RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller J - L » Katzenbach, John » [Thriller] Katzenbach, John - Die Anstalt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
berghexe98
Gast


Katzenbach, John - Die Anstalt Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: John Katzenbach
Titel: Die Anstalt
Originaltitel: The Madman`s Tale
Erschienen: 2006
Verlag: Droemer/Knaur
ISBN10/ ASIN: 3426629836
ISBN 13:978-3426629833
Seitenanzahl: 749
Einband: TB
Serie:

Autorenportrait:

John Katzenbach war ursprünglich Gerichtsreporter für den MIAMI HERALD und die MIAMI NEWS, bevor er sich der Schriftstellerei zuwandte. Er hat in den USA bereits neun Kriminalromane veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller. Zweimal war er für den Edgar Award nominiert. Er lebt im Westen des US-Bundesstaates Massachusetts.

Quelle: Klappentext

Inhaltsangabe:

Das Böse.
Das Grauen.
Die Klinik.


Vor zwanzig Jahren, als junger Mann, ist Francis Petrel gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Mehrere Jahre hat er dort zugebracht – bis die Anstalt nach einer Mordserie geschlossen wurde. Noch immer hört Francis Stimmen und nimmt Medikamente. Die Erinnerung an die traumatischen Geschehnisse von damals ängstigen ihn, und er beginnt aufzuschreiben, was er erlebt hat – mit Bleistift, auf den Wänden seiner Wohnung. Wer war der mysteriöse „Engel des Todes“, der damals sein Unwesen trieb? Gibt es ihn überhaupt? Oder existiert er nur in Francis‘ Schreckensphantasien?

Quelle: Klappentext

Eigene Meinung:

Unter dem Klappentext steht, dass dies ein Thriller ist, den man unmöglich wieder aus den Händen legen kann. Und ich muss sagen es stimmt. Ich habe für die 749 Seiten zwei Tage gebraucht und das auch nur, weil ich mir beim ersten Tag um 4 in der Früh mal dachte, dass ich evtl doch noch 2 Stunden Schlaf brauchen könnte, bevor ich in die Arbeit muss.

Man beginnt seine Reise durch diese Welt des Wahnsinns mit einem total verängstigten Francis, der Weinend und Schreiend in die Klinik eingeliefert wird. Man erfährt einiges über den Alltag, in dem er sich zurechtfinden muss und einiges über die verschiedenen psychischen Störungen, die es so gibt.
Doch dann macht man einen Sprung. Eine junge burschikose Lernschwester mit kurzem blondem Haar fängt in der Anstalt an. Wegen eben dieser Haare wird sie von allen nur Short Blond genannt. Doch eines Nachts wird die Tür zu den Schlafsälen aufgeschlossen und Francis und Peter nutzen die Stunde um sich umzusehen. Dabei finden sie die Leiche der jungen Frau.

Von da an beginnt eine Jagd nach einem psychopatisch veranlagten Mörder in einer Nervenheilanstalt. Wie soll man das bewerkstelligen. Eine junge Staatsanwältin (Lucy) kommt in die Anstalt und versucht es mit ganz „normalen“ Methoden. Doch sie kommt nicht weit.
Man muss in die Welt des Wahnsinns eintauchen, bevor man sich auf die Suche nach dem Mörder machen kann.

Dieser Blickwinkel hat mir kurzzeitig einige Probleme bereitet, da man sehr tief in psychische Probleme und Abgründe eintaucht. Manchmal hab ich mich ein wenig gefragt, ob der Autor nicht auch ein wenig psychisch Krank ist, da alles sehr realistisch dargestellt ist.
Jedoch macht auch dieser Wahnsinn wieder ein wenig die Spannung aus. Die nächsten Schritte des Mörders sind genauso wenig zu sehen, wie die nächsten Schritte, die die Ermittlerin geht, da auch sie sich in einer Welt des Wahnsinns bewegt.
Es geht auch viel um Intrigen und Machtspiele. Und manche Figuren stecken viel tiefer im Abgrund, als sie den Anschein machen.

Das Buch hat mich auch noch eine ganze Nacht beschäftigt, weswegen ich noch kein neues Anfangen konnte und auch in meinem Zugbuch konnte ich nicht gleich danach wieder weiterlesen. Es regt auf alle Fälle sehr zum Nachdenken an.

Fazit:

Ein Psychothriller vom feinsten: Verwirrend, packend und spannend!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 10 Jan, 2010 18:44 02.

28 Jun, 2009 15:48 06
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

danke für die Rezi! Hört sich sehr gut an...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

28 Jun, 2009 17:50 59 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13504
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Scheint ja doch nicht so verwirrend zu sein wie ich vielerorts gehört habe. Mal schauen ob ich nicht doch mal die Nase in dies Buch stecke.

Danke Berghexe für deine Meinung zu diesem Buch

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

28 Jun, 2009 17:54 51 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
berghexe98
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bitte gern ihr beiden!

@Netha:
Das Buch ist schon ein wenig verwirrend, aber das gehört zu der Welt des Wahnsinns dazu. Und es ist nie so schlimm, das man sich in der Handlung nicht mehr zurechtfinden könnte.

28 Jun, 2009 20:53 33
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller J - L » Katzenbach, John » [Thriller] Katzenbach, John - Die Anstalt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7168
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH