RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: A - C » [Fantasy] Bishop, Toby - Die Wolkenreiter: Die Schule der Lüfte (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mausepfote
Gast


Bishop, Toby: Die Wolkenreiter 1 - Die Schule der Lüfte Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Bishop, Toby
Titel: Schule der Lüfte
Originaltiel: Airs of Night and Sea
Verlag: Heyne
Erschienen: 06 / 2009
ISBN-10: 3453525396
ISBN-13: 978-3453525399
Seiten: 509
Einband: TB
Serie: Die Wolkenreiter Bd.1
Preis: € 8,95

Inhaltsangabe:

Zitat:
Die große Neuentdeckung romantischer Fantasy
Als Larkyn Hamley durch Zufall einem der magischen geflügelten Pferde der Grafschaft von Oz das Leben rettet, verändert sich ihr Schicksal für immer. Denn das Tier bindet sich an das temperamentvolle Bauernmädchen und erzwingt so ihre Aufnahme in die elitäre Akademie der Wolkenreiter. Für Larkyn beginnt eine aufregende Zeit, doch nicht alle Schüler und Lehrer betrachten ihre Ausbildung mit Wohlgefallen ...Der jungen amerikanischen Autorin Toby Bishop ist ein märchenhaftes All-Age-Debüt gelungen
Amazon.de

Meine Meinung:

Äußerlichkeiten:
Das Buch hat ein schönes Design in zarten Farben und schöner Schrift auf dem Cover. Man sieht eine junge Frau welche ein Schwert in die Höhe hält und ihr langer Umhang flattert hinter ihr im Wind.

Inhalt:
Die Schule der Lüfte ist eines der Bücher, welche man kaum aus der hand legen kann.
Ein junges Mädchen, Larkyn, lebt mit ihren drei Brüdern auf einen kleinen Hof in den abgelegenen Hochländern von einem Land Namens Oc. Eines Tages findet sich ein Pferd, welches völlig durchnässt in einem Fluss steht. Larkyn nimmt die Stute mit nach Hause, welches ein paar Tage später ein Fohlen bekommt. Die Stute stirbt bei der Geburt, aber das Fohlen ist etwas ganz besonderes- es hat Flügel!
In Oc gibt es viele geflügelte Pferde, sie sind das Wahrzeichen des Landes und helfen auch im Krieg mit, fliegen Formationen und genießen ein hohes Ansehen. Es gehört aber viel dazu, Pferdereiterin dieser Tiere zu sein. Die Pferde mögen keine Männer, deshalb dürfen diese sich den Pferden nicht nähern. Die Reiterin ist sofort nach der Geburt des Fohlens vor Ort und wird somit an das Fohlen lebenslang gebunden. Sie durchlaufen eine Mehrjährige Ausbildung. Das kuriose an der Bindung ist, das die Damen keine eigene Familie haben dürfen, da sich dann ihr Geruch verändert und die Pferde damit nicht klar kommen. Deswegen ist eine Reiterin zwar sehr angesehen, führt aber an sich ein sehr hartes und striktes Leben.
Larkyn bindet sich unbewusst an das Pferd, da das kleine ihre Brüder einfach nicht leiden kann. Nach ein paar Tagen bekommt die Pferdemeisterin der Schule der Lüfte des Landes Oc von dem Fohlen Wind und reist zu dem entlegenen Hof. Normaler Weise bekommen nur geflügelte Pferde auf geflügelte Fohlen, deswegen ist dieser Fall auch sehr merkwürdig. Fräulein Winter ist nicht begeistert, das Larkyn sich an das Fohlen gebunden hat, da sie nicht der Norm der Mädchen entspricht, welche an die Pferde gebunden wird, da sie nicht aus der nobleren Gesellschaft kommt. Trotz allem nimmt sie Larkyn mit, welche eine harte Zeit antritt. Die anderen Mädchen sind nicht begeistert von ihr und sie findet nur wenige Freundinnen.
Ein paar Intrigen müssen natürlich auch sein. Hier ist des der Fürst Wilhelm, welcher es nie verwinden konnte, dass sein Vater die geflügelten Pferde immer bevorzugt hat und den Damen, welche die Pferde begleiten, viele Rechte eingeräumt hat und sie unantastbar gemacht hat. Fürst Wilhelm verfolgt nur ein Ziel, er möchte ein geflügeltes Pferd reiten und die Damen ihrer Einzigartigkeit berauben. Hier macht er auch nicht vor seinem eigenen Körper halt und versucht diesen so zu verändern, dass die Fohlen ihn akzeptieren.
Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben und lässt sich leicht und flüssig lesen. Es entführt einen in eine wunderschöne Welt mit geflügelten Pferden und viel Gefühl und Zauber.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 01 Dec, 2009 19:18 44.

22 Nov, 2009 19:43 20
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: A - C » [Fantasy] Bishop, Toby - Die Wolkenreiter: Die Schule der Lüfte (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9882
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH