RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller D - F » Emme, Pierre » [Krimi] Emme, Pierre - Pasta Mortale (Band 10 der Palinski-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
goat goat ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 21 Sep, 2008
Beiträge: 2173
Heimatort: Niedersachsen
Hobbies: lesen, mein Hund, Freunde treffen, Internet und meine Arbeit
Beruf: Bürokauffrau

Emme, Pierre - Pasta Mortale (Band 10 der Palinski-Reihe) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Pierre Emme
Titel: Pasta Mortale
Originaltitel:
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 7. Juli 2009
ISBN-10: 3839210186
ISBN-13: 978-3839210185
Seiten: 275
Einband: Taschenbuch


Inhaltsangabe:

Zitat:
Mario Palinski ist ein viel beschäftigter Mann: Nicht nur die Leitung seines "Instituts für Krimiliteranalogie" nimmt ihn zunehmend in Anspruch. Er hat sich inzwischen sogar mit seinem Erstlingswerk einen Namen als Autor gemacht, trainiert seine schauspielerischen Fähigkeiten in einer Laien-Thetergruppe und ist darüber hinaus in diversen Wiener Restaurats unterwegs, um Stoff für seine Gastro-Kritiken zu sammeln, die er für den neuen "Wien Kulinarisch"-Führer verfasst.
Als Palinski sich im "Desiree" mit seinem Verleger Franz Ferdinand Lehberger trifft, kommt es dort zu einem Skandal. Ein Gast fällt nach dem Verzehr einer Portion Mohnnudeln tot vom Stuhl. Was Multitalent Palinski zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß: die vergifteten Nudeln waren eigentlich für ihn bestimmt. Und kurz darauf kommt es zu weiteren mysteriösen Vorfällen in der Wiener Gastronomie-Szene....


Quelle: Klappentext


Meine Meinung:

Sein Letzter ist mein Erster. Zu wissen, dass es von Pierre Emme nach diesem zehnten Band keinen weiteren mehr geben wird, stimmt mich etwas traurig. Aber leider ist der Autor im Juli 2008 verstorben.
Schnell habe ich mich an den etwas kauzig dargestellen Mario Palinski gewöhnt. Aber wenn es der Frau, mit der Palinski seit mehr als fünfundzwanzig Jahren glücklich nicht verheiratet ist, gelungen ist, dann sollte es dem Leser doch auch nicht schwerfallen.

Man merkt schon, Pierre Emme hat einen recht trockenen Humor. Mehr als einmal bin ich über extravagante Wörter gefallen. Alleine die Bezeichnung Krimiliteranalogie musste ich dreimal laut lesen, bevor ich es fehlerfrei hinbekommen habe. Bei der Betonung bin ich mir allerdings immer noch nicht ganz sicher. Aber da das Buch nur 275 Seiten hat, ist mir die Verzögerung ganz recht gekommen - so hatte ich länger etwas davon...

Die Story ist interessant. Palinski betätigt sich neben seinem Hauptberuf noch als Gastro-Kritiker. Ist ja auch ganz nett - man setzt ihm Essen vor und dieses setzt dann bei ihm an - und das völlig gratis. Nicht ganz so nett ist es, wenn er feststellen muss, dass der entdeckte Tote zuvor einen Teller mit vergifteten Mohnnudeln verspeist hat, der eigentlich für ihn gedacht war.

Noch während Palinski sich Gedanken darüber macht, wer ihm nach dem Leben trachten könnte, werden weitere Luxusrestaurants attackiert und die Soko Gastrokill hat alle Hände voll zu tun.

Der Krimi liest sich recht flüssig, wenn man von den ganzen Namen mal absieht, die dort auftauchen. Eine Namensliste wäre ganz hilfreich gewesen. Aber das ist eigentlich auch das einzige Negative, was ich anmerken kann. Emmes Schreibstil ist (war) gewöhnungbedürftig. Entweder man liebt ihn oder hasst ihn. Mir hat er gefallen. So gut, dass ich die voherigen neun Bände auch gerne noch lesen möchte.

Von mir bekommt das Buch 4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.
(Eduard Engel)

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 14 Feb, 2010 14:02 44.

06 Oct, 2009 21:57 28 goat ist offline Email an goat senden Beiträge von goat suchen Nehmen Sie goat in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller D - F » Emme, Pierre » [Krimi] Emme, Pierre - Pasta Mortale (Band 10 der Palinski-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7070 | Spy-/Malware: 9575
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH