RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KLASSIKER » Orwell, George - 1984 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13507
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Orwell, George - 1984 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Orwell, George
Titel: 1984
Originaltitel: nineteen – eighty - four
Verlag: Ullstein
Erschienen: 1988
ISBN-10: 3548204562
ISBN-13: 978-3548204567
Seiten: 320
Einband: TB
Serie:

Autorenportrait:

Zitat:
George Orwell (* 25. Juni 1903 in Motihari, Bihar, Britisch-Indien als Eric Arthur Blair; † 21. Januar 1950 in London) war ein britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist. Durch die Farm der Tiere und 1984 wurde Orwell weltbekannt und zählt heute mit seinem Gesamtwerk zu den bedeutendsten Schriftstellern der englischen Literatur. Orwell benutzte zeitweise auch das weitere Pseudonym H. Lewis Always.

Quelle: Wikipedia

Inhaltsangabe:

Zitat:
Zitat: George Orwells 1984 ist längst zu einer scheinbar nicht mehr erklärungsbedürftigen Metapher für totalitäre Verhältnisse geworden. Mit atemberaubender Unerbittlichkeit zeichnet der Autor das erschreckende Bild einer durch und durch totalitären Gesellschaft, die bis ins letzte Detail durchorganisierte Tyrannei einer absolute autoritären Staatsmacht. Seine düstere Vision hat einen beklemmenden Wirklichkeitsbezug, dem sich auch der Leser von heute nur schwer entziehen kann.
Im Orwell-Staat wird eine neue Sprache verordnet, das sogenannte "Neusprech". Zusammen mit dem sogenannten "Doppeldenk" soll den Menschen das Denken abgewöhnt werden. Orwell beschriebt eindrucksvoll, wie durch Veränderung der Sprache der Manipulation des Volkes durch die herrschende Klasse Tür und Tor geöffnet werden kann. Besonders deutlich wird das, wenn die unmenschlichsten Züge eines Systems mit wohllautenden Namen besetzt sind. So gibt es zum Beispiel ein "Liebesministerium". Es sorgt nicht etwa für den liebevollen Umgang der Menschen untereinander, sondern "lehrt" den Abtrünnigen und Andersdenkenden mittels grausamster Foltermethoden den "Großen Bruder" zu lieben. Im "Ministerium für Wahrheit" werden Geschichte und Gegenwart dem gegenwärtigen politischen System angepasst ...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Nach langer Zeit habe ich im Rahmen einer Leserunde dies Buch ein zweites mal gelesen. Und ich muss sagen das mich dies Buch diesmal wirklich ergriffen und gefesselt hatte. Damals war ich für die umfangreiche Thema einfach zu jung. Das Verstehen kommt wohl doch immer erst mit dem Alter.

Orwell hat mir wirklich vor Augen geführt was passieren kann wenn die Menschheit nicht auf sich acht gibt und einzelne Menschen oder Gruppen zu viel Macht erhalten. Der Mensch darf nie wieder ja und amen sagen zu dem was sich ein einzelner erdenkt. Einmal haben wir so was ja schon hinter uns. Und das ist wenn man an diesen Roman denkt ja noch recht glimpflich ausgegangen.

Dieser düstere Schreibstil passt auch super zu dem was Orwell uns mit seinem Werk sagen will. Mich hat es regelrecht umgehauen was er schon alles, sagen wir mal, Vorausgesehen hat. Denn die DDR wat ja zu seiner Zeit noch nicht im Gespräch. Aber es passte so vieles.

Teils konnte ich den Hauptprotagonisten nicht verstehen, warum lässt ein Mensch sich so was gefallen und rennt der Herde hinterher. Nur im Kopf rebellierte er etwas aber nicht mit Taten.
Im zweiten Abschnitt wurde es dann deutlicher und er wollte ja auch was gegen dies „Leben“ tun.
Im dritten Abschnitt habe ich dann voll und ganz verstanden das sich das wehren da nicht mehr lohnt, der Große Bruder hatte sich voll und ganz durchgesetzt. Und mit welchen Methoden möchte ich hier nicht schreiben. Der dritte Abschnitt ist nichts für zarte Gemüter die Leser die sich Szenen alt zu bildlich vorstellen können.

Für mich ist dieses Buch ein Meisterwerk und eine Mahnung an die Menschen, Leute lasst niemals zu das Georges Orwells Geschichte Wahrheit wird. Das haben die Menschen ganz allein in der Hand.

Dieses Buch erhält 5 sterne von mir.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 27 Nov, 2009 12:15 14.

09 May, 2009 20:49 32 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich hab das buch im teeniealter gelesen und kann dir voll und ganz zustimmen.
aber das problem ist, das wir uns schon in diese richtung bewegen, teils zwanghaft, wg. den ganzen terroranschlägen böse unglücklich traurig

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

09 May, 2009 21:21 05 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13507
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn man bedenkt wann dieses Buch geschrieben wurde, und dann mal Pralelen in unsere Zeit zieht, wird man mit erschrecken feststellen das sein Roman schon wirklicher geworden ist als es uns Menschen lieb ist.
Es ist natürlich alles etwas überzogen dagestellt aber wir sind wie du schon sagst geanu auf diesem Wege. Und nicht nur wegen den ganzen Anschlägen. Ohne Personenbezogene Nummern kommste doch schon nicht mal mehr an deine Telefonrechnung. Vom medizinischen mal ganz zu schweigen. Der gläserne Mensch steht nicht nur schon vor der Türe , nein er klopft schon.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

09 May, 2009 21:31 41 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

jep und morgen hat er schon den ersten fuss in der tür.
furchteinflößend, aber wahr! unglücklich

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

09 May, 2009 21:38 13 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13507
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Richtig und es liegt an uns ob wir ihn rein lassen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

09 May, 2009 21:43 47 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

das Buch klingt interessant!
Irgendwie erinnert es mich ein bischen an den Film "Staatsfeind Nr. 1"

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

10 May, 2009 10:28 30 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6325
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das muss ich mir bei Gelegenheit auch einmal reinziehen...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

10 May, 2009 14:15 04 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Peter Peter ist männlich




Dabei seit: 23 Apr, 2009
Beiträge: 1385
Heimatort: Burgdorf bei Hannover
Hobbies: Lesen. Schreiben. Reisen. Filme.
Beruf: Rentner und freiberuflicher Autor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Netha
Der gläserne Mensch steht nicht nur schon vor der Türe , nein er klopft schon.


Eigentlich der Herr Schäuble. böse

LG
Peter

Ja, "1984" ist ein tolles Buch, "Fahrenheit 451" aber auch. Wer von euch kennt es?

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Neu: Die Tochter des Medicus von Gerit Bertram, 512 Seiten, Taschenbuch, Euro 9,99

10 May, 2009 21:43 15 Peter ist offline Email an Peter senden Homepage von Peter Beiträge von Peter suchen Nehmen Sie Peter in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13507
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Peter hast du Fahrenheit vielleicht noch?
Wenn ja würdest du mir das mal leihen. Kannst gerne Simone befragen wie gut ich mit Büchern umgehe. Wirst es gar nicht merken das ich es gelesen habe schweigen

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

10 May, 2009 22:07 43 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8340
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe "1984" damals zusammen mit Anke in einer Leserunde gelesen, musst aber feststellen, dass ich keine Rezi dazu geschrieben habe.

Ich weiß aber noch, dass es mich sehr bewegt hat und die düstere Stimmung mich sehr nachdenklich gemacht hat.

@ Peter
Anke hütet Bücher wirklich wie ihre Augäpfel und du kannst sie ihr ohne Bedenken leihen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

11 May, 2009 05:53 49 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Peter Peter ist männlich




Dabei seit: 23 Apr, 2009
Beiträge: 1385
Heimatort: Burgdorf bei Hannover
Hobbies: Lesen. Schreiben. Reisen. Filme.
Beruf: Rentner und freiberuflicher Autor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Netha
Peter hast du Fahrenheit vielleicht noch?
Wenn ja würdest du mir das mal leihen. schweigen


Wenn du mir nochmals deine Adresse mailst (Habe sie verbummelt) - mache ich das gern. Obwohl ich schlechte Erfahrungen mit dem Verleihen von Büchern gemacht habe.

Liebe Grüße
Peter

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Neu: Die Tochter des Medicus von Gerit Bertram, 512 Seiten, Taschenbuch, Euro 9,99

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Peter am 11 May, 2009 11:36 11.

11 May, 2009 11:33 50 Peter ist offline Email an Peter senden Homepage von Peter Beiträge von Peter suchen Nehmen Sie Peter in Ihre Freundesliste auf
hisana
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei mir ist es schon länger her, dass ich das Buch gelesen habe, aber ich fand es total bedrückend. Ich denke aber es ist ein Buch aus einer anderen Zeit - jedenfalls bei uns ist der Totalitarismus vorbei!



_______________
Google chrome download & Spiral Knights spielen

06 Mar, 2012 14:18 21
Rennie
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:


Im Jahr 1984 beherrschen drei riesige Weltmächte die Erde: Ozeanien, Eurasien und Ostasien. Der Mensch lebt – egal auf welchem Fleck der Erde – unter totaler Überwachung. Alles wird diktiert und beobachtet. Es kann so gut wie kein Schritt gemacht, kein Gespräch geführt oder auch nur halbwegs gedacht werden, ohne dass dies unbeobachtet geschieht. Überall hängen Bildschirme, über die 24 Stunden rund um die Uhr Programme laufen, über die den Menschen die absurdesten Dinge suggeriert oder Anweisungen gegeben werden. Sogar in den eigenen 4 Wänden steht man rund um die Uhr unter Kontrolle. Jedes Fehlverhalten – zumindest jene die vom Staat als solche deklariert sind – wird bestraft. Und mit Bestrafung sind nach Ermahnungen auch Folter und Eliminierung an der Tagesordnung. Menschenrechte und Menschenwürde existieren nicht. Wer sich diesem System widersetzt, wird als Denunziant ausgeschlossen und beseitigt.
Auf dem Großkontinent Ozeanien gilt „der große Bruder“ als Oberhaupt, eine fiktive Person, die als Anführer der „Partei“ Angst und Schrecken verbreitet. Der Partei unterliegen diverse Ministerien und in eben einem dieser agiert die Hauptfigur des Romans:
Hier lebt nämlich der 39jährige Winston Smith. Winston ist alleinstehend, ohne Familie, und arbeitet für das Wahrheitsministerium der Partei. Wie alles im Überwachungsstaat, so ist auch dieses Ministerium genau für Gegenteiliges zuständig, als der Name aussagt: Das Ministerium für Wahrheit kümmert sich nämlich darum, Zeitungsberichte zu fälschen oder zu korrigieren, um so die Aussagen der Partei glaubhaft zu untermalen. Winston ist einer unter vielen, der die Machenschaften als kleines Glied in der Kette gewissermaßen mit unterstützt. Doch innerlich ist Winston jede Minute und jede Sekunde, die er in Ozeanien verbringt, zu wider. Auch bedingt durch seine Arbeit zweifelt er seit langem an der Macht Ozeaniens. Als einer von wenigen sträubt sich Winston innerlich immer mehr, zu glauben und auszuführen, was man von ihm verlangt. Smith will nicht mit dem Strom schwimmen, will sich nicht vorkommen wie eine Marionette, der man jederzeit den Faden kappen kann und er hegt die Hoffnung, dass es irgendwo noch Gleichgesinnte – eine Art Untergrundbewegung – gibt, denen er sich irgendwann anschließen kann.
Eines Tages verliebt sich Winston Smith in die junge Julia, eine Arbeitskollegin, die scheinbar ebensolche Gedanken, was die Partei angeht, zu haben scheint, wie er. Neben einem schier animalischen Sexualtrieb, der ebenso wie vieles andere von der Partei verboten ist - verbindet die beiden – zumindest Winstons Vorstellungen zu Folge – so viel mehr. Doch ihre heimliche Beziehung ist nicht so vertraut wie es den Anschein hat und sie bleibt auch nicht lange verborgen. Schon bald wird für Winston nichts mehr so sein, wie es war …

Es gibt noch so viele Hintergründe, Begebenheiten und Vorfälle, die ich hier nicht geschildert habe. Erstens würde es den Rahmen einer kurzen Zusammenfassung sprengen und andererseits vermag ich gar nicht, alles in Worte zu fassen, was mich an diesem Roman so fasziniert hat. Bedenkt man, dass Orwell diesen Roman bereits 1949 schrieb, zu einer Zeit als für ihn noch wesentlich mehr fiktiv war, als für uns heute, dann muss man als Leser schier begeistert sein, mit welchen utopischen Gedanken der Autor hier aufwartet.
Es faszinierte und fesselte mich gleichermaßen, wenn ich z.B. gelesen habe, wie sich der Autor die Wohnungen, die Menschen und deren Umfeld ausmalte, von dem so einiges doch tatsächlich in der Zukunft eingetreten ist. Wie ein Mensch, gerade mal 4 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges so detailliert und teils zutreffend künftige Begebenheiten beschreibt, auch wenn sie mit viel Fiction verbunden sind, ist einfach wahnsinnig bewundernswert.
Eigentlich hatte ich „1984“ bereits als Teenager gelesen, aber vieles wieder verdrängt oder vergessen. Vielleicht auch noch nicht richtig verstanden. Ich habe es jedenfalls nicht bereut, den Roman noch einmal in die Hände genommen zu haben, denn die Zerstörung der Menschheit durch sich selbst und die Beherrschung durch einen oder mehrere totalitäre Staaten, ist das wirklich alles noch lange Zeit Utopie oder gleitet unsere Gesellschaft nicht wirklich schon Stück für Stück auf eine ähnliche Variante zu? Viele Begebenheiten aus Orwells Roman sind sicherlich auch heute noch reine Fiction, aber da einiges durchaus heute bereits tatsächlich zutrifft oder auch nur vorstellbar ist, das macht mir Angst.
„1984“ war für mich ein Leseereignis der ganz besonderen Art, birgt der Roman doch noch so viel Klärungsbedarf – lässt so viele Fragen offen -, um sich damit auch wirklich zu 100 Prozent auseinanderzusetzen. Leider kann man dies nur durch weiteres Lesen von Orwells Werken oder recherchieren im Internet tun, denn der 1985 verstorbene Autor kann uns leider nicht mehr Rede und Antwort stehen. Irgendwie schön und fast schon etwas mystisch fand ich, dass George Orwell den Höhepunkt seines Romans, nämlich das eigene Erleben des Jahres 1984, noch geschafft hat. Schade, ich hätte gerne seine Meinung erfahren, was er denn nun von dieser tatsächlichen Gegenwart gehalten hat.
Ich kann Euch diesen Roman nur allen ans Herz legen, denn sei es auch in manchen Augen nur ein Büchlein mit gerade mal knapp 400 Seiten, so sagt es doch so wahnsinnig viel aus und gibt ebenso viel Grund zum Nachdenken und nachdenklich werden. Ein Denkanstoß, den man sich nicht nehmen lassen sollte und der von mir die volle Punktzahl in Sachen Bewertung erhält.

08 Jul, 2012 13:57 44
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8340
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Irgendwie schön und fast schon etwas mystisch fand ich, dass Orson Welles den Höhepunkt seines Romans, nämlich das eigene Erleben des Jahres 1984, noch geschafft hat.


Witzig, die beiden - also George Orwell und Orson Welles - schmeiße ich auch immer durcheinander. breit grins

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

08 Jul, 2012 20:59 18 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Rennie
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ooops ist das peinlich Sorry Ich habe den Namen gleich mal korrigiert. Danke Simone Knuddel
Aber es zeigt mir wenigstens, dass Du meine Rezi aufmerksam gelesen hast katter

09 Jul, 2012 06:45 52
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8340
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Na klar, Rennie. Mich interessiert ja, was Du über dieses Buch denkst.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

09 Jul, 2012 11:07 40 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KLASSIKER » Orwell, George - 1984 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7962
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH