RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller V - Z » Wilhelm, Andreas » [Thriller] Wilhelm, Andreas - Projekt Babylon (1. Band Projekt-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Lampe Wilhelm, Andreas - Projekt Babylon (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Andreas Wilhelm
Titel: Projekt Babylon
Originaltitel: -
Verlag: Blanvalet TB
Erschienen: 1. Dezember 2007
Seiten: 447 Seiten
ISBN 10: 3442368324
ISBN 13: 978-3442368327
Einband: Taschenbuch
Serie: Projekt-Reihe Band 01
Preis: 7,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Andreas Wilhelm schreibt seit 1997, zunächst Kinder- und Jugendbücher, die sich mit Computer- und Internet-Themen beschäftigen, seit 2006 Romane, die sich mit Rätseln, Geschichte und vergangenen Kulturen befassen. Sein Debütroman, "Projekt Bablyon", wurde in neun Sprachen übersetzt, die Filmrechte an die Constantin TV Produktion verkauft. Er gründete im Jahr 2005 das Montségur Autorenforum, ist Mitglied in der Hamburger Autorenvereinigung und im Verband deutscher Schriftsteller.

Quelle: Wikipedia

Inhaltsangabe:

Zitat:
Der Wahnsinn eines jungen Schäfers in Südfrankreich ist der Auslöser für die spannende Suche nach der wahren Bedeutung eines Jahrhunderte alten, streng bewachten und nur Eingeweihten bekannten Monuments. Im Auftrag der UN machen sich ein englischer Historiker, ein französischer Archäologe und eine deutsche Sprachwissenschaftlerin auf den Weg, hinter das Rätsel einer geheimnisvolle Höhle voller Symbole und Schriftzeichen aller nur denkbaren Kulturen zu kommen, deren Innerstes durch eine Schranke aus blauem Licht verschlossen ist -- ein Licht mit magischen Fähigkeiten, das den Schäfer in den Irrsinn trieb. Aber auch eine satanistische Sekte und diverse Geheimgesellschaften wollen von der Höhle profitieren. Und war es wirklich die UN, welche die drei Wissenschaftler auf die Reise schickte? Ein atemberaubender Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Ich habe mich auf ein interessantes und spannendes Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht. Die Beschreibung der Höhle war wirklich sehr gut, ich konnte mich da richtig hineinversetzen und hatte die Symbole und Schriftzeichen direkt vor meinen Augen. Alles war sehr mystisch und geheimnisvoll und dauernd tauchte jemand auf, der eine andere Geschichte zu erzählen hatte, was es denn nun mit den Zeichen und der Höhle auf sich hat.

Professor Peter Lavell war mir übrigens gleich sympathisch, er hat eine so ruhige Art an sich, die mir sehr gut gefallen hat, aber auch Patrick Nevreux war auf seine Art nett, auch wenn er manchmal etwas impulsiv ist und dann gerne mal mit dem Kopf durch die Wand rennt, aber da durch ergänzen sich die beiden auch so toll. Was Stefanie angeht, da war ich doch immer etwas im Zwiespalt, denn ich wußte nicht, ob sie nun gut oder böse ist.

In dem Buch erfährt man auch einiges über die Templer, Rosenkreuzer, verschiedene Sekten und andere interessante geschichtliche Themen, einiges davon ist allerdings auch fiktiv, da wurde dann halt mal etwas dazugedichtet, weil es halt besser zur Geschichte paßte und das finde ich auch gar nicht so schlimm, denn allzu viel war es eh nicht und der Autor klärt einen auch am Ende auf, was er sich selbst ausgedacht hat.

Mir hat dieses Buch ziemlich gut gefallen und von daher vergebe ich4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Mandy am 28 Nov, 2009 20:35 29.

20 May, 2009 09:44 28 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13508
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Wilhelm, Andreas
Titel: Projekt: Babylon
Erschienen: 2005
Verlag: Limes
ISBN 10: 3809024899
ISBN 13: 978-3809024897
Seitenanzahl: 447

Autorenporträt:

Zitat:
Andreas Wilhelm wurde 1971 in Solingen geboren, er wusch durch den Dienst seines Vaters in verschiedenen Ländern auf. Nach dem Abitur zog er nach Hamburg und begann nach einer Grafik-Design Ausbildung seine Berufslaufbahn im Multimedia-Bereich. Er leitete die Hamburger Konzeptionsabteilung der damals führenden deutschen Multimedia-Agentur, gab Schulungen und referierte auf Fachtagungen. Andreas Wilhelm schreibt seit 1997, zunächst Kinder- und Jugendbücher, die sich mit Computer- und Internet-Themen beschäftigen, seit 2006 Romane, die sich mit Rätseln, Geschichte und vergangenen Kulturen befassen. Sein Debütroman, "Projekt Babylon", wurde in neun Sprachen übersetzt. Er gründete im Jahr 2005 das Montségur Autorenforum, ist Mitglied in der Hamburger Autorenvereinigung und im Verband deutscher Schriftsteller (VS in ver.di). Andreas Wilhelm lebt mit seiner Frau, den beiden Kindern und mehreren Haustieren in der Nähe von Hamburg.
Teils Wikipedia


EigeneInhaltsangabe:
Der Wahnsinn eines jungen Schäfers in Südfrankreich ist der Auslöser für die spannende Suche nach der wahren Bedeutung eines Jahrhunderte alten, streng bewachten und nur Eingeweihten bekannten Monuments. Im Auftrag der UN machen sich ein englischer Historiker, ein französischer Archäologe und eine deutsche Sprachwissenschaftlerin auf den Weg, hinter das Rätsel einer geheimnisvolle Höhle voller Symbole und Schriftzeichen aller nur denkbaren Kulturen zu kommen, deren Innerstes durch eine Schranke aus blauem Licht verschlossen ist -- ein Licht mit magischen Fähigkeiten, das den Schäfer in den Irrsinn trieb. Aber auch eine satanistische Sekte und diverse Geheimgesellschaften wollen von der Höhle profitieren. Und war es wirklich die UN, welche die drei Wissenschaftler auf die Reise schickte? Ein atemberaubender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.


Eigene Meinung:
In dieser Geschichte wurden wahre Begebenheiten mit Fiktion gemischt und das in einer wunderbaren Art.
Dieser Roman ist vom Anfang bis zu Ende wirklich Spannend, es wird einem einiges über wirklich exzistierende Geheimbunde erzählt und es ist einfach teils Atemraubend wie schnell sich das Blatt wendet.
Das Thema, ist die Menschheit bereit für soetwas, ist ja nun auch nicht von der Hand zu weisen. Aber ich denke dafür wird die Menscht nie reif genung sein.
Etwas langatmig sind die Ausführen des einen Forschers, was aber den flüssigen Lauf der Geschichte nicht wirklich stört.
Die Protagnisten werden sehr gut vorgestellt und auch die Nebenfiguren sind schön ausgeleuchtet.
Dieser Roman läßt einem einiges vergessen wenn man diesen erstmal in der Hand hat.

Ich denke das wird nicht mein letzter Roman gewesen sein den ich vom Autor gelesen habe.

Nur zu empfehlen !!!

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

13 Nov, 2010 19:46 40 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller V - Z » Wilhelm, Andreas » [Thriller] Wilhelm, Andreas - Projekt Babylon (1. Band Projekt-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2936 | prof. Blocks: 7076 | Spy-/Malware: 10095
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH