RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » [Fantasy] von der Mülbe, Wolfheinrich - Die Zauberlaterne 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
berghexe98
Gast


von der Mülbe, Wolfheinrich - Die Zauberlaterne Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: von der Mülbe, Wolfheinrich
Titel: Die Zauberlaterne
Originaltitel:
Erschienen: 2006
Verlag: Piper
ISBN 10: 3492265790
ISBN 13: 978-3492265799
Seitenanzahl: 440
Einband: TB
Serie:

Autorenportrait:
Zitat:
Wolfheinrich von der Mülbe (1879 – 1965) war Übersetzer und Privatdozent für Kunsgeschichte. Neben seinem legendären Roman "Die Zauberlaterne" (1937), zu dem ihn die Werke von Erich Kästner und Kurt Tucholsky inspirierten, schrieb er Gedichte und zwei Kriminalromane. Nach längeren Aufenthalten im Ausland, unter anderem in Paris, Florenz und Kopenhagen, lebte er in München.


Quelle: Klappentext

Inhalt:
Zitat:
Frau Schute hat es satt, dass Kunibert nur faul zu Hause herumsitzt. Kurzerhand setzt sie ihren Sohn vor die Tür, und so zieht der junge Rittersmann notgedrungen aus, um Heldentaten zu vollbringen und eine Braut zu suchen. Die ist bald gefunden, doch wie es sich bei Prinzessinnen gehört, muss der Held drei Aufgaben erfüllen, damit der Hochzeit nichts mehr im Wege steht. Vor allem aber soll Kunibert das verwunschene Rasierzeug für seinen zukünftigen Schwiegervater wiederfinden…


Quelle: Klappentext

Eigene Meinung:
Diesen Roman würde ich als Kinderbuch einstufen. Es geht um den fahrenden Ritter Kunibert, der von seiner Mutter rausgeschmissen wurde und endlich anfangen soll Drachen zu töten und Prinzessinnen zu retten. Auf seiner Reise trifft er auch eine Prinzessin, aber die kriegt er nicht so einfach und so muss er weiter…

In dem Roman ist so ziemlich alles vorhanden, was Kinderträume schürt. Ritter, Drachen, Feen, Piraten, das Morgenland. Kunibert irrt von Abenteuer zu Abenteuer, dabei ist der Autor richtig kreativ. Das Buch hat sich daher ziemlich schnell gelesen und hat sehr viel Spaß gemacht.
Einziger Kritikpunkt ist, dass die verschiedenen Elemente manchmal ein wenige konfus waren, so dass ich einige Stellen noch mal lesen musste, bis ich sie ganz kapiert hab *g*

Fazit:
Ein wirklich sehr fantasievolles Buch, das viel Spaß macht und sämtliche Kinderträume in einem vereint!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 26 Dec, 2009 11:56 50.

30 Sep, 2009 15:32 35
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » [Fantasy] von der Mülbe, Wolfheinrich - Die Zauberlaterne 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7945
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH