RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch S - U » Schmelzer, Roger - Die besten zehn Sekunden meines Lebens 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
manu1983 manu1983 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 15 Jul, 2009
Beiträge: 4460
Heimatort: Südbaden
Hobbies: lesen, stricken
Beruf: Erzieherin und Heilpädagogin
Bücher gelesen in 2018: 7
Lese gerade: Veilchenzauber - Isabella Muhr

Schmelzer, Roger - Die besten zehn Sekunden meines Lebens Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Schmelzer, Roger
Titel: Die besten zehn Sekunden meines Lebens
Originaltitel:
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Erschienen: 24. September 2009
ISBN 10: 3462041401
ISBN 13: 978-3462041408
Seiten: 379
Einband: Broschiert
Serie:


Über den Autor:

Zitat:
Roger Schmelzer, geboren 1966, lebt als Drehbuch- und Sitcomautor in Köln. Er schrieb unter anderem für die Serien Anke, Switch und Mircomania. Letztere wurde mit der Silbernen Rose von Montreux ausgezeichnet. Das Hörbuch erscheint im Herbst 2009 bei Argon.

Quelle: amazon


Inhaltsangabe:

Zitat:
Man lebt nur zweimal - die grandios lustige Geschichte des Chancenvermasslers Chris Mackenbrock
Kann man in nur zehn Sekunden die Chance auf ein Leben mit seiner Traumfrau spektakulär vermasseln? Jawohl, muss Chris Mackenbrock erfahren, man kann - und wie! 12. März 1983, 7 Uhr 53 und 20 Sekunden: Das Schicksal hält die Luft an. Der sechzehnjährige Chris bekommt eine der Chancen, die einem das Leben nur alle paar Jahrzehnte bietet. Wenn er sich richtig entscheidet, könnte er endlich cool, sportlich und schlank werden - und vor allem das Herz seiner Klassenkameradin Kathleen erobern. 12. März 1983, 7 Uhr 53 und 30 Sekunden: Alles vorbei! Chris hat die große Gelegenheit verpasst. Aber Chris gibt nicht auf. Immer wieder kreuzt sein Weg den seiner großen Liebe. Dabei bleibt ihm wenig erspart, denn dieser führt ihn in die geheimnisvolle Welt der Katholischen Landjugend, splitternackt unter das Bett seiner Traumfrau, mit einer Pantomimengruppe auf Kirchentage, in die politischen Wirren der neu gegründeten Grünen Partei, auf die Pfingstdemonstrationen von Wackersdorf, in die Welt der Endlosstudenten und schließlich sogar in die Niederungen der TV-Unterhaltung. Aber egal, was Chris auch anstellt, es gelingt ihm einfach nicht, sein Leben wieder in die Spur zu kriegen. Kann es wirklich sein, dass man manche Chancen nur einmal bekommt? Nein! Chris Mackenbrock jedenfalls kriegt eine zweite. Denn eines Morgens ist es wieder der 12. März 1983, 7 Uhr 53, das Schicksal hält die Luft an - und wenn sich Chris diesmal richtig entscheidet, kann alles anders werden. Unfassbar komisch und entwaffnend ehrlich erzählt Roger Schmelzer von den kleinen Dingen im Leben und ihrer Bedeutung für das ganz große Glück.

Quelle: amazon


Meine Meinung:

Das orangefarbene Cover mit dem schwarzen Titel ist mir sofort ins Auge gestochen. Unter dem Schriftzug steht ein Junge in Badehose auf einem Sprungbrett, darüber ein springender Junge.

Durch eine Leseprobe bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Es geht um den übergewichtigen Chris Mackenbrock. Er erzählt in Ichform von seinen Erlebnissen in seinem Leben. Wie er versucht, seine große Liebe zu erobern, sein Eintritt in die Landjugend, seine ersten politischen Erfahrungen bis zu seinem vierzigsten Lebensjahr. Nach vielen Hochs und noch mehr Tiefs bekommt er nun die Chance, sein Leben noch einmal zu Leben und alles anders zu machen. Doch wird ihm das gelingen? Wie wird er nun vorgehen? Lest selber und taucht ein in die Welt des Chris Mackenbrock.

Der Schreibstil war sehr locker und humorvoll und deshalb flott zu lesen. Durch die Ichform, die sich durch das ganze Buch durchzieht konnte ich mich immer sehr gut in Chris hineinversetzten und habe oft auch mit ihm gelacht und mit ihm mitgefühlt. Zwischen den Zeilen lassen sich hier auch immer wieder Botschaften herauslesen, aber mehr möchte ich dazu nicht verraten.
Da es sich hier aber in den Erzählungen von Chris immer wieder um das Selbe dreht, war ich von manchen Szenen recht gelangweilt und habe sie auch deshalb nur überflogen.

Fazit:
Zu Beginn hat mich das Buch sehr gefesselt, das hat aber leider im Laufe der Handlung sehr stark abgenommen.

Von mir bekommt der Roman drei Sterne.
3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)

Ganz viele liebe Grüße
ManuCompi1

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Conny1966 am 26 Nov, 2009 20:13 31.

19 Oct, 2009 23:01 24 manu1983 ist offline Email an manu1983 senden Beiträge von manu1983 suchen Nehmen Sie manu1983 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch S - U » Schmelzer, Roger - Die besten zehn Sekunden meines Lebens 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 757 | prof. Blocks: 164 | Spy-/Malware: 177
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH