RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Schicksal] Boyne, John - Der Junge im gestreiften Pyjama 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
manu1983 manu1983 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 15 Jul, 2009
Beiträge: 4459
Heimatort: Südbaden
Hobbies: lesen, stricken
Beruf: Erzieherin und Heilpädagogin
Lese gerade: Noah - Sebastian Fitzek

Boyne, John - Der Junge im gestreiften Pyjama Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: John Boyne
Titel: Der Junge im gestreiften Pyjama
Originaltitel:
Verlag: Fischer
Erschienen:
ISBN-10: 3596806836
ISBN-13: 978-3596806836
Seiten: 269
Einband: TB
Serie:


Autorenportrait
Zitat:
John Boyne (* 30. April 1971 in Dublin) ist ein irischer Schriftsteller.
Boyne studierte Englische Literatur am Trinity College in Dublin und Kreatives Schreiben an der University of East Anglia in Norwich. Er verfasste bereits mehrere Romane und zahlreiche Kurzgeschichten sowie Essays und Artikel; in über 30 Sprachen liegen Übersetzungen seiner Bücher vor. Mit seinem vierten Buch Der Junge im gestreiften Pyjama gelang Boyne der internationale Durchbruch; 2007 wurde das Buch in Budapest auch verfilmt.
Quelle: wikipedia

Inhaltsangabe:
Zitat:
Der neunjährige Bruno weiß nichts von der Endlösung oder dem Holocaust. Er ist unberührt von den entsetzlichen Grausamkeiten, die sein Land dem europäischen Volk zufügt. Er weiß nur, dass man ihn von seinem gemütlichen Zuhause in Berlin in ein Haus verpflanzt hat, das in einer öden Gegend liegt, in der er nichts unternehmen kann und keiner mit ihm spielt. Bis er Schmuel kennenlernt, einen Jungen, der ein seltsam ähnliches Dasein auf der anderen Seite des angrenzenden Drahtzauns fristet und der, wie alle Menschen dort, einen gestreiften Pyjama trägt. Durch die Freundschaft mit Schmuel werden Bruno, dem unschuldigen Jungen, mit der Zeit die Augen geöffnet. Und während er erforscht, wovon er unwissentlich ein Teil ist, gerät er unvermeidlich in die Fänge des schrecklichen Geschehens.
Quelle: amazon

Meine Meinung
Ein Buch, was mir sehr unter die Haut gegangen ist!! Der kleine Bruno wird aus seiner gewohnten Umgebung heraus gerissen und muss mit seiner Familie umziehen, an einen Ort, an dem er keine Freunde hat. Hinterm Haus entdeckt er einen großen Zaun und dahinter ganz viele Menschen in gestreiften Pyjama!! Eines Tages freundet er sich mit Schmuel an.

Ich persönlich habe an einigen Stellen dieses Buches wirklich Gänsehaut bekommen. Ich glaube, wir können alle froh sein, dass wir nicht in der damaligen Zeit aufwachsen mussten, in der dieses Buch spielt! Es ist furchtbar wie dort mit den Menschen umgegangen worden ist!!
Und auch wie Brunos Vater mit seinen Kindern umgegangen ist fand ich nicht gut. Ihm war glaube ich nur seine Karriere wichtig!!!
Habe mit Bruno mitgelitten und aber auch manchmal echt über ihn gelacht. Er war doch ein recht naives Kind.

Der Schreibstil des Buches war einfach geschrieben, so dass man es schnell gelesen hat. Die Seiten sind auch sehr groß beschrieben und es handelt sich um recht kurze Kapitel. Die brauchte ich manchmal um das Buch einen Moment auf die Seite zu legen, um das gelesene zu verarbeiten!!

Fazit:
Mir hat das Buch gut gefallen und kann es nur weiter empfehlen!! Regt sehr zum Nachdenken an und öffnet manchen Leuten vielleicht auch die Augen!!


5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)

Ganz viele liebe Grüße
ManuCompi1

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Tuppi am 13 Jan, 2010 11:09 45.

02 Aug, 2009 20:28 45 manu1983 ist offline Email an manu1983 senden Beiträge von manu1983 suchen Nehmen Sie manu1983 in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Rezi! Das Buch klingt wirklich interessant...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

03 Aug, 2009 06:42 37 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
manu1983 manu1983 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 15 Jul, 2009
Beiträge: 4459
Heimatort: Südbaden
Hobbies: lesen, stricken
Beruf: Erzieherin und Heilpädagogin
Lese gerade: Noah - Sebastian Fitzek

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Buch war auch echt interessant! An manchen Stellen ist es mir echt kalt den Rücken runter gelaufen!! Wie schon geschrieben, ich kann es echt nur empfehlen!!!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)

Ganz viele liebe Grüße
ManuCompi1

03 Aug, 2009 12:06 32 manu1983 ist offline Email an manu1983 senden Beiträge von manu1983 suchen Nehmen Sie manu1983 in Ihre Freundesliste auf
Henriette Henriette ist weiblich
Herrin/Herr der Zeilen




Dabei seit: 29 Oct, 2008
Beiträge: 1823
Heimatort: Tostedt / Nordheide
Hobbies: lesen, Motorrad fahren
Beruf: Hausfrau und Mutter
Bücher gelesen in 2017: 33
Seiten gelesen in 2017: 13065
Mein SUB: irgendwo bei 450
Lese gerade: Das stumme Kind - Michael Thode

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Bruno, neun Jahre alt, lebt mit seiner Familie in Berlin. Es ist ein unbeschwertes Leben. Bis zu ihrem Umzug, weg von Berlin, weg von den Freunden, weg von den Großeltern. Ein Umzug in ein kleineres Haus, eine trostlose Umgebung, in der Nähe eines Stacheldrahtzaunes. Nur mit der Zeit findet er einen Freund, Schmuel, der Junge mit dem gestreiften Pyjama. Schmuel lebt auf der anderen Seite des Zaunes. Sehr langsam begreift Bruno, dass es auf Schmuels Seite des Zaunes nicht schön ist.

Ein schwieriges Thema, welches sich John Boyne angenommen hat. Viele Leser sind begeistert, fasziniert von diesem Buch, sind betroffen. So ganz anschließen kann ich mich nicht. Wäre das Thema nicht so ernst, hätte ich gesagt, es ist ein nettes Buch für zwischendurch. Mir persönlich wird Bruno zu naiv dargestellt. Er scheint überhaupt keinen Begriff davon zu haben, was in der Welt passiert. Bruno wird anscheinend von den Eltern künstlich dumm gehalten. „Das ist kein Thema“, „Darüber spricht man nicht“. Und sein Vater war Lagerkommandant. Anscheinend wurde nicht über die „Arbeit“ gesprochen. Nicht aufgeklärt. Dort auf der anderen Seite leben Juden und wir sind das Gegenteil. So wurde es im Buch geschrieben. Wie können die Leser, die selber noch nicht viel über Holocaust wissen, in diesem Buch darüber mehr erfahren?? Für mich ist das Thema NS-Zeit kein Thema für Belletristik.

Fazit: Thematisch schon sehr gut, aber durch die zu naive Darstellung von Bruno verliert das Buch für mich und erhält nur vier von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gruß von Hein...riette Flickan W2

30 May, 2010 10:24 26 Henriette ist offline Email an Henriette senden Beiträge von Henriette suchen Nehmen Sie Henriette in Ihre Freundesliste auf
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4266
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Bruno ist 9 Jahre alt, als sein Vater, ein SS-Kommandant, nach "Aus-Wisch" abkommandiert wird, weil der "Furor" dies so beschlossen hat. Bruno ist traurig darüber, sein Zuhause und seine Freunde in Berlin zurückzulassen. Doch da sein Berufswunsch Forscher ist, hält es ihn nicht lange in dem neuen Haus. Seine Forschungen treiben ihn an dem langen Zaun entlang, den er von seinem Zimmer aus sehen konnte. Er hofft, auf jemanden zu stoßen, der hinter dem Zaun lebt. Und tatsächlich, ein kleiner Junge taucht auf. Schmuel, ebenfalls 9 Jahre alt, wohnt auf der anderen Seite des Zauns.
Tagtäglich treffen sie sich und reden - durch den Zaun hindurch.
Doch dann kommt der Tag, an dem Bruno auf Schmuels Seite des Zauns schlüpft...

In sehr einfacher Schreibweise präsentiert der Autor eine Geschichte, die zur Zeit des zweiten Weltkriegs spielt. Aus Bruno's Sicht wird sein Leben dargestellt. Seine Probleme mit dem Umzug nach "Aus-Wisch", seine Probleme mit seiner Schwester Gretel, die zwar erst 12 Jahre alt ist, doch schon mitbekommt, was auf der anderen Seite des Zauns passiert. Bruno versteht nicht, was sein Vater von Beruf ist, was sein Vater treibt und warum er plötzlich aus seinem ruhigen Leben in Berlin gerissen wird.
Bruno wird sehr naiv dargestellt, sieht er doch nur seine Probleme und nicht die der anderen.

Das Buch hat mich sehr bewegt, nicht zuletzt das Ende, das schockierend ist. Aber in meinen Augen passend.
Der Autor hat eine Geschichte geschaffen, die bewegt, berührt und gleichzeitig sehr zum Nachdenken anregt.

Fazit:
Ein Buch, das einem mit vielen Fragen zurücklässt, die jedoch keiner beantworten kann.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

30 Jun, 2010 14:41 51 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13506
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Auf dieses Buch wurde ich durch verschiede Rezensionen aufmerksam.

Ich habe es an einem Tag gelesen, als ich die letzte Seite umschlug, war ich froh das Es zu Ende war, aber auch erschüttert.

Bruno neun Jahre alt, zieht mit seiner Familie von Berlin nach Auschwitz. Es ist die Zeit des Zweiten Weltkriegs und Bruno weiß nichts von den Gräueltaten der Deutschen. Auch seine zwölfjährige Schwester scheint nichts Genaues zu wissen. Sie meinte nur, dass die Deutschen die Juden nicht mögen, dass man sie deshalb hinter dem großen Zaun zusammenhalten müsse.

Die Altersangabe für dieses Jugendbuch, 12 bis 15 Jahre, finde ich gerechtfertigt. Einem jüngeren Kind den Holocaust begreiflich zu erklären, scheint in meinen Augen schwierig zu sein.

Die Worte für Führer und Auschwitz sind verfremdet worden, aber nicht soweit, als das Es nicht zu erkennen wäre beim Lesen.

Das Ende dieser Geschichte hat mich erschüttert, bis zum Ende blieb Bruno sehr blauäugig, auch wenn er schon 10 Jahre alt war zu dieser Zeit.

John Boyne hat sich an ein heikles Thema herangewagt, aber er hat es in meinen Augen sehr gut verstanden, es jugendgerecht zu beschreiben.
Über die paar Wiederholungen sehe ich hinweg.

Ich gebe diesem Werk vier von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

03 Apr, 2012 21:56 32 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Schicksal] Boyne, John - Der Junge im gestreiften Pyjama 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.33 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7515
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH