RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller P - R » [Krimi] Ridder, Markus - Die Krabbe 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Ridder, Markus: die Krabbe Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Ridder, Markus
Titel: Die Krabbe – Landsberg-Ammersee-Krimi
Originaltitel:
Verlag: Pendragon
Erschienen: 20. März 2009
ISBN-10: 3865321313
ISBN-13: 978-3865321312
Seitenzahl: 379
Einband: broschürt
Serie:

Inhaltsangabe (Klappentext):

Zitat:
Privatdetektiv Max Baum, genannt „Die Krabbe“, steckt mitten in einer Krise: Die Auftragslage in der beschaulichen Landsberg-Ammersee-Region lässt zu wünschen übrig, sein Job langweilt ihn und der anstehende 40. Geburtstag scheint ihn direkt in eine Midlife-Crisis zu katapultieren. Als er schließlich erfährt, dass er Vater wird, sieht Baum sich gezwungen, sein Leben in den Griff zu kriegen. Etwas muss geschehen.
Immerhin: Ein neuer Auftrag hält ihn gerade noch über Wasser. Er soll die Frau eines Golf-Lehrers beschatten, deren Mann eine Affäre vermutet. Ein Routinefall, wie fast alle Fälle, die Max Braun in letzter Zeit zu bearbeiten hatte. Doch als sich herausstellt, dass einer der angesehensten Geschäftsleute der Region in die Affäre verwickelt ist, gewinnt die Geschichte an Brisanz.
Max Baum sieht plötzlich seine Chance gekommen: Er beschließt, auf seine Weise von dem brisanten Material zu profitieren, das er recherchiert hat. Nur für dieses eine Mal will er von der Ermittler- auf die Täterseite wechseln. So fasst er einen gewagten Plan, bei dessen Ausführung er Grenze um Grenze überschreiten muss. Baum wird in eine Spirale aus Lügen und Gewalt hineingezogen, die ihn zu verschlingen droht ...


eigene Meinung:

Max Baum ist Privatdetektiv und finanziell sieht es bei ihm nicht gerade rosig aus. Er kann sich gerade so über Wasser halten, als seine Frau ihm eröffnet, daß sie schwanger ist. Ein neuer Kunde beauftragt ihn damit, seine Frau zu beschatten, da er eine Affäre vermutet. Er findet heraus, daß diese ein Verhältnis mit dem erfolgreichen, verheirateten Unternehmer Breitenbach hat.
Nebenbei die Geschichte mit seiner Frau: Kim ist Lehrerin an einer Schule und nachdem eine Schülerin sich das Leben genommen hatte, war es für sie ein Spießrutenlaufen mit den Kollegen, den Reportern und der Polizei.
Um seine Geldsorgen aus dem Weg zu räumen, erpresste Max Breitenbach. Doch dieser wendet sich hilfesuchend an ihn, damit er den Erpresser dingfest macht...

Das Buch ist locker aus der Sicht von Max Baum geschrieben. Man bekommt einen guten Einblick in das Leben von Max und seiner Frau, auch wenn sein Charakter nicht immer gut dargestellt wird. Die Story ist lebendig geschrieben und ich hatte das Gefühl, alles aus der Vogelperspektive mitzuerleben. Ich konnte mir die einzelnen Charaktere bildlich vorstellen und auch die Umgebung war sehr gut beschrieben. Ich fand mich in der Geschichte sehr schnell zurecht und fieberte den Ereignissen entgegen.
Gegen Mitte des Buches wurde es etwas sonderbar. Mit dem grausigen Mord wurde das Buch seltsam. Der Schreibstil war immer noch gut und fesselnd, aber die Story wurde unnatürlich. Das Ende war nicht nach meinem Geschmack. Daß so ein rücksichtsloser Mensch fast ungeschoren davonkommt, hat mich ein bischen geärgert. Körperliche Schäden ersetzen keine gerechten Konsequenzen.

Das Buch erhält von mir durch die Wende nur 3 von 5 Sternen. Postiv: spannend, gut beschrieben und angenehm zu lesen aber negativ: übertriebene zweite Häfte und das Ende.

3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 03 Apr, 2010 19:21 21.

01 May, 2009 15:19 34 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller P - R » [Krimi] Ridder, Markus - Die Krabbe 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7526
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH