RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik D - F » Frank, Rina - Ich folge dir mit geschlossenen Augen 2 Bewertungen - Durchschnitt: 3.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 3.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 3.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 3.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
manu1983 manu1983 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 15 Jul, 2009
Beiträge: 4459
Heimatort: Südbaden
Hobbies: lesen, stricken
Beruf: Erzieherin und Heilpädagogin
Lese gerade: Noah - Sebastian Fitzek

Frank, Rina - Ich folge dir mit geschlossenen Augen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Frank, Rina
Titel: Ich folge Dir mit geschlossenen Augen
Originaltitel With Her Eyes Closed
Verlag: List
Erschienen: Juli 2009
ISBN-10: 3548608884
ISBN-13: 978-3548608884
Seitenanzahl: 304
Einband: TB
Serie:

Autorenportrait:

Zitat:
Rina Frank wurde 1951 im israelischen Haifa geboren. Nach einem Ingenieursstudium arbeitete sie als Bauingenieurin, später war sie bei einer Bank und in der Werbung tätig. Inzwischen ist sie Fernsehproduzentin für Kindersendungen und Sitcoms und hat mehrere Romane geschrieben. Als Gott die Großmutter holte war in Israel, Italien und den Niederlanden ein großer Erfolg, die Rechte wurden inzwischen weltweit verkauft.
List Verlag

Inhaltsangabe

Zitat:
Rina, TV-Produzentin und echte Powerfrau, Mutter von zwei Kindern, geschieden und glücklich liiert mit dem freundlichen, zuverlässigen Jakob, erfährt kurz vor ihrem fünfzigsten Geburtstag, dass sie einen Tumor zwischen Herz und Lunge hat. Eine Zeit der Furcht und der Todesangst beginnt, nur mit Hilfe ihrer Kinder und ihrer Freunde gelingt es Rina endlich, sich den nötigen Voruntersuchungen zu stellen und einen Operationstermin zu vereinbaren. Sie hat Glück, denn Eres Green, ein begnadeter Chirurg, schafft es, den Tumor vollständig zu entfernen – und dabei berührt er ihr Herz, im wahrsten Sinne des Wortes.
Von beiden Seiten ist es Liebe auf den ersten Blick, mit der Operation beginnt eine explosive Affäre, Rina stürzt sich mit Haut und Haaren in die neue Liebe, sie trennt sich von Jakob und durchlebt wie ein Teenager das Auf und Ab der berauschenden Gefühle. Eres ist viel vorsichtiger, trotz seiner erklärten Liebe lebt er noch immer bei seiner Frau, die von Rinas Existenz nichts ahnt. Und irgendwann kommen Rina Zweifel, ob er sein altes Leben wirklich für sie aufgeben wird.
Klappentext des Romans

Meine Meinung

Dieses Buch hat mir recht gut gefallen. Es war einfach und locker geschrieben, so dass man es zügig durch hat.

Die Geschichte von Rina hat mich teilweise sehr berührt, teilweise wäre ich aber auch gerne in die Geschichte eingestiegen um ihr die Augen zu öffnen! Von Anfang an dachte ich mir, dass mit diesem Chirurgen irgendwas nicht stimmt, dass da irgendwas faul ist an der Geschichte. Und siehe da, er verspricht ihr die große liebe, verarscht sie aber von hinten bis vorne! Ich habe oft gedacht, Mensch Frau, mach die Augen auf, der Kerl ist nichts für dich!

Der Zusammenhalt zwischen den Kindern und der Mutter hat mir gut gefallen. Leider ist das heute nicht mehr in jeder Familie so üblich!!

Dieses Buch würde ich als lockere, leichte Urlaubslektüre empfehlen. Man sollte sich allerdings immer Mal wieder die Zeit nehmen über manche Szenen in dem Buch nachzudenken. So ging es mir zumindest.

Das Sprichwort "Liebe macht blind" passt finde ich richtig gut zu diesem Buch!!

Fazit:

Hat mir ganz gut gefallen!!!

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)

Ganz viele liebe Grüße
ManuCompi1

Dieser Beitrag wurde schon 5 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 02 Apr, 2010 20:25 22.

19 Jul, 2009 14:46 09 manu1983 ist offline Email an manu1983 senden Beiträge von manu1983 suchen Nehmen Sie manu1983 in Ihre Freundesliste auf
Maren
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dieses Buch habe ich kürzlich auch gelesen, allerdings teile ich nicht so wirklich Manus Begeisterung, hier meine Meinung:

Die 48-jährige Rina, erfolgreiche TV-Produzentin, seit acht Jahren mit Jakob zusammen, zwei Kinder, wird wegen eines Tumors zwischen Herz und Lunge operiert. Dabei verliebt sie sich in Dr. Eres Green, ihren Chirurgen und er sich in sie. Er ist zwar verheiratet und hat eine Tochter, aber seine Ehe besteht schon lange nur noch auf dem Papier. Zumindest sagt er das und Rina, verliebt wie ein Teenager, glaubt es ihm natürlich, ist der leicht übergewichtige, nicht sehr groß gewachsene Mann doch ihr strahlender Held, den sie geradezu vergöttert.
Jakob nimmt es ganz gelassen hin, dass Rina so von Eres schwärmt. Von Eifersucht oder gar Misstrauen nicht die geringste Spur.
Eres (der sich übrigens zuerst in die Schönheit ihrer inneren Organe verliebt hat) selbst ist nicht viel besser, bei diesem Dialog war ich kurz davor, das Buch wegzulegen: Rina fragt ihn, was er mit ihrem Herzen angestellt habe. Eres antwortet: "Ich habe meinen Namen hineingeritzt. Ganz im Ernst. Mit der elektrischen Nadel habe ich meine Initialen in dein Herz geritzt. Dass du es nur weißt: Nun stehe ich für immer in deinem Herzen."
Meine Toleranzgrenze für Kitsch und unrealistische Liebesgeschichten ist ja sehr hoch, aber das war dann selbst für mich ein bisschen viel. Zumal Eres so absolut nicht als der Held rüberkam, als den Rina ihn sieht. Er lügt und betrügt, ist rücksichtslos in seinem Handeln, benutzt Rina, wie es ihm gerade in seine Pläne passt.
Rina dagegen lässt sich das alles gefallen, hat für jede Verfehlung ihres Helden eine neue Ausrede und übersieht sämtliche Hinweise, dass da irgendetwas wohl gewaltig nicht stimmt. So begleitet sie ihn auf einer Reise, die für sie ein ziemliches Desaster wird, lauert auf seine Anrufe und ist er mal da, ist sie sofort zu allem bereit.

Die Handlung des Buches weckt Erinnerungen an „Die weiße Massai“ von Corinne Hofmann; auch darin verliebt sich eine erwachsene, erfolgreiche Frau Hals über Kopf in einen Mann, der wenig Traummann-Qualitäten hat und wirft ihr gesamtes bisheriges Leben für diesen Mann über Bord, was dann heftig schief geht.
Immerhin: Rina Frank hat einen recht guten Schreibstil, auch wenn mich gestört hat, dass die wörtliche Rede nie in Anführungszeichen gesetzt wurde. Die Geschichte an sich aber ist einfach nur schlimm. Schlimm, mit welcher Naivität die eigentlich intelligente und fest im Leben stehende Rina alles für Eres tut und sich mit 48 Jahren in einen schwärmenden Teenager verwandelt. Der Titel trifft es somit absolut perfekt – mehr Augen schließen als Rina es tut geht gar nicht.
Als positiv sei noch zu bemerken, dass die Autorin einige wirklich schöne – wenn auch leider sehr kurze – Nebenhandlungen mit eingeflochten hat. Da zeigt sie dann wirklich, dass sie großes Schreibtalent besitzt, was sie allerdings aus der Hauptgeschichte gemacht hat, ist echt kaum zu ertragen. Fast 300 Seiten Rinas nicht nachvollziehbares Geschwärme für einen Typen, der es absolut nicht verdient hat und der einzig und allein nur an seine eigenen Interessen denkt.
Eine Personenentwicklung fand nicht statt, weder bei Rina (die aber zumindest ganz am Schluss dann um eine Erkenntnis reicher ist), schon gar nicht bei Eres und auch bei den anderen (die aber sowieso nur kleine Nebenfiguren sind) nicht. Besonders Jakob blieb superblass und wirkte dermaßen treudoof, dass er schon reichlich unrealistisch ist.

1stern

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 20 Jul, 2009 16:12 42.

20 Jul, 2009 06:38 40
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11489
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2018: 5
Seiten gelesen in 2018: 1.993
Mein SUB: 216
Lese gerade: wer fliegen wil muss schwiimmen lernen

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eu`re Rezis sind sehr interessant - aber Ihr habt das gleiche Buch gelesen? So unterschiedlich können Meinungen und Geschmäcker sein.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher

20 Jul, 2009 07:35 32 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik D - F » Frank, Rina - Ich folge dir mit geschlossenen Augen 2 Bewertungen - Durchschnitt: 3.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 3.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 3.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 3.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 3211 | prof. Blocks: 7183 | Spy-/Malware: 410
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH