RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » Krouk, Olga A. » [Krimi] Krouk, Olga A. - Staub zu Staub 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13506
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Krouk, Olga A. - Staub zu Staub Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Krouk, Olga A.
Titel: Staub zu Staub
Originaltitel:
Verlag: Sieben Verlag
Erschienen: 2007
ISBN-10: 3940235148
ISBN-13: 978-3940235145
Seiten: 252
EinbandPB
Serie:


Inhaltsangabe:

Zitat:
„Er ist gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen!“ (Nach Lk 12, 49)
Als ein Pater nach seinen Endzeit-Prophezeiungen von religiösen Fanatikern umgebracht wird, ist Mirjam die einzige Zeugin. Mit knapper Not gelingt es ihr zu entkommen. Doch sie ahnt, dass sie in ein Verbrechen hineingeraten ist, das viel dunkler ist, als sie es sich vorzustellen vermag. Jetzt selbst in Gefahr, muss sie das Geheimnis des geistig verstörten Paters lüften. Die Spur führt zu dem berühmten Geiger Maximilian Helmgren. Gemeinsam decken sie einen ungeheuerlichen Plan auf und Mirjam weiß am Ende nicht mehr, wer Freund oder Feind ist. Immer tiefer wird sie in die Ereignisse hineingezogen, bis sie schließlich ihre eigene schicksalhafte Rolle erkennt. Doch wer ist Maximilian wirklich? Sein Blut kann heilen, sein Blick hat Macht. Ist er der Sohn Gottes, oder lediglich ein Mensch mit außergewöhnlichen Genen?
Ein packender Thriller über den uralten Zwist von Wissenschaft und Glaube.

Quelle: Klappentext des Buches

Meine Meinung:

Dies Buch habe ich mit Ungeduld erwartet da die Autorin eine Freundin von mir ist.
Es ist Olgas Erstlingswerk und ich muss sagen es ist ihr sehr gut gelungen.
Olga schrieb nicht nur einen Thriller, nein sie will auch aufmerksam machen auf das Thema Bibel und andere Glaubensrichtungen. Sie hat eine Tiefe im Roman die ich Teilsweise nicht verstanden habe ist. Aber das liegt bestimmt an mir und nicht an dem Text.

Die Protagonisten wachsen einem so richtig ans Herz und ich war traurig als ich dies Buch beendet hatte. Die Detailtreue in einzelnen Szenen ist nichts für schwache Nerven. Dies Buch ist in meinen Augen ein Buch für Erwachsene.
Diese Story ist auch sehr Leser nah verfasst, so das ich mitten drin war auf der suche nach der Wahrheit, oder dem sein von Max.
Ich habe viele Gedanken gehabt was Max den nun ist, Sohn Gottes, Engel, Satan und noch so vereinzelte andere Wesen kamen mir in den Sinn.
Aber die Auflösung war nun wirklich alles andere als meine Gedanken.

Spannung war für mich vom Prolog an sehr schön vorhanden und Olga schafft es diese zu halten und auch noch zu steigern. Aber sie findet auch immer wieder einen Dreh um die Spannung nicht ins unerträgliche zu lenken. Sie schafft immer wieder einen Ruhepol für ihre Protagonisten sowie für ihre Leser.

Was mir besonders gefallen hat ist , dass ich als Leser ein besonderes Verhältnis aufbauen konnte zu den Hauptprotagonisten auch zu dieser burschikosen Kristin. Mijam selber hat es nicht so geschafft wie Max, Kristin und Daniel.

Leider habe ich das Ende der Story nicht so verstanden, das ich ein wenig in der Luft hing. Aber ich hoffe in der Leserunde bei den Leseratten noch eine Antwort darauf zu bekommen.

5 Sterne von 5 von mir

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 10 Jan, 2010 18:55 34.

17 Sep, 2008 19:49 07 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8338
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier meine Meinung zu dem Buch:

Schon der Titel verspricht einen Religionsthriller. Als ich das Trade Paperback dann in Händen hielt und die blutroten Lettern sah, die einen mysteriösen Mann in einer schwarzen Robe überdecken, wusste ich, dass mich ein spannendes Buch erwartet.

Meine Hoffnungen wurden allerdings bei Weitem übertroffen! Schon der Prolog (Leseprobe Link) ließ meinen Atem stocken.

Das erste Kapitel fängt ganz harmlos an: Wir befinden uns in einem Altenheim, zwei Angestellte zanken miteinander, ein alter Herr wird betreut. Er ist ein ehemaliger Pfarrer, offensichtlich geistig verwirrt, denn er stößt immer wieder seltsame Prophezeiungen aus. Als plötzlich ein Feuer ausbricht und der alte Herr tot aufgefunden wird, beginnt ein Thriller, der spannender nicht sein könnte.

Mirjam und Kristin, die beiden Altenpflegerinnen, begeben sich auf die Spurensuche, weil sie nicht an einen Unfall des Heiminsassen glauben können. Dabei stoßen sie auf Maximilian Helmgren, einen schwedischen Geiger, und Mirjam fühlt sich zu ihm sofort hingezogen, auch wenn sie weiß, dass zwischen ihnen Welten liegen. Nach und nach deckt das Trio Geheimnisse einer ominösen Glaubensgemeinschaft auf, die ihnen nach dem Leben trachtet. Die Verfolger sind davon überzeugt sind, dass der junge Schwede der wieder-geborene Jesus ist.

Ich habe diesen Thriller nicht mehr aus der Hand legen können. Die Spannung steigert sich immer mehr und am Ende war ich wirklich überrascht! Olga A. Krouk hat mit diesem Debütroman ein echtes Highlight hingelegt: Die Figuren sind so gut beschrieben, dass ich sie vor mir sehen konnte – und trotzdem habe ich sie zum Teil falsch eingeschätzt. Hier wird der Leser mit seinen eigenen Vorurteilen konfrontiert und muss am Ende einsehen, dass die Wahrheit relativ ist.

Neben den spannenden Elementen, die zum Teil recht brutal sind, regt der Roman aber auch zum Nachdenken an. Ist die Bibel, so wie wir sie kennen, wirklich richtig interpretiert? Man könnte einige Stellen auch anders auslegen ...

Das Buch ist phantastisch recherchiert und ich habe viel über die einzelnen Religionen, wie z.B. das Judentum und das Christentum gelernt. Die Kabbala, jene mystische Geheimlehre des Judentums, wird plausibel erklärt.

Als ich das Buch zu Ende gelesen hatte, war ich sehr traurig, mich von den Protagonisten verabschieden zu müssen. In Maximilian hatte ich mich sogar ein wenig verliebt.

Fazit: Sofort lesen!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 16 Mar, 2009 23:35 44.

17 Sep, 2008 22:58 49 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Azrael
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

WOW, hört sich noch spannender an, als ich dachte! Werde ich mir wohl doch noch auf meine Wunschliste setzten müssen.
Bin ja immer etwas skeptisch, wenn irgendwo Mysterythriller draufsteht, denn leider ist dann in echt gar keiner drinnen!

Kann man das Buch auch direkt bei Elfirina kaufen? Also der Autorin! großes Grinsen

22 Sep, 2008 00:57 25
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13506
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

winke MützeNadine,

ja das kann man. Soll ich das für dich anleiern? Dann wirste das bestimmt auch siegniert bekommen können. Und glaube uns, da steht Mysterie daruf und da ist auch Mysterie drin.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

22 Sep, 2008 04:59 36 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Lotte
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

um es dir noch ein wenig schmackhafter zu machen kommt meine rezi nun auch noch hinzuwinke Mütze

Noch nie ist mir eine Rezension so schwer gefallen wie diese. Ich kann das Gelesene nicht mal annähernd in angemessene Worte fassen, noch irgendwie wiedergeben.

Eben habe ich die letzten Zeilen gelesen und mir laufen die Tränen nur so runter. Fühle ich mich alleine gelassen oder durfte ich ein Stück Erkenntnis erfahren? Ich kann es Ihnen, die vielleicht das Buch lesen werden, nicht erklären.

Olga A. Krouk hat mit ihrem Mystery-Thriller all meine Sinne angesprochen. Diesen Roman legt man nicht einfach zur Seite, man will mehr. Die Autorin fesselt von der ersten Seite an und hinterlässt mit diesem Werk deutliche Spuren im Herzen. Nicht nur, dass sie es schafft unterschiedliche Religionen unter einen Hut zu bekommen, sie bringt den Leser dazu andere Religionen kennen– und lieben zu lernen. Da es sich aber auch um einen spannenden Thriller handelt, musste die Handlung entsprechend sein.

Max Helmgren, ein schwedischer Geiger, wird von den zwei Altenpflegerinnen Miriam und Kristin aufgesucht. In ihrem Heim wurde ein Pfarrer ermordet, wobei der einzige Hinweis auf Maxilimian Helmgren deutet.

Helmgren hat eine Vergangenheit, die lieber Vergangenheit hätte bleiben sollen. Er kann Menschen mit seinem Blut heilen, und mit seinem Blick anderen seinen Willen aufzwängen. Alles deutet darauf hin, dass es sich um den wahrhaftigen Sohn Gottes handelt. Die Mörder sind sich einig den Sohn Gottes zu beseitigen, um das Ende der Welt zu verhindern. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Werden es Max, Miriam und Kristin schaffen, den fanatischen Glaubensbrüdern zu entkommen?

Das, liebe Leser, sollten sie selbst erfahren.

Ich möchte etwas aus dem Klappentext zitieren:
Zitat:
Miriam weiß am Schluss nicht mehr, wer Freund oder Feind ist.



Ich als Leser wusste es auch nicht. Frau Krouk spielt mit Ihren Lesern.
Liebgewonne Protagonisten entpuppen sich als böse, böse Figuren stehen plötzlich auf der guten Seite, doch was ist Gut und Böse? Jemanden umbringen zu wollen ist auf den ersten Blick eine böse menschliche Eigenschaft. Ist sie es aber tatsächlich , wenn man damit viele Menschenleben rettet? Oder jemanden den man mag zu verraten, um ein Leben zu schützen weil man denjenigen liebt?

Dieser Roman zeigt mit brutaler Klarheit, wie einfach wir Menschen doch gestrickt sind. Dass es eben nicht so leicht ist den Weg Gottes zu befolgen, egal welcher Religion man schlussendlich angehört.

Leser die nicht an Gott glauben, sind mit diesem Buch auch gut bedient, denn es gibt auch viel wissenschaftliches Know-How.

Ich könnte hier noch so vieles erzählen, was sicher Seiten füllen würde, aber jeder muss sich doch sein eigenes Bild machen.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 16 Mar, 2009 23:36 07.

22 Sep, 2008 06:36 48
Azrael
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@netha
Ja, das wäre echt lieb, wenn du das für mich anleiern könntest! Hasenöhrchen
Und ein signiertes Exemplar wäre natürlich wirklich klasse! *freu*
Musst mir dann halt nur sagen, was ich wohin überweisen muss! Herzmädchen

Ich liebe Mystery Thriller, leider gibt es nur wenige, die auch wirklich halten,
was sie versprechen. Jetzt freue ich mich schon richtig auf das Buch! *lol*

30 Sep, 2008 09:52 18
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13506
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hej Nadine,

habe Olga angeschrieben und warte jetzt auf Antwort.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

30 Sep, 2008 16:13 02 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6323
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Max ist mir schon ein bisschen unheimlich vor allem wie er Gedanken lesen kann. Von der Art her ist er mir aber sehr sympathisch. Mirjam ist meiner Meinung nach ein wenig in Max verliebt. Diese ganze Sache mit dem Pater ist wirklich sehr mysteriös und ich wusste gar nicht mehr wo hinten und vorne ist. Das ganze Buch hat mich schon ein wenig durcheinander gebracht. Ich wusste auch nicht mehr war die Guten und wer die Bösen sind. Bei gewissen Passagen musste ich mein Kopfkino abschalten, weil es einfach grausig war. Wenn an das Buch denke läuft mir immer noch eine Gänsehaut über den Rücken. Mit einigen Abschnitten hatte ich Verständigungsprobleme. Manchmal war es für mich einfach zu viele Informationen auf einmal. Dieses Buch ist für niemanden mit schwachen Nerven.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 10 Jan, 2010 18:56 34.

27 Jan, 2009 14:47 35 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
berghexe98
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eigene Meinung:
Als erstes muss ich gleich mal sagen, dass mir das Cover sehr gut gefällt. Die roten Buchstaben, die bei einem flüchtigen hinsehen an Blut erinnern, und dahinter dann der Mönch, dessen Gesicht nur halb zu sehen ist... Einfach geheimnisvoll... gespenstisch, das lässt gleich mal die richtige Stimmung zum Buch aufkommen... Wirklich sehr passend gewählt... (Muss dazu sagen, dass mir so was von Haus aus schon sehr zusagt…)

Leider hat das Buch ein (meiner Meinung nach) sehr unhandliches Format, und es verknickt sehr leicht… Auch ist es relativ dünn, was es aber durch die großen Seiten wieder wett macht, aber wie ich mittlerweile weiß, kann der Autor ja nichts für das Format...

Zum Inhalt muss ich sagen, dass das Buch sehr hart und brutal einsteigt... Man findet sich im Prolog in einer Kirche, in der eine grausige Tat begangen wird, die doch alles einleitet... Danach hüpft die Handlung gleich weiter, jedoch ist im ersten Moment nicht ganz klar, wie weit in die Zukunft… und ich hab im ersten Moment leicht die Orientierung verloren… Die Hauptpersonen werden dann in einer raschen Folge vorgestellt und man lernt viel über Ihre Charaktere, dabei wird auch ihr äußeres, wie Olga es sich vorgestellt hat, nicht außen vor gelassen für den Leser, was für mich die Figuren sehr plastisch gemacht hat und ich deshalb wiederum sehr gelungen finde.
Im laufe der Handlung kommen jedoch immer wieder einige sehr grausige Szenen, wo ich mich persönlich doch immer ein bisschen überwinden musste, auch diese zu lesen... (Ich kann solch blutigen und ekligen Sachen einfach nicht haben...) Jedoch erhalten genau diese Szenen die Spannung und rütteln den Leser immer wieder wach, so dass man das ganze Buch hindurch doch ein sehr spannendes Leseerlebnis hat. (Und sie liefern auch einigen Stoff für Diskussionen )
Auch weiß man bei den Charakteren nie genau, auf welcher Seite sie stehen. Gut oder Böse. Gibt es überhaupt Gut und Böse? Auch diese Frage wird in dem Roman aufgegriffen. Die Figuren drehen sich mehrmals im Verlauf um 180° und verwirren einen doch leicht, aber genau das macht den Roman meiner Meinung nach aus und ich finde es daher sehr gelungen. Nichts ist vorhersehbar, man muss als Leser richtig mitdenken und wird immer wieder gefordert.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist dass das Buch mehrere Genres in einem vereint. Einerseits ist es ein spannender, mit wissenschaftlichen Fakten gespickter Thriller, andererseits ein religiös, mythisch angehauchter Mysterie-Roman. Was meiner Meinung nach eine sehr spannende und explosive Mischung gibt.
Allerdings muss man wohl als religiöser Mensch doch ein wenig Toleranz mitbringen, da doch einige sehr provokative Szenen eingebaut sind.

Fazit:
Ein echt spannendes Buch!

06 Nov, 2010 23:37 23
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » Krouk, Olga A. » [Krimi] Krouk, Olga A. - Staub zu Staub 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7526
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH