hat. Ich konnte mir bildlich vorstellen, wie sich Lyra in seinem weichen Fell festhält, damit sie nicht von seinem Rücken fällt. Das Vertrauen, das Lyra zu ihm aufbaut, war für mich das Highlight.

Ich würde diese Bücher jedoch erst Kindern ab 12 Jahren empfehlen, da die Geschichte doch sehr komplex und teilweise auch etwas grausam ist.

Ich habe auch den Film zum ersten Teil gesehen. Doch konnte mich dieser überhaupt nicht überzeugen. Das Buch ist um Längen besser, da man dort einen viel größeren Einblick in alles bekommt.

Der Autor hat einen wunderbaren Schreibstil, so dass man alles sehr gut verstehen kann und sich wünscht, dass die Geschichte eigentlich nie endet. Aber man hat ja zum Glück noch zwei weitere Teile vor sich.

Fazit:
Ein wunderschöner Auftakt zu einer Reise in ein fiktives England.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 28 Dec, 2009 21:01 48.

28 Dec, 2009 20:56 50 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Lyra war mir am Anfang sehr unsympathisch und von daher fiel mir der Einstieg in das Buch doch recht schwer, allerdings hab ich immer gehofft, das sie irgendwann vielleicht doch nochmal "netter" wird und zum Glück ist das auch geschehen, ansonsten hätte ich das Buch wohl erstmal zur Seite gelegt.

Die Daemonen fand ich total faszinierend, das war mal eine ganze andere und neue Idee, darüber etwas zu erfahren war immer sehr spannend und ich hoffe, das man in den anderen beiden Bänden vielleicht noch etwas mehr über sie erfährt.

Die Geschichte an sich ist sehr interessant und macht neugierig auf mehr, besonders was es mit dem Staub und den anderen Welten auf sich hat, aber ich denke und hoffe, dazu wird sich der Autor in den nächsten beiden Teilen noch ausführlich äußern.

Mein besonderer Liebling war übrigens Iorek Byrnison.

4 sterne gibt es von mir.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

02 Sep, 2010 11:02 03 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Pullmann, Phillip » [Fantasy] Pullman, Philip - Der goldene Kompass (His Dark Materials-Reihe Band 01) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7071 | Spy-/Malware: 9668
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH