RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co G - I » Henke, Helene » [Vampire] Henke, Helene - Das Rote Palais 2 - Der Gottvampir 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lotte
Gast


Henke, Helene: Das Rote Palais 2 - Der Gottvampir Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Henke, Helene
Titel: Der Gottvampir – Das Rote Palais 02
Originaltitel:
Verlag: Sieben Verlag
Erschienen: 2009 Juni
ISBN-10: 3940235830
ISBN-13: 978-3940235831
Seiten: 602
Einband: PB
Serie: Das Rote Palais 02

Autorenportrait:

Zitat:
Ich wurde 1964 in Krefeld geboren. Seit über zwanzig Jahren führen mein Mann und ich eine glückliche Beziehung. Wir haben zwei Söhne im Alter von zwanzig und zwölf Jahren. Zwischen den Kindererziehungsjahren machte ich zwei Ausbildungen, als Erzieherin und Industriekauffrau. Rastlos jobbte ich in verschiedenen Berufen. Seit sieben Jahren arbeite ich in einem Multiplexkino. Ein Job der Freude macht, inspiriert und in meinem Leben Platz lässt, mich dem zu widmen, was ich wirklich tun möchte – Schreiben. Denn manchmal bedarf es seine Zeit bis man seinen Weg gefunden hat. Doch das Warten hat sich gelohnt. Bücher hatten immer einen besonderen Platz in meinem Leben und manchmal waren sie auch Teil meines Lebens. Daran soll sich in Zukunft nichts ändern.

Quelle: Sieben Verlag

Kurzbeschreibung

Zitat:
Man nennt ihn Bragi – der Name des altgermanischen Gottes der Dichtkunst. Und tatsächlich scheint er mehr zu sein als ein Vampir. Der exzentrische Rockstar versteht es, mit seiner Musik Menschen und Vampire gleichermaßen zu begeistern. Hat sein Auftauchen in Krinfelde etwas mit dem neuesten Fall von Privatdetektivin Leyla Barth zu tun? Fest steht, dass Thetania e. V. weiterhin seinen Geschäften nachgeht, obwohl Leyla und der Meistervampir Rudger von Hallen der Sekte schon einmal in ihr fragwürdiges Handwerk gepfuscht haben. Während Thetania expandiert und neben Menschen nun auch Vampire zu Opfern werden, wirft die geheimnisvolle Vampirin Iduna einen Schatten auf die junge Beziehung zwischen Leyla und Rudger.

Quelle: Sieben Verlag


Meine Meinung:

Mit „Das Rote Palais 2 - Der Gottvampir“ hat Helene Henke geschafft, nahtlos an den Erfolg ihres Debüts Die Totenwächterin anzuschließen. Gleich von der ersten Seite an wird der Leser wieder in die Geschichte hineingezogen.
Noch spannender und ausgefeilter ist die Geschichte um Rudger von Hallen und Leyla Barth, und der Leser wird auf einer Welle voller Spannungsbögen mitgenommen.
In Krinfelde ist der Rockstar Bragi aufgetaucht und mit ihm kommt die Unruhe in die beschauliche Stadt. Plötzlich tauchen verwirrte Vampire auf, die im Rudel alles angreifen obwohl sie Einzelgänger sind. Ein Mädchen scheint besessen zu sein und kommt in eine mysteriöse Privatklinik. Und auch die Schönheitsfarm Thetania e.V. geht wieder dubiosen Geschäften nach…..
Rudger hat alle Hände voll zu tun, um die Vampire ruhig zu stellen und Leyla steht ein Kampf um Leben und Tod bevor….

Einfach wundervoll beschreibt die Autorin ihre Vampire! Die Vampire sind nicht nur blutsaugende Monster, sondern sie haucht ihnen fast menschliche Züge ein, die auch Gefühle haben und Schmerz empfinden können. Dadurch empfinde ich als Leser eine richtige Zuneigung zu den Vampiren.
Natürlich darf die Romanze um Leyla und Rudger nicht fehlen. Rudger geht in der Liebe zu einer „menschlichen“ richtig auf und muss um seine Liebe bangen. Kann er sie retten?

Die Schlussszene ist so romantisch, dass ich mich unbändig auf Band drei freue und bis dahin sehr ungeduldig warten werde.

Detailliert und in einer angenehmen Tiefe präsentiert sie Krinfelde und ihre Bewohner, dass man Spaß, eine Geschichte aus Deutschland (Krefeld) mitzuverfolgen. Henkes Welt ist voller neuer Ideen und ich habe niemals den Gedanken gehabt, dass ich das irgendwo anders schon mal gelesen habe. Gerade in der heutigen Zeit wo man sich mit Vampirbüchern erschlagen lassen kann, ist es erfreulich, dass es eine Autorin schafft, eigene Ideen umzusetzen, und den Leser derart fesseln kann.

Für mich eine Autorin, deren Weg ich mit Sicherheit
verfolgen werde. Volle Punktzahl und absoluter Kauftipp!!!
5 sterne

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 13 Jan, 2010 20:10 11.

14 Sep, 2009 11:16 02
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

eigene Meinung:

Die Privatdetektivin Leyla Barth trifft auf der Hochzeit ihrer besten Freundin Evelyn den sonderbaren Vampir Bragi. Sie ist als Sterbliche mit dem Meistervampir Rudger liiert und gemeinsam versuchen sie zwischen Vampiren und Menschen zu vermitteln. Bragi hingegen beherbergt in seinem Körper den Gott der Dichtkunst, des Gesangs und der Beredsamkeit. Hat Bragi etwas mit den Mordfällen zu tun, an denen Leyla arbeitet? Und welche Rolle spielt Ariane und die Sekte Thetania?

Das Schriftbild dieses Buches ist klein und kompakt. Dadurch scheint es recht dünn, ist aber doch gewaltig.

Der Schreibstil ist flüssig und auch wenn es für mich der erste Ausflug in das Vampir-Genre war, habe ich mich nach kurzer Zeit recht gut zurechtgefunden. Eine Mischung aus Mystik, Paranormalem, Krimi und Liebesgeschichte. Interessant und spannend. Die Schreibweise hat bei mir beim Lesen Bilder entsehen lassen, so daß ich mir die einzelnen Charaktere, die Umgebung und die Handlung sehr gut vorstellen konnte.

Es ist der zweite Teil der Reihe „das rote Palais“ – leider habe ich den ersten Teil (noch) nicht gelesen sondern mit diesem hier begonnen. Vielleicht wäre es besser gewesen, die Reihenfolge einzuhalten... Trotzdem bin ich total begeistert und kann dieses Buch wirklich empfehlen!

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 13 Jan, 2010 20:10 53.

19 Nov, 2009 06:06 09 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13504
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Mit diesem Buch habe ich mein erstes ernstes Vampir Buch überhaupt zur Hand genommen.
Der Klappentext versprach mir Spannung, Mystik und der Kampf um eine junge Liebe.
Die Aufmachung des dunkelblauen Covers mit der Abbildung eines Rockkonzertes im Hintergrund und einer Lady mit Schwert lässig über die Schulter gelegt, im Vordergrund, sagten mir dann, dass muss ich lesen.

Und ich wurde ganz und gar nicht enttäuscht. Rudger der Vampir, der eine menschliche Frau liebt, ist in meiner Vorstellung ein Adonis von Mann. Er liebt seine Leyla mit einer so innigen Verbundenheit, dass es regelrecht plastisch aus den Seiten steigt. Denn noch betont Rudger das er alles anderes als ungefährlich ist, und sich teils extrem beherrschen muss um Leyla nicht auch zu einem Vampir zu machen.
Gänsehaut wird gratis mitgeliefert.
Die Szenen in denen es um die Beziehung zwischen den beiden geht sind so was von wundervoll gezeichnet, das ich einhalten musste im Lesen um diese zu verarbeiten. Eine tolle Leistung der Autorin.
Die weitere Handlung der Geschichte ist von prickelnder Spannung umrahmt, die es mir fast unmöglich machte das Buch aus der Hand zu legen. Die Atmosphäre zog mich 100% in den Bann der Geschichte, so sehr das ich traurig war als ich die letzte Seite umschlug. Auch wenn das Ende einfach herrlich war. Und ich weiß das Teil drei im kommenden August auf den Markt kommt.

Die Protagonisten lernte ich immer besser kennen bis ich fast der Meinung war mit dabeigestanden zu sein, als die Geschichte lief.
Was mir besonders gefallen hat, die Autorin hat geschichtliche Begebenheiten bravourös mit eingebaut, egal ob es eine Szene aus dem alten Zarenreich in Russland war oder eine Szene aus dem zweiten Weltkrieg. Da Rudger als Vampir schon 500 Jahre alt ist hat das alles wunderbar zueinander gepasst.
Das es sich hier um den zweiten Teil einer Serien gehandelt hat war überhaupt nicht schlimm, was aus dem ersten Teil wichtig war, wurde kurz erwähnt und ich weiß jetzt schon das ich Teil eins garantiert lesen muss. Und Teil drei wird auch nicht lange warten müssen wenn er auf dem Markt ist. Dieses Buch war einwandfrei ein Highlight im Jahre 2009 für mich!

Fazit: Eine vollkommen Runde Story mit sehr viel Spannung und auch viel fürs Herz. Von mir eine 200 prozentige Empfehlung.

Dieses Werk bekommt von mir 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 13 Jan, 2010 20:11 20.

21 Nov, 2009 14:33 37 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8337
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Im zweiten Teil der Reihe um das Rote Palais hat es die Totenwächterin Leyla Barth nicht nur mit Vampiren und deren Gegnern zu tun. In Krinfelde taucht das Rockidol Bragi auf, der seine Fans mit seiner göttlichen Stimme verzaubert. Der Mord an zwei Mädchen in einem Burgpark gibt der Privatdetektivin Leyla und dem Polizisten Rolf Rätsel auf. In einer fragwürdigen psychiatrischen Anstalt findet Leyla zudem die verletzte Vampirin Iduna. Als ihr Geliebter, der Meistervampir Rudger von Hallen, Iduna das Leben rettet, packt Leyla die Eifersucht. Um die Morde zu klären, begibt sie sich in tödliche Gefahr.

Helene Henke hat mit der Fortsetzung der „Totenwächterin“ wieder einen spannenden Vampirroman der besonderen Art geschaffen. Schauplatz ist erneut Krinfelde (Krefeld), wo nicht nur die Autorin, sondern auch ich lebe. Mit viel Liebe zu ihrer Heimatstadt bindet sie diverse Schauplätze geschickt in die Geschichte ein. Mittelpunkt ist natürlich wieder das rote Palais im Multiplexkino, das vom Meistervampir Rudger von Hallen geleitet wird.

Sowohl die Haupt- als auch die Nebenfiguren sind detailliert dargestellt. Mit der Totenwächterin Leyla Barth hat Helene Henke eine Figur geschaffen, die sich wohltuend vom Standard dieses Genres abhebt. Mt Mitte dreißig ist die Protagonistin eine gestandene Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Rudger von Hallen hat mich zum Träumen gebracht. Die Liebesszenen des ungleichen Paares sind sehr gefühlvoll und erotisch gezeichnet. Aber auch an Spannung fehlt es der Geschichte nicht.

Fazit:

„Der Gottvampir“ bietet Spannung, Erotik und gruselige Elemente, gewürzt mit einem Schuss Humor. Ich freue mich bereits auf den dritten Teil, der im August 2010 erscheinen soll.

Weitere Information und einen Trailer zum Buch findet man auf der Autorenhomepage

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 13 Jan, 2010 20:11 43.

25 Nov, 2009 07:18 39 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
manu1983 manu1983 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 15 Jul, 2009
Beiträge: 4459
Heimatort: Südbaden
Hobbies: lesen, stricken
Beruf: Erzieherin und Heilpädagogin
Lese gerade: Noah - Sebastian Fitzek

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Durch eine Leserunde wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und ich bereue es nicht, es gelesen zu haben.

Leyla trifft auf der Hochzeit ihrer Freundin auf Bragi, einen Musiker. Sie spürt gleich, dass es sich hier um einen Vampir handelt.
Leyla ermittelt als Privatdedektivin im Fall von zwei ermordeten Mädchen. Doch was haben diese beiden Mädchen und Bragi miteinander zu tun?
Rudger, der Meistervampir der Stadt, der mit Leyla liiert ist, hilft Iduna ins Leben zurück und weckt in Leyla die Eifersucht.

Mit Spannung habe ich das Buch von Anfang bis Ende verschlungen. Der Schreibstil war einfach und trotz der kleinen Schrift flüssig zu lesen. Während des Lesens fühlte ich mich, als wäre ich mitten ins Geschehen mit einbezogen. Das Kopfkino hat sich immer wieder eingeschalten.
Die Figuren waren sehr gut beschrieben und ich konnte mich in die einzelnen gut hineinversetzten.

Fazit:

„Gottvampir“ hat auf alle Fälle Spannungs- und Gänsehautfaktor.

Von mir gibt es dafür fünf Sterne!
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)

Ganz viele liebe Grüße
ManuCompi1

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 18 Jan, 2010 15:50 29.

18 Jan, 2010 15:07 46 manu1983 ist offline Email an manu1983 senden Beiträge von manu1983 suchen Nehmen Sie manu1983 in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Mit "der Gottvampir" handelt es sich um den zweiten Band einer Trilogie um das rote Palais von der deutschen Autorin Helene Henke.
Mit diesem Teil hat sie mich noch süchtiger nach ihren Büchern gemacht, als ich nach dem ersten Band schon war.

In diesem zweiten Roman geschehen seltsame Morde, die von der Privatdetektivin Leyla aufgeklärt werden sollen. Ob diese Morde mit dem Rockidol und Vampir Brag zu tun hat, der den Namen eines Gottes trägt?
Kurz darauf geschehen weitere undefinierbaren Dinge worunter auch vermehrt ausgesaugte Leichen dazu gehören.
Als würden diese Geschehnisse nicht schon genug Fragen aufwerfen und Leyla beschäftigen, treibt die Schönheitsfarm Thetania e.V. auch in diesem Band sein Unwesen.
Während Leyla nun diesen vielen Fragen nachgeht und sich wieder einmal um den Verein kümmert, sucht Rudger nach etwas, dass mitlerweile eine Legende in Europa ist. Ob er es jeh finden wird?
Je näher das Ende kam, umso dramatischer wurde es.

Dieser Band platzte fast vor Spannung!
Ich war von Anfang an gefesselt und teilweise hielt ich sogar vor lauter Action die Luft an. Die Handlung hatte neben der Dramatik einen guten Schuss Erotik, was die Geschichte etwas auflockerte.
Dazu kamen willkommene Verschnaufspausen durch die Suche nach einem riesigen Schatz und durch eine göttliche Einmischung auf bizzare Art und Weise.

Die Autorin brachte manche Szenen richtig plastisch rüber. Ich konnte die Angst, den Schock, die Kälte sogar spüren, genauso wie das Prickeln, das Verlangen, die Erotik zwischen den zwei Protagonisten war fast greifbar. Auch wurden die beiden sehr anschaulich dargestellt, sodass ich mich in ihrer Gegenwahrt sofort wohl fühlte.

Geschickt wurden Informationen über Götter sowie geschichtlichen Ereignissen in die Handlung mit eingeflochten.
Auch wenn die Bücher in sich abgeschlossen sind, würde ich empfehlen, sie der Reihe nach zu lesen.

Fazit:

Ein mitreißender Roman der Extraklasse!
Ich vergebe fünf Sterne und ist mein Monatshighlight im März.

5 sterne + Monatshighlight

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

20 Mar, 2010 20:29 06 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co G - I » Henke, Helene » [Vampire] Henke, Helene - Das Rote Palais 2 - Der Gottvampir 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7173
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH