RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren A- C » [Historischer Roman] Beckmann, Herbert - Die indiskreten Briefe des Giacomo Casanova 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8337
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Beckmann, Herbert - Die indiskreten Briefe des Giacomo Casanova Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Beckmann, Herbert
Titel: Die indiskreten Briefe des Giacomo Casanova
Originaltitel:
Verlag: Gmeiner Verlag
Erschienen: Juli 2009
ISBN-10: 3839210054
ISBN-13: 978-3839210055
Seiten: 373
Einband: Paperback
Serie: -
Preis: 12,90 €


Autorenportrait:

Zitat:
Herbert Beckmann wurde 1960 geboren und lebt mit seiner Familie in Berlin. Er veröffentlichte bereits zahlreiche Sachbücher, Hörspiele und Geschichten für Kinder und Erwachsene. 2007 folgte sein erster Kriminalroman („Leas Plan“). Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller Berlin/Brandenburg. Mit „Die indiskreten Briefe des Giacomo Casanova“ erscheint sein erster historischer Kriminalroman im Gmeiner-Verlag.

Quelle: Gmeiner-Verlag


Inhaltsangabe:

Zitat:
Giacomo Casanova, der selbst ernannte Chevalier de Seingalt, kommt im Sommer 1764 nach Berlin und Potsdam, um dort sein Glück zu machen. Restlos pleite, lediglich unterstützt von seiner geheimnisvollen Brieffreundin, trifft er dort auf die Rokoko-Welt des preußischen Adels – unter anderem auf „Johanna von Preußen“, deren Gatte auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Nur um der jungen Gräfin näherzukommen, übernimmt Casanova die zwielichtige Rolle des Commissaire und begibt sich auf die Suche nach dem Vermissten …

Quelle: Gmeiner Verlag


Meine Meinung:

Der Autor hat für seinen historischen Roman die Briefform gewählt. Giacomo Casanova beschreibt einer Geliebten in Dresden seine Abenteuer in Berlin und in Potsdam im Sommer 1764. In einem Hotel lernt er den Baron von Ribbeck kennen, der ihm den Auftrag erteilt, nach seinem Schwiegersohn Graf von Wilmerstorff, der spurlos verschwunden ist, zu suchen. Casanova nimmt den Auftrag an, damit er der Gräfin von Wilmerstorff seine Aufwartung machen kann. Diese zeigt jedoch, ganz im Gegensatz zu einigen anderen Damen der preußischen Gesellschaft, keine Ambitionen, eine amouröses Abenteuer mit dem Charmeur einzugehen. Das Verschwinden ihres Gatten scheint sie auch wenig zu beeindrucken. Casanovas Nachforschungen führen ihn nach Potsdam und Umgebung, den vermissten Grafen kann er jedoch zunächst nicht aufspüren.

Sehr detailverliebt schildert der Autor Figuren, Landschaften und die Einrichtungen der Häuser in einer niveauvollen Sprache, die der Zeit der Handlung entspricht. Wie damals üblich, wird in Adelskreisen Französisch gesprochen. Die Ausführungen Casanovas sind durchsetzt mit französischen Wörtern. Im Anhang befindet sich allerdings, neben einem Register der historischen Personen, eine Liste der verwendeten Fremdwörter, sodass ich nachschlagen konnte.

Der Kriminalfall rückt bei den Ausführungen Casanovas in den Hintergrund und er löst ihn am Ende auch eher durch einen Zufall. Aus diesem Grunde würde ich den Roman eher als historisch bezeichnen. Wie der Autor in seinem Nachwort erwähnt, hat er zum Teil real existierende historische Personen und Schauplätze in seinem Werk verwendet, diese aber zu Gunsten seiner Geschichte ein wenig verändert. Das hat mein Lesevergnügen aber nicht geschmälert.

Der Roman ist in fünf Abschnitte gegliedert, die, wie sollte es bei Casanova anders sein, nach Frauen benannt sind. Die Briefe an die geheimnisvolle Geliebte in Dresden sind mit Datum und Ortsangabe versehen, sodass ich mir ein gutes Bild machen konnte, wo sich der Protagonist gerade befand. Das Geheimnis um die Brieffreundin wird im letzten Kapitel übrigens auch noch gelüftet. Besonders gefallen hat mir die Figur des Lambert, den Diener Casanovas. Er ist ein intelligenter Bursche, der jedoch sehr gerne ins Glas schaut und seinen Herrn damit öfters in Rage bringt.

Durch die gehobene Sprache und die detaillierten Beschreibungen ist die Lektüre sehr anspruchsvoll. Man muss sich auf das Buch voll und ganz einlassen und kann es nicht nur "nebenbei" lesen.

Fazit:

Es hat mir Spaß gemacht, mit Casanova durch das Preußen des Rokoko zu wandeln. Einige Beschreibungen waren mir jedoch zu ausführlich, sodass ich vier von fünf Sternen vergebe.

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Conny1966 am 11 Dec, 2009 10:06 22.

05 Dec, 2009 22:14 35 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren A- C » [Historischer Roman] Beckmann, Herbert - Die indiskreten Briefe des Giacomo Casanova 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7179
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH