RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik P - R » Petterson, Per - Pferde stehlen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8343
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Petterson, Per - Pferde stehlen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Petterson, Per
Titel: Pferde stehlen
Originaltitel: Ut og stjæle hester
Verlag: Fischer Verlag
Erschienen: Mai 2009 (meine Ausgabe)
ISBN 10: 3596510732
ISBN 13: 978-3596510733
Seiten: 334
Einband: Broschiert
Serie:


Autorenporträt:

Zitat:
Per Petterson, 1952 in Oslo geboren, ist ausgebildeter Bibliothekar und arbeitete als Buchhändler und Übersetzer, bevor er sich als Schriftsteller etablierte. Im Fischer Taschenbuch sind von ihm ›Sehnsucht nach Sibirien‹ sowie ›Pferde stehlen‹ erschienen. Für ›Pferde stehlen‹ wurde Petterson mit dem renommierten ›Independent Foreign Fiction Prize‹ ausgezeichnet.

Quelle: Fischer Verlag


Inhaltsangabe:

Zitat:
Trond ist 67 und zieht sich nach Ostnorwegen zurück. Als ein Nachbar auftaucht, holen ihn die Ereignisse jenes Sommers vor mehr als fünfzig Jahren ein. Damals verbrachte er die Ferien mit seinem Vater in einer Hütte nahe der schwedischen Grenze. Es ist eine Gegend, in der man Pferde stehlen kann. Als in der Nachbarsfamilie ein schreckliches Unglück geschieht, entdeckt der Junge das wohlgehütete Lebensgeheimnis des Vaters.

Quelle: Fischer Verlag


Meine Meinung:

Trond lebt in einer Hütte im Wald, wo er seinen Lebensabend verbringen und seine Ruhe haben will. Als sein Nachbar eines Abends seinen Hund sucht, geht er raus und hilft ihm. Dabei stellt er fest, dass er diesen Mann kennt. Er hat ihn 1948, als er mit seinem Vater Urlaub an der schwedischen Grenze gemacht hat, kennen gelernt. Damals hat in der Nachbarsfamilie ein Unfall stattgefunden, der nicht nur deren Leben entscheidend verändert hat. Auch Trond und sein Vater sind betroffen und der Vater trifft eine folgenschwere Entscheidung.

Sehr melancholisch und detailliert erzählt Per Petterson das Leben von Trond im Jahre 1948 und in der Gegenwart. In einer wunderbaren Sprache wird die Landschaft, aber auch jeder einzelne Handschlag und Gedanke des Protagonisten beschrieben. Und Trond denkt viel! Das Buch ist in der Ich-Form verfasst.

Vielleicht war ich gerade nicht in der Stimmung für so viel Melancholie, aber ich fand diesen Roman stellenweise sehr langatmig. Andererseits habe ich es genossen, in die Stille der norwegischen Wälder entführt zu werden. Es wird deutlich, dass der junge Trond sehr große Sehnsucht nach seinem Vater hat. Und auch als alter Mann denkt er immer wieder an ihn.

Fazit:

Ein Roman voller Melancholie, zu dem man allerdings in der richtigen Stimmung sein sollte.

3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Conny1966 am 27 Nov, 2009 19:40 18.

23 Jul, 2009 23:18 31 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik P - R » Petterson, Per - Pferde stehlen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7071 | Spy-/Malware: 9656
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH