RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik P - R » Pearlman, An - Der Christmas Cookie Club 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
goat goat ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 21 Sep, 2008
Beiträge: 2173
Heimatort: Niedersachsen
Hobbies: lesen, mein Hund, Freunde treffen, Internet und meine Arbeit
Beruf: Bürokauffrau

Pearlman, Ann - Der Christmas Cookie Club Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Ann Pearlman
Titel: Der Christmas Cookie Club
Originaltitel: The Christmas Cookie Club
Verlag: Marion von Schröder Verlag
Erschienen: Oktober 2009
ISBN-10: 3547711584 ( Achtung ISBN ergibt einen anderen Titel) anmerkung des Admin
ISBN-13: 978-3547711585
Seiten: 240
Einband: Hardcover (Flexcover)
Serie:


Autorenporträt:

Zitat:
Ann Pearlman wurde in Washington D.C. geboren. Sie lebt als Schriftstellerin und Psychotherapeutin in Ann Arbor, Michigan.

Quelle: Vorablesen.de


Inhaltsangabe:

Zitat:
Sie sind Freundinnen. Zwölf Frauen, die miteinander lachen und weinen, die sich trösten und einander beistehen, wenn es mal ganz schlimm wird. Jeden Dezember treffen sie sich zum Weihnachts-plätzchen-Club es wird ein Abend, der es in sich hat! Ein Weihnachts-Wohlfühlroman mit leckeren Rezepten, ein wunderbares Geschenk für die beste Freundin.Jedes Jahr im Dezember treffen sie sich zwölf Frauen, alle mit köstlichen selbstgebackenen Plätzchen. Sie probieren, tauschen Rezepte aus und erzählen sich alles, was im vergangenen Jahr wichtig war: Marnie hat sich unsterblich verliebt, Charlene hat durch einen tragischen Unfall ihren Sohn verloren, Laurie ein kleines Mädchen aus China adoptiert. Eine von ihnen wird fortziehen, eine andere zittert um das kranke Enkelkind. Rosie und Jeannie haben sich gestritten und reden nicht miteinander. Doch jetzt feiern sie, sie sind alle zusammen, und auf einmal sind sie einander ganz nah. Kummer und Streit sind vergessen, sie umarmen sich und lachen Freundinnen, was immer auch passiert.

Quelle: Amazon.de


Meine Meinung:

Ann Pearlman hat mit diesem Buch ein Werk für die Sinne geschaffen. Die gebundene Ausgabe hat ein Flexicover und somit schon mal ein angenehmes Gewicht - passend für ein paar gemütliche Stunden in der Badewanne. Das Cover ist mit ein paar Ornamenten verziert, die glänzen, wenn man das Buch ins Licht hält. Der warme Orangeton ist in diesem Fall sehr angenehm und ein echter Hingucker. Das Buch enthält ein Lesezeichen in Form eines Sterns mit Schweif.

Die Aufmachung des Romans ist also schonmal gelungen. Der Inhalt steht dem in nichts nach. Es geht auf Weihnachten zu und das Buch heißt "Der Christmas Cookie Club" - also darf es ruhig ein wenig sentimental sein. Da der Club aus 12 Frauen besteht, enthält das Buch 12 Geschichten und jede einzelne ist ergreifend. Besonders herzbewegend war für mich die Geschichte von Charlene. Ich habe schon lange nicht mehr so weinen müssen beim lesen.

Aufgelockert wird der Roman durch zwölf Cookie-Rezepte zum nachbacken. Somit kann man auch geschmacklich an der Runde teilhaben.

In der Danksagung erwähnt Ann Pearlman, dass es diesen Cookie Club tatsächlich gibt. Viele Begebenheiten aus ihrem Leben sind in dieses Buch mit eingeflossen und ich denke, das hat ihren „liebevollen“ Schreibstil geprägt. Die Autorin hat mir mit ihrem Buch ein paar wundervolle Stunden beschert. Die 358 Seiten sind wie im Flug vergangen. Für dieses vorzeitige Weihnachtsgeschenk kann ich nur 5 Sterne vergeben und wünsche jedem Leser viel Spaß damit!

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.
(Eduard Engel)

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Conny1966 am 27 Nov, 2009 19:17 37.

28 Oct, 2009 21:26 13 goat ist offline Email an goat senden Beiträge von goat suchen Nehmen Sie goat in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

mit diesem Buch werde ich bestimmt heute auch fertig - einfach klasse!

und das wird wahrscheinlich meine erste lange Rezi werden -und das obwohl ich lange Rezis hasse, aber wo soll ich kürzen? naja, warten wir mal ab, bis ich fertig bin...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

29 Oct, 2009 08:39 17 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eigene Meinung:

Jeden ersten Montag im Dezember trifft sich der Christmas Cookie Club. 12 Frauen bringen seit 16 Jahren 13 Dutzend selbst gebackene Plätzchen, je 1 Flasche Wein und etwas zu essen mit, sitzen zusammen und unterhalten sich. Die Plätzchen werden auf die 12 Freundinnen verteilt und die letzten Päckchen werden ins Hospitz gebracht, um Fremden eine Freude zu machen.

Das Cover finde ich sehr ansprechend: in verschiedenen Orangetönen mit aufgesetzer Schrift und Ornamenten – ein tolles Gefühl bei Drüberstreichen. Es gibt 12 Kapitel: jedes ist einer der Mitglieder gewidmet, beginnt mit ihrem Plätzchen-Rezept und endet mit einer Information über eine Backzutat. Trotzdem ist es nicht abgehackt, sondern hat eine fortlaufende Handlung. Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte wird einfühlsam aus Sicht von Marnie beschrieben. Ich bekam einen guten Einblick in das Leben der jeweiligen Frauen.

Nach und nach kommen alle Cookie-Hexen zu Marnie. Diese macht sich Sorgen um ihre Tochter Sky, sie hatte bereits 3 Fehlgeburten und ist wieder schwanger. Charlene hat ihren Sohn durch einen Unfall verloren. Rosie würde alles dafür geben, schwanger zu werden. Juliet ist nach aussen gelassen, elegant und erfolgreich, aber in Wirklichkeit sehr unsicher. Laurie kann nicht schwanger werden und hat deshalb einen Säugling aus China adoptiert. Alice ist weggezogen und nur telefonisch dabei. Jeannies Vater hat eine Affäre mit ihrer besten Freundin angefangen. Allie hat eine Beziehung zu einem 30 Jahre jüngeren Mann. Sissys Sohn war im Knast und ist jetzt dabei Vater zu werden. Vera war früher eine abhängige Stripperin, die damit dem Missbrauch in ihrer Kindheit entkommen wollte. Tracy ist beruflich viel unterwegs und momentan auf Hawaii. Taylor wurde gerade von ihrem Mann verlassen und sitzt auf einem Berg Schulden. Diese Frauen verbindet eine tiefe Freundschaft...

Fazit:

Das Buch passt wunderbar in die trübe Vorweihnachtszeit und regt zum Nachdenken an. Freundschaft ist etwas wunderbares und unsagbar wichtig! Auch die Rezepte klingen lecker und machen Lust zum Nachbacken.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 27 Nov, 2009 19:54 53.

29 Oct, 2009 12:57 16 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Lotte
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eigene Inhaltsangabe

Sie sind Freundinnen. Zwölf Frauen, die miteinander lachen und weinen, die sich trösten und einander beistehen, wenn es mal ganz schlimm wird. Jeden Dezember treffen sie sich zum Weihnachts-plätzchen-Club es wird ein Abend, der es in sich hat! Ein Weihnachts-Wohlfühlroman mit leckeren Rezepten, ein wunderbares Geschenk für die beste Freundin.Jedes Jahr im Dezember treffen sie sich zwölf Frauen, alle mit köstlichen selbstgebackenen Plätzchen. Sie probieren, tauschen Rezepte aus und erzählen sich alles, was im vergangenen Jahr wichtig war: Marnie hat sich unsterblich verliebt, Charlene hat durch einen tragischen Unfall ihren Sohn verloren, Laurie ein kleines Mädchen aus China adoptiert. Eine von ihnen wird fortziehen, eine andere zittert um das kranke Enkelkind. Rosie und Jeannie haben sich gestritten und reden nicht miteinander. Doch jetzt feiern sie, sie sind alle zusammen, und auf einmal sind sie einander ganz nah. Kummer und Streit sind vergessen, sie umarmen sich und lachen Freundinnen, was immer auch passiert.

Meine Meinung
Ich habe jedes Jahr mein persönliches Highlight unter den Büchern die ich in einen Jahr lese.

Bei dem Buch „ Der Christmas Cookie Club“ kann ich sagen das es für mich eines der schönsten Bücher war, welches ich 2009 gelesen habe. Zum einen weil es wunderbar zum Jahresausklang des Jahres passt und zum anderen weil der Schreibstil, die Liebe fast greifbar macht, die das Buch ausstrahlt.

Marnie richtet jedes Jahr am ersten Montag im Dezember ein Treffen mit ihren Freundinnen aus. Den Christmas Cookie Club. Sinn ist es mit seinen Freundinnen zusammen zu sein und jede einzelne Freundin backt Kekse für die anderen. Eine extra Portion geht an ein Hospiz als Spende so dass dieses Treffen auch noch einen weiteren Sinn hat. Zu den Keksen werden einfallsreiche Verpackungen gewählt und jede Frau erzählt eine Geschichte zu den Keksen….

In diesem Roman wird jede einzelne Freundin vorgestellt und jede hat ihre eigene Geschichte. Es sind Geschichten die jede von uns schon gehört hat oder vielleicht selber durch gemacht hat. Es sind Frauen wie Du und ich. Das macht dieses Buch zu einen authentischen Werk und ich habe mich dazu gehörig gefühlt zu den Cookie Hexen.

Man hat hier aber nicht nur einen tollen Roman vor Augen denn jedes Keksrezept wird am Anfang eines jeden Kapitels noch vorgestellt. Ich habe selber zwei Rezepte gestern nachgebacken und kann sagen sie schmecken himmlisch. Ein weiteres Highlight ist das nach jeder Geschichte noch mal auf die Zutat wie zb Zucker eingegangen wird und so eine kleine informative Geschichte jeweils entsteht.
Dieses Buch eignet sich hervorragend als kleines Mitbringsel in der Weihnachtszeit und hoffentlich entstehen nach diesem amerikanischen Vorbild ganz viele neue Cookie Hexen in Deutschland. Denn wenn auch die Geschichten hier alle fiktiv sind so gibt es einen solchen Club unter Freundinnen tatsächlich.

Ich wünsche mir so sehr das ich im nächsten Jahr wieder dabei sein kann und die Autorin weitere Rezepte und Geschichten für den Leser parat hat

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 27 Nov, 2009 19:55 44.

08 Nov, 2009 19:44 13
Henriette Henriette ist weiblich
Herrin/Herr der Zeilen




Dabei seit: 29 Oct, 2008
Beiträge: 1823
Heimatort: Tostedt / Nordheide
Hobbies: lesen, Motorrad fahren
Beruf: Hausfrau und Mutter
Bücher gelesen in 2017: 33
Seiten gelesen in 2017: 13065
Mein SUB: irgendwo bei 450
Lese gerade: Das stumme Kind - Michael Thode

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Cookie-Hexen, so nennen sich die zwölf Frauen selber. Sie treffen sich einmal im Jahr. Den ersten Montag im Dezember findet die Cookie-Party statt, zu der jede Frau dreizehn Päckchen selbstgebackenen Cookies mitbringt. Jede Frau hat ihre eigene Geschichte. Marnie, die die Party ausrichtet, ist in einen jüngeren Mann verliebt. Charlene hat ihren Sohn im letzten Jahr durch einen Unfall verloren. Laurie hat ein kleines Mädchen aus China adoptiert. Jede der Frauen freut sich auf diesen einen Abend mit den Freundinnen, wo sie sich austauschen können, zusammen die Weihnachtszeit beginnen.

Das Buch ist in zwölf Kapitel unterteilt. Jeder Frau ist somit ein Kapitel gewidmet, wo sie und ihre Plätzchen vorgestellt wird. Der Leser bekommt erst das Rezept und dann einen Einblick in das jeweilige dazugehörige Schicksal der Cookie Hexen. Es sind freudige und auch traurige Geschehnisse. Ebenso bekommt der Leser einen Eindruck von der Party. Die Freundinnen teilen Kummer und Freude, geballt an einen Tag.

Die Danksagung teilt dem Leser mit, dass es diesen Christmas-Cookie-Club tatsächlich gibt. 12 Frauen mit ihren Schicksalen, zwar andere wie im Buch beschrieben, aber Kummer und Sorgen sind im selben Maß vorhanden.

Ich konnte die Freude an der Party, am Wiedersehen der Freundinnen im Buch erfassen. Der Schreibstil ist sehr eingängig und flüssig geschrieben. Es ist nicht so emotionsgeladen wie andere Weihnachtsbücher, die ich bis jetzt gelesen habe. Es vermittelte eher die Freude an der gemeinsamen Party als das Leid und die Sorgen der einzelnen Freundin.

Ein paar Rezepte habe ich mir notiert, um sie zum nächsten Weihnachtsfest mal auszuprobieren. Ich bin gespannt, ob meine Kekse-Tester genauso begeistert sind wie die Frauen in diesem Buch beschrieben werden.


Fazit: Ich vergebe für diese kurzweilige und gute Unterhaltung fünf von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gruß von Hein...riette Flickan W2

06 May, 2011 15:24 39 Henriette ist offline Email an Henriette senden Beiträge von Henriette suchen Nehmen Sie Henriette in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik P - R » Pearlman, An - Der Christmas Cookie Club 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7071 | Spy-/Malware: 9656
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH