RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Hauptmann, Gaby » Hauptmann, Gaby - Rückflug zu verschenken 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Hauptmann, Gaby: Rückflug zu verschenken Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Hauptmann, Gaby
Titel: Rückflug zu verschenken
Originaltitel:
Verlag: Piper
Erschienen: Mai 2009
ISBN-10: 3492262953
ISBN-13: 978-3492262958
Seitenzahl: 303
Einband:TB
Serie: 1. Band

Autorenportrait:

Zitat:
Gaby Hauptmann (* 14. Mai 1957 in Trossingen) ist eine deutsche Schriftstellerin und Journalistin.
Gaby Hauptmann wuchs in Trossingen auf. Sie absolvierte eine journalistische Ausbildung beim Südkurier in Konstanz. Nach zweijähriger Tätigkeit als Reiseredakteurin beim Südkurier machte sich Hauptmann in Lindau mit einem Pressebüro selbständig. Ab 1987 arbeitete sie als Chefredakteurin des Privatsenders „Seefunk Radio Bodensee“. Anschließend arbeitete sie beim Landesstudio Tübingen des Südwestfunks (SWF 1) und in der Südwestfunkzentrale in Baden-Baden für SWF 3.
Quelle: Wikipedia

Inhaltsangabe:

Zitat:
Soviel Mut hat Clara sich selbst nicht zugetraut: Eigentlich wollte sie auf Mallorca ja nur günstig Urlaub machen. Nachdenken, was sie ohne Paul und sein Geld anfangen soll. Sie braucht einen Job, ganz klar. Und warum nicht wieder als Innenarchitektin arbeiten, denkt sie spontan, hier sind so viele wundervolle Häuser einzurichten. Und unterstützt von ihren neuen Freundinnen Lizzy, Tina, Britta und Kitty stürzt Clara sich ins Abenteuer – sie ahnt nicht, worauf sie sich da bei ihrem mysteriösen russischen Auftraggeber eingelassen hat …
Klappentext

Eigene Meinung:

Clara kommt mit ihrer Tochter etwas früher nach Hause und findet Paul mit einer anderen im Bett. Sie nimmt ihre Tochter und zieht zu ihrer Mutter. Diese schenkt ihr eine Woche Arenal, um sich wieder zu finden.
Auf Mallorca findet Clara 4 neue Freundinnen und einen Busfahrer. Kurzerhand beschließt sie, ihren Urlaub zu verlängern und sich in einem Immobilienbüro als Innenarchitektin zu bewerben.

Dies war mein erstes Buch von Gaby Hauptmann. Ihre ruhige und angenehme Art zu schreiben hat mir sehr gut gefallen. Die einzelnen Charaktere wurden gut dargestellt und die Story war angenehm und witzig. Ein schönes Werk für gemütliche Balkonabende, einfach vom Alltag abschalten. Ein modernes Märchen mit einer ungewöhnlichen Hilfsbereitschaft und auch wenn es im wirklichen Leben nicht ganz so einfach ist, war es in diesem Buch so locker beschrieben daß es mir gefallen hat.

Dieses Buch erhält von mir volle 5 Sterne, da es wunderbar zu lesen war.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 02 Apr, 2010 20:52 36.

18 Apr, 2009 10:18 43 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Diese Buch von Gaby Hauptmann ist mein erstes von ihr und so war ich schon sehr gespannt was mich da erwartet.
Anfangs dachte ich, das wird ein Abklatsch von einer anderen Autorin. Aber je weiter ich las, umso mehr merkte ich, das vieles einfach zu glatt lief und sich jede noch so schlimme Sache in was Gutes umwandeln lies. Ein modernes Märchen sozusagen!
Und es gefiel mir immer besser. Es ist mal was ganz anderes, alles verläuft so, wie man es sich selbst für sich wünscht. Herrlich!

Das Buch liest sich flüssig und leicht, man muss nicht viel nachdenken, kann sich richtig mit der Geschichte treiben lassen.
Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin erzählt, in der Erzählform. Die Charaktere werden größtenteils zwar nur oberflächlich vorgestellt, man erfährt wenig von ihnen, aber das macht überhaupt nichts. Das Buch verliert dadurch absolut nichts an Reiz, im Gegenteil, so wirkt es eher wie ein echtes Märchen.

Was mich anfangs erst ziemlich störte, war die Sache mit den fehlenden Kapiteln. Es gibt nur Abschnitte, daran musste ich mich erst gewöhnen.
Auch das abrupte Ende hat mich etwas enttäuscht. Es wurde zwar alles aufgeklärt und alles nimmt ein gutes Ende, aber mir persönlich gefällt so ein abrupter Schluss einfach nicht, weswegen es fast einen Stern abgezogen gegeben hätte.
Ich schreibe "fast", da eine immer wieder aufkeimende Spannung in diesem "Urlaubsroman" für tolle Abwechslung sorgte und dem Buch somit noch das gewisse Etwas gab.

Weswegen es von mir auch die volle Punktzahl gibt. 5 Sterne! 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 26 Nov, 2009 16:47 58.

19 Apr, 2009 23:23 42 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Conny1966 Conny1966 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 4472
Heimatort: Mittelfranken
Hobbies: lesen, Katzen, PC, Fotografie
Beruf: ehemalige Krankenschwester

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Dieses Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht, es zu lesen!
Was in den ersten zwei Dritteln wie ein Märchen anfängt, entwickelt sich dann im letzten Drittel fast noch zu einem Krimi.
Clara, die Hauptprotagonistin, verlässt nach einem Seitensprung ihres Lebensgefährten ebendiesen mit ihrer Tochter Katie.
Von ihrer Mutter Ellen bekommt sie eine Reise nach Mallorca geschenkt.
Dort beginnt dann das moderne Märchen: Clara lernt vier Frauen kennen, mit denen sie sich schnell anfreundet, auf einer Busfahrt über die Insel lernt sie einen Mann, Andrés ihren zukünftigen Freund, kennen; und sie „stolpert“ auch zufällig über eine Stellenanzeige eines Immobilienmaklers.
Wie im Märchen, stellt er sie ein, und nach einigen Verwicklungen schließt sie auch ihr erstes Projekt, unterstützt von ihrer Schweizer „Freundin“ Chantal und deren Partner Alain ab.
Sie wird aber auch beschuldigt, aus dem Safe des Anwesens Schmuck gestohlen zu haben.
Nachdem im letzten Drittel ihre Freundin Britta zusammen mit Katie und Ellen anreist, wird Clara bedroht und erpresst! Es geht dabei auch um Katie. Dieses Erpressungs“spiel“ brachte nochmal eine kleine Krimi-Note mit rein, was mir sehr gut gefallen hat!
Der Roman endet in einem großen Spektakel, bei dem Clara ihrem Ex-Lebensgefährten Paul an seinem 40sten Geburtstag alles nochmal heimzahlt.

Der Roman war sehr flüssig geschrieben und hat sich auch sehr gut lesen lassen. Vermisst habe ich Unterteilungen in Kapitel!
Ich bin auf keinen Fall abgeneigt, noch weitere Romane von Gaby Hauptmann zu lesen. Dieses war ja mein erstes Buch von ihr!
Für zwischendurch eine prima Lektüre zum Entspannen, ohne recht viel nachdenken zu müssen.

Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen!

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße, Conny katter

Lesen1 gelesene Bücher 2017: 29, Seiten 10298 bis jetzt
Hörbuch Hörbücher: - , Minuten -
Sub ???

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 26 Nov, 2009 16:48 21.

24 Apr, 2009 11:08 20 Conny1966 ist offline Email an Conny1966 senden Homepage von Conny1966 Beiträge von Conny1966 suchen Nehmen Sie Conny1966 in Ihre Freundesliste auf
manu1983 manu1983 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 15 Jul, 2009
Beiträge: 4459
Heimatort: Südbaden
Hobbies: lesen, stricken
Beruf: Erzieherin und Heilpädagogin
Lese gerade: Noah - Sebastian Fitzek

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Das Cover des Buches hat mich sehr neugierig gemacht. Darauf zu sehen ist ein Strand. Am Himmel sieht man ein Flugzeug fliegen und der Titel ist in rot gehalten.

Es war das erste Werk der Autorin, das ich gelesen habe und ich war sehr begeistert. Der Schreibstil war flüssig und da er sehr leicht geschrieben war auch einfach zu lesen. Ich musste während des Lesens sehr viel Lachen.

Die Geschichte handelt von Clara, die ihren Mann mit einer anderen Frau im Bett erwischt und sofort schnappt sie sich ihre Tochter und verlässt ihren Mann.
Für eine Weile lebt sie bei ihrer Mutter, die ihr dann einen Urlaub auf Mallorca schenkt. Dort lernt sie neue Freunde kennen und beschließt, sich einen Job zu suchen.

Die Charaktere waren sehr gut beschrieben. Ich konnte mich sehr gut in jeden einzelnen hineinversetzten.
Ein wenig gestört hat mich, dass es keine Kapitel gab sondern immer nur Absätze, bei denen ich pausieren konnte

Fazit:
Eine lockere und lustige Geschichte für zwischendurch. Eignet sich sicher auch gut als Urlaubslektüre am Strand.

Von mir gibt es dafür
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)

Ganz viele liebe Grüße
ManuCompi1

15 May, 2010 14:49 01 manu1983 ist offline Email an manu1983 senden Beiträge von manu1983 suchen Nehmen Sie manu1983 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Hauptmann, Gaby » Hauptmann, Gaby - Rückflug zu verschenken 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7173
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH