RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Gier, Kerstin » Gier, Kerstin - In Wahrheit wird viel mehr gelogen 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Gier, Kerstin: in Wahrheit wird viel mehr gelogen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Kerstin Gier
Titel: In Wahrheit wird viel mehr gelogen
Originaltitel: -
Verlag: Luebbe
Erschienen: 2009
ISBN-10: 3785760140
ISBN-13: 978-3785760147
Seiten: 265
Einband: broschiert
Serie: Nachfolge zur Mütter-Mafia


Autorenportrait
Zitat:
Kerstin Gier, geboren 1966, lebt mit ihrer Familie in einem Dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach. Sie schreibt seit zehn Jahren mit großem Erfolg Romane. Für jede Lösung ein Problem und die Mütter-Mafia-Trilogie haben sich durch Mundpropaganda zu Bestsellern entwickelt. Die zahlreichen Fans warten immer sehnsüchtig auf ihren nächsten Roman.
Quelle: Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Carolin ist sechsundzwanzig – und ihre große Liebe gerade gestorben. Wirklich gestorben, nicht nur im übertragenen Sinne tot. In ihrer Trauer muss sie sich nun mit ihrem spießigen Exfreund um ein nicht gerade kleines Erbe streiten. Kein Wunder also, dass Caro sich das erste Mal in ihrem Leben betrinkt, zu einer Therapeutin geht und ein kleines Vermögen für Schuhe ausgiebt. Und sich von Idioten umzingelt fühlt. Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht allein, und ihre besorgte Familie und ein ausgestopfter Terrier mit Namen „Nummer zweihundertdreiundvierzig“ helfen ihr bei einem Neuanfang...
Klappentext

Meine Meinung
Carolin wohnt bei ihrer Schwester Mimi, nachdem sie vor viereinhalb Wochen Witwe geworden war. Als sie betrunken auf dem Gehweg von einem Fremden aufgesammelt wurde, brachten Mimi und ihr Mann Ronnie sie dazu, zu einer Therapeutin zu gehen. Carolin konnte Therapeuten nicht leiden und erzählte nur widerwillig, daß sie ihren 27 Jahre älteren Mann durch ihren Exfreund kennen gelernt hatte: er war dessen Vater. Die Therapeutin hat ihr empfohlen ein Heft zu kaufen und ein Tagebuch zu schreiben. Daraufhin erzählt Carolin ihre Geschichte...

Das Buch ist in der Ich-Form von Carolin geschrieben. Es war mein viertes Werk dieser Autorin und ihr humorvoller Schreibstil hat mich gleich wieder begeistert. Auch wenn das Buch nicht zu der Mütter-Mafia-Reihe gehört sind einige Charaktere, die Insektensiedlung und das Schuhgeschäft „Pumps&Pomps“ übernommen. Somit waren mir manche Personen und auch scheinbar belanglose Aussagen, wie z.B. daß Mimi mal eine Fehlgeburt hatte, bereits bekannt.

Fazit:
Ein tolles Buch über eine überdurchschnittlich begabte Frau, die durch den Tod ihres Mannes mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und sich einem Neuanfang stellen muß.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

19 Dec, 2009 08:18 28 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

supi! Applaus2

das buch muss ich mir unbedingt auch noch zulegen.
danke für die rezi! give me five

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

19 Dec, 2009 08:25 47 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

gern geschehen!
Ich würde es Dir ja geben, aber gehört mir ja nicht weinen hab es nur geliehen...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

19 Dec, 2009 08:27 03 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6329
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Carolin wird mit 26 Jahren bereits Witwe. Sie bricht alle ihre Brücken in London ab und kommt zurück nach Deutschland zu ihrer Schwester Mimi. Doch Carolin hat ihr Leben überhaupt nicht im Griff, deswegen empfiehlt ihr ihre Schwester einen Psychologen aufzusuchen. Doch die Psychologin ist nicht Carolin Fall. Sie empfiehlt ihr Tagebuch zu führen und auch die Erlebnisse mit ihrem Mann aufzuschreiben. So schreibt Carolin auf, dass Karl der Vater von ihrem Exfreund war. Sie ein Alterunterschied von 27 Jahre Jahren getrennt hat. Wie sie ihren Karl kennen und liebengelernt hat. Doch leider findet Carolin keine Ruhe und wird in einen Erbstreit mit Karl Verwandtschaft verwickelt.

Dieses Buch ist einfach unglaublich und ich habe es an einem Sonntag in einem Rutsch gelesen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Figuren konnte ich mir sehr gut vorstellen. Mimi kannte ich ja schon aus der Mütter Mafia Serie. Diesen Roman kann ich als guten Zeitvertreib empfehlen und werde auch noch weitere Werke von dieser Autorin mit Genuss lesen.

Dieses Werk bekommt von mir 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Tuppi am 03 Jan, 2010 15:58 26.

03 Jan, 2010 12:54 46 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
cyqueeny
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Buch wäre nichts für mich.

03 Jan, 2010 13:27 12
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6329
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Sarah

Wieso nicht?

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

03 Jan, 2010 14:04 19 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Carolin ist frisch Witwe und soll plötzlich eine menge erben.
Doch damit will sie sich nicht beschäftigen und greift in ihrer Trauer nach jedem Strohhalm. Dazu gehören z.B. Weinflaschen und eine Therapeutin, die, laut Carolin selbst, nichts von ihrer Arbeit versteht. Weshalb sie trotzdem regelmäßig hinging, verstand ich nicht.
Da Carolin die jüngere Schwester von Mimi aus der "Mütter-Mafia" ist, werden dem Leser, der diese Trilogie kennt, in diesem Buch einige bekannte Gesichter begegnen.
Was auch den Ausschlag gab, weshalb ich mir dieses Werk zulegte.

Aber Anfangs kam ich mit der Protagonistin und dem Buch einfach nich klar. Mir fehlte von Anfang an der Witz, den ich aus anderen Gier-Büchern gut kennenlernen durfte.
Von den 265 Seiten wurden mir fast 200 Seiten nur von Carolins verstorbenem Mann und seiner Familie erzählt, was für Vollpfosten das doch alle wären und überhaupt. Durch diese lange Phase ohne Heiterkeit hatte ich gar keinen Drang, das Buch zuende zu lesen. Es fesselte mich einfach nicht.
Zudem kam mir der Roman wie eine Rohfassung vor, die nicht überarbeitet und ausgearbeitet war, weil die Autorin schnellstmöglichst wieder ein neues Buch auf dem Markt haben wollte.

Zum Schluss wurde es dann doch noch etwas nett, auch wenn plötzlich zu viel auf einmal passierte. So kam das Ende zu schnell und zu abrupt, was ich persönlich überhaupt nicht mag.
Ein paar Schmunzler und ein bis zwei Lacher gab es, was für den Schreibstil der Autorin, meiner Meinung nach zu wenig ist. Ich bin wohl durch die Mütter-Mafia verwöhnt, wo ich bald auf jeder zweiten Seite gebrüllt habe vor Lachen.
Dazu kommt noch, dass man die wenigen Seiten durch Großdruck und einem größeren Buchformat aufpeppen wollte, was dem Inhalt leider nicht half. Auch wenn jedes Kapitel mit einem Zitat anfing, das manchmal auch von Carolin kommentiert wurde.

Das Zitat von "Bild" unter dem Klappentext "Witzig. Bissig." kann ich leider überhaupt nicht bestätigen. Was den Humor angeht, ist es in diesem Buch definitiv zu wenig!
Die Charaktere waren allesamt ziemlich flach und wurden gar nicht anschaulich beschrieben.
Auch wenn ich mich durch die Ichform von Carolin mitten im Geschehen fühlte, konnte mich dieser Roman leider nicht fesseln.

Fazit:
Ein kurzweiliges Werk was man zwischendurch lesen kann. Weiterempfehlen werde ich es aber nicht, denn dafür gibt es definitiv bessere Gier-Bücher, allen voraus die "Mütter-Mafia-Trilogie".
Somit vergebe ich drei von fünf Sternen.

3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

22 Mar, 2010 17:53 06 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4268
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Carolin ist 26, hochintelligent, hat mehrere Studienabschlüsse, spricht fünf verschiedene Sprachen - und ihr Mann ist gerade gestorben. Als trauernde Witwe muss sie sich nun mit allem möglichen herumschlagen. Allen voran die Idioten, die sie umzingeln. Und dann ist da noch ihr Exfreund Leo, der zufälligerweise auch noch der Sohn ihres verstorbenen Mannes ist. Denn das Erbe, dass ihr Mann ihr hinterlassen hat, ist beträchtlich.

Kerstin Gier hat ein ernstes Thema in eine witzige, teilweise sehr bissige Geschichte verpackt. Mit viel Humor beschreibt sie den Trauerweg, den die Hauptprotagonistin Caroline zu gehen hat.
Sei es mit einer sehr nervigen Therapeutin (die besser selbst therapiert werden sollte), einem schwullen Apotheker (der gar nicht so schwul ist) oder einfach mit Unmengen Schuhen (die jede Frau ja so dringend braucht).

Der teilweise sehr sarkastische Stil, den Caroline an den Tag legt, hat mich zum Lachen gebracht.

Über den kurzen Kapiteln stehen Zitate und Sprichworte, die zu den jeweiligen Abschnitten passen.

Dies war mein erster Roman vor Kerstin Gier und ich muss sagen, dass er mir doch sehr gut gefallen hat. Ihr Schreibstil sagt mir zu.

Fazit:
Witzig, bissig, sarkastisch und an den richtigen Stellen traurig.

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

16 Nov, 2010 08:53 39 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Gier, Kerstin » Gier, Kerstin - In Wahrheit wird viel mehr gelogen 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7074 | Spy-/Malware: 10000
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH