RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller D - F » Evanovich, Janet » [Krimi] Evanovich, Janet - Einmal ist keinmal (Kopfgeldjägerin Stephanie Plum 01) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Evanovich, Janet - Einmal ist keinmal (Kopfgeldjägerin Stephanie Plum 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Evanovich, Janet
Titel: Einmal ist keinmal
Originaltitel: One for the Money.
Verlag: Goldmann
Erschienen: 1. Dezember 1997
ISBN 10: 3442428777
ISBN 13: 978-3442428779
Seiten: 286
Einband: Taschenbuch
Serie: Die Fälle von Kautionsjägerin Stephanie Plum 01

Autorenportrait:

Zitat:
Janet Evanovich stammt aus South River, New Jersey, und lebt heute in New Hampshire. Mit ihren Romanen um die chaotische Stephanie Plum hat sie sich ein Millionenpublikum erobert. Daneben machte sie sich auch als Autorin romantischer Komödien einen Ruf. Die Autorin wurde von der Crime Writers' Association mit dem Last Laugh Award und dem Silver Dagger ausgezeichnet und erhielt bereits zweimal den Krimipreis des Verbands der unabhängigen Buchhändler in den USA.

Quelle: Amazon

Inhalt lt. Klappentext:

Zitat:
Wo Stephanie Plum auftaucht, wird es chaotisch - und hinreißend romantisch!

Stephanie Plum ist jung, selbstbewußt und voller hochfliegender Pläne. Und sie ist pleite. Als sie das Angebot erhält, für 10.000 Dollar einen gewissen Joe Morelli ausfindig zu machen, sagt sie daher nicht nein. Joe steht allerdings nicht nur unter Mordverdacht, er ist auch ein alter Bekannter Stephanies. Die beiden kennen sich seit ihren Kindertagen und eigentlich wollte Stephanie die Finger von ihm lassen.
Aber was sind gute Vorsätze gegen die Macht der Gefühle?


Meine Meinung:

Stephanie Plum, selbstbewusst und arbeitslos, heuert bei ihrem Vetter, einem Versicherungsunternehmer, als Kautionsjägerin an.
Da sie dringend Geld braucht, lockt der Fall Joe Morelli, bei dem ihr 10.000 Dollar zustehen würden, wenn sie ihn bei der Polizei abliefert.
Das Problem dabei, sie kennt ihn von klein auf und seine Gegenwart hatte sie schon immer schwach werden lassen.
Aber sie will das Geld, also heftet sie sich an seine Fersen.

Nach dem ersten Erfolg bei einem Kleinganoven, folgt jedoch gleich eine Pleite, die sie innehalten lässt. Und so lässt sie sich von einem Kollegen richtig in die Gepflogenheiten der Kautionsjägerei einweisen.
Dadurch kam dann auch eine leichte Spannung auf und als sie von einem Boxer belästigt wird, breitet sich Dramatik aus.

Von der Romantik, die im Klappentext steht, habe ich allerdings nichts mitbekommen.
Ich bezeichne diesen Roman deshalb gerne als "Frauenkrimi", in dem eine Durchschnittsfrau Gangster jagt und lernt, sich zur Wehr zu setzen. Abgerundet wird der Krimiteil durch einen Hauch von Witz. Der Frauenanteil ist eher klein und beschränkt sich auf die Dialoge zwischen der Protagonistin und Joe, die teilweise äußerst witzig sind. Dabei musste ich des Öfteren breit grinsen.
Auch die Art und Weise, wie sie Jagd auf die Kautionsflüchtlinge macht, ist interessant und hat mir gut gefallen.

Die Handlung wird aus Stephanies Sicht in der Ichform erzählt. Hin und wieder zieht die Protagonistin den Leser mit ein.
Der Schreibstil ist flüssig und ich konnte mich gut in Stephanie hineinversetzen und richtig mit ihr mitgehen.

Fazit:

Das Buch ist eine leichte Lektüre, die sich für Zwischendurch in einem Zug durchlesen lässt.
Ich denke, ich werde diese Serie weiter verfolgen.
Ich vergebe die volle Punktzahl, fünf Sterne!

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

23 Dec, 2009 20:31 01 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Stefanie Plum hat ihren Job verloren und ihre Einrichtung verpfändet, um sich etwas zu essen kaufen zu können. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an ihren Schwager Vinnie, doch die Stelle der Sekretärin ist schon besetzt. Aber sie könnte als Kopfgeldjägerin für Kautionsflüchtlinge anheuern. Aus lauter Verzweiflung willigt sie ein und ihr erster Fall ist ein Mordverdächtiger: Joe Morelli. Sie kennt ihn aus Kindertagen und ist nicht gut auf ihn zu sprechen ...

Das Buch ist leicht verständlich und mit viel Charme beschrieben. Ich konnte mir alles gut und bildlich vorstellen.

Stefanie ist eine junge Frau, die von einem Unglück ins nächste rennt. Sie begegnet Joe mehrmals, nachdem sie den Job angenommen hat. Aber sie schafft es nicht, ihn festzunehmen. Als Joe sie vor dem Übergriff eines stadtbekannten Vergewaltiger rettet, überlegt sie ob an der Mordanklage etwas dran sein könnte, oder ob Joe möglicherweise gelinkt worden ist.

Joe wird als Charmeur beschrieben, dem die Frauen zu Füßen liegen. Auch Stefanie kommt immer wieder ins Wanken, aber seine bissige Ironie lässt Nähe nicht zu.
Ich habe das Buch ungern aus der Hand gelegt. Das Ende war für mich überraschend, denn damit habe ich überhaupt nicht gerechnet.

Fazit:
unterhaltsam und amüsant
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

27 Dec, 2012 14:31 36 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller D - F » Evanovich, Janet » [Krimi] Evanovich, Janet - Einmal ist keinmal (Kopfgeldjägerin Stephanie Plum 01) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9946
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH