RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co A - C » Cole, Kresley » [Vampire] Cole, Kresley - Vampirzyklus 01: Nacht des Begehrens 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
berghexe98
Gast


Cole, Kresley - Vampirzyklus 01: Nacht des Begehrens Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Cole, Kresley
Titel: Nacht des Begehrens
Originaltitel: A Hunger Like No Other
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: 2008
ISBN10/ ASIN: 3802581741
ISBN13: 9783802581748
Seitenanzahl: 444
Einband: Broschiert
Serie: Vampirzyklus 01

Autorenportrait:

Zitat:
Nach einer Karriere als Athletin und Trainerin veröffentlichte Kresley Cole 2003 ihren ersten Roman. Seither ist sie eine der erfolgreichsten Autorinnen historischer und fantastischer Liebesromane. Mehr Infos unter: www.kresleycole.com

Quelle: Klappentext

Inhalt:

Zitat:
Die Halbvampirin Emmaline begegnet auf ihrer Reise durch Europa in Paris dem gut aussehenden, wenn auch ungehobelten Lachlain, dem Anführer des schottischen Clans der Lykae. Nach vielen Jahren der Einsamkeit ist er davon überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg in Schottland. Emmaline fühlt sich von Lachlains Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch seiner dunklen Verführungskunst…

Quelle: Klappentext

Eigene Meinung:

Das Cover zeigt ein nacktes Pärchen, das sich schmachtende Blicke zuwirft. Im Hintergrund sieht man einen riesigen Mond und ein düsteres Schloss. Der Titel hebt sich in Blutrot hervor.

Dieses Cover ist sehr passend gewählt, denn der Roman spielt sich überwiegend in den Nächten Paris' und Schottlands ab. Schuld daran ist die Tatsache, dass Emma ein Vampir ist. Schuld deshalb, weil es selbst Emma so empfindet, denn sogar in der mythischen Welt ist sie ein Sonderling. Halb Vampir und halb Walküre ist sie ein Unikum und sucht einen Hinweis auf ihre Wurzeln, denn sie passt in keine der Welten.
Passend ist es da irgendwie, dass sie ausgerechnet auf einen Werwolf trifft, der sich auch noch in sie verliebt und der sie dann entführt! Der arme liebeskranke Lachlain nimmt dabei keine Rücksicht auf die Gefühle Emmas, die eigentlich nur wieder zurück in die schützenden Hände ihres Clans, oder auch Koven im Buch genannt, möchte.
Belogen und betrogen merkt Emma, dass auch in ihr Gefühle für Lachlain entstehen und mit ihrem ruhigen unspektakulären Leben scheint es nun vorbei zu sein, denn sie soll bei den Werwölfen leben, die schon aus genetischen Gründen Vampire hassen, und wird gleichzeitig von den Walküren wie auch Vampiren gesucht.
Jeder möchte auf einmal nur noch Emma…

Was mir zuerst ausgefallen ist, waren die doch relativ heftig ausfallenden erotischen Szenen in diesem Roman. Zuerst deshalb, weil das Buch gleich nach dem Prolog in den ersten dreißig Seiten mit einer solchen Szene in die Geschichte einsteigt. Dabei ist es schwer zu glauben, dass Emma noch unberührt sein soll, denn so verhält sie sich ganz und gar nicht, jedoch wird diese Tatsache von der Autorin immer wieder betont.
Doch mal von der Erotik abgesehen, hat Kresley Cole in diesem Band angefangen eine faszinierende mystische Welt zu zeichnen, die von Vampiren, Walküren und Werwölfen (Lykae) bevölkert wird. Man lernt Regeln und Gewohnheiten zu jedem der drei Völker kennen. Erfährt, wie sie sich untereinander bekämpfen und was ihre Eigenheiten sind.
Besonders kennen lernen darf man dabei die Walküren. Sie waren bisher Emmas eigentliche Familie und die Autorin hat dementsprechend einige sehr interessante Charaktere gezeichnet. Emma bezeichnet die Walküren alle als ihre Tanten, da es nur Frauen gibt, die herrlich zickig und cholerisch sein können. Dieses Völkchen hat mich einige Male zum Schmunzeln gebracht!

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Orte und Charaktere werden sehr detailliert beschrieben und die Kapitel sind sehr kurz gehalten und in sich abgeschlossen.
Die Geschichte ist abwechselnd aus Emmas und Lachlains Sicht geschrieben, je nachdem ob es gerade Tag oder Nacht ist, da Emma den Tag als Vampirin nicht erleben kann.

Als einen kleinen Wermutstropfen betrachte ich allerdings Emma selbst. Hat sich die Autorin mit allen Charakteren sehr Mühe gegeben, so ist Emma doch ziemlich chaotisch geraten. Ihre Entwicklung ging mir etwas zu sprunghaft. Da scheint mir manchmal selbst Emma nicht mitgekommen zu sein.

Fazit:

Das Buch hat viele Ecken und Kanten, jedoch verstand es die Autorin mich so zu fesseln, dass ich dem Roman dennoch fünf Sterne gebe!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 28 Nov, 2009 20:26 29.

01 Nov, 2009 14:19 07
Diana
Gast


Cole, Kresley - Nacht des Begehrens - Vampirzyklus 01 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eigene Meinung:

Also, ich kann nur eines sagen: EINFACH DER HELLE WAHNSINN !!!

Dieses Buch ist von Anfang bis zum Ende einfach super.

Lachlain, König der Lykae, kann nach 150 Jahren Folter und Gefangenschaft durch die Vampire entkommen. Nur eines gibt ihm dazu Kraft: Er hat seine Gefährtin gewittert. Also macht er sich auf den Weg, um sie zu finden.

Genauso überrascht, wie wütend, ist er, als er herausfindet, dass seine Gefährtin eine Halbvampirin ist. Er nimmt sie gefangen und entführt sie auf sein Schloss in Schottland.

Emmaline wehrt sich gegen den gutaussehenden Lachlain, der sie immer wieder verletzt und sie versucht, von ihrer Familie fernzuhalten.

Die Beziehung zwischen Emmaline und Lachlain ist so wundervoll beschrieben. Vom Anfang ihrer Entführung, seinem verzweifelten Werben um sie und ihrem Streuben dagegen.

Der Kampf um die Liebe Emma´s wurde klasse ausgearbeitet, so dass man nie weiss: gibt er auf, macht er weiter?

Auch die Tanten Emma´s, die Walküren, sind einfach nur zum liebhaben. Am besten sind diese mit den Golden Girl´s zu vergleichen. Ich lach mich weg Sie versuchen natürlich alles, um Emma von dem "Hund" wegzuholen, doch wird es ihnen gelingen?

Bis Emma sich aufmacht, um ihre Bestimmung zu erfüllen. Wird es das Ende bedeuten, für sie und Lachlain, der sie zu seiner Gefährtin gemacht hat?

Mehr verrate ich Euch jetzt erstmal nicht, denn ihr sollt das Buch ja selbst lesen und geniessen.

24 Jan, 2011 09:43 38
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co A - C » Cole, Kresley » [Vampire] Cole, Kresley - Vampirzyklus 01: Nacht des Begehrens 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7146
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH