RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller A - C » [Krimi] Clausen, Gefion - Bittere Saat 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8337
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Pfeil Clausen, Gefion - Bittere Saat Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Gefion Clausen
Titel: Bittere Saat
Originaltitel:
Verlag: Sieben-Verlag
Erschienen: Juni 2007
ISBN 10: 3940235040
ISBN 13: 978-3940235046
Seiten: 240
Einband: TB
Serie: -

Ort und Zeit der Handlung: Hamburg und Schweiz, Gegenwart

Autorenportrait:

Zitat:
Gefion Clausen wurde 1964 in Bremerhaven geboren, aufgewachsen ist sie auf der Nordseeinsel Sylt. Und das prägt. Strand, Meer, Weite, die idealen Voraussetzungen, um mit der Fantasie auf Wanderschaft zu gehen. Trotzdem wäre aus den Tagträumen nicht mehr geworden, hätte der Zufall nicht eingegriffen.
Zunächst studierte Gefion Clausen, zog ins Angeliter Land mitten in die Rapsfelder und gründete eine Familie. Die Kopfgeschichten verstummten nicht. Dann erbte sie einen alten Computer ihres Onkels – und nun gab es keinen Vorwand mehr, nicht zu schreiben.
Anfangs entstanden Romane und Krimis mit Lokalkolorit, auch mal eine Detektivgeschichte für ihre Kinder. Inzwischen erkundet Gefion Clausen neue Genres und hat ihre besondere Vorliebe für Frauenthriller entdeckt.
Stets hilfreich zur Seite stehen ihr die beiden Katzendamen Mi und Mo. Ihr großer Traum ist es, einmal um die Welt zu segeln.
Bittere Saat ist ihr erster Thriller.


Quelle: Sieben Verlag

Inhaltsangabe:

Zitat:
Die Gen-Wissenschaftlerin Ivola wird gezwungen, an einem undurchsichtigen Forschungsprojekt teilzunehmen. Nicht wissend, was genau dahintersteckt, befürchtet sie, in einen moralischen Konflikt zu geraten. Hat sie es mit Wissenschaftlern oder mit skrupellosen Verbrechern zu tun? Noch dazu gerät sie in den Bann eines der drahtziehenden Männer ... Als ihre Familie in die Ereignisse hineingezogen wird, entschließt sie sich zu handeln. Spannender Thriller mit einem Schuss Liebe.


Quelle: Klappentext

Meine Meinung:

Die junge Wissenschaftlerin Ivola lebt in Hamburg und ist Single. Neben ihrer Arbeit ist sie recht einsam und deshalb sehr empfänglich für das Werben ihrer Zufallbekanntschaft Walter Schmitt. Ihre Freundin ermuntert sie, mit ihm für eine Ski- und Liebeswochenende in die Schweiz zu fahren. Doch dann kommt alles anders, als Ivola es sich erhofft hat. Plötzlich ist sie in der Gewalt einer dubiosen Bande, die Genforschungen vornimmt und Ivola zwingt, ihnen mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zu helfen. In dem Forscher Kevin, der auch gegen seinen Willen mitarbeiten muss, findet sie einen Verbündeten. Kann ihnen die Flucht aus dem Schweizer Chalet gelingen oder müssen sie tatenlos zusehen, wie die Ergebnisse ihrer Forschungen unschuldige Menschenleben zerstören?

Gefion Clausen hat mit „Bittere Saat“ einen spannenden und gut recherchierten Thriller geschrieben. Die wissenschaftlichen Details hat sie sehr verständlich erklärt, so dass ich alles mühelos nachvollziehen konnte.

Die Figuren und ihre Beweggründe sind gut beschrieben, wobei die Autorin am Ende des Romans ein paar Überraschungen bereithält. Wieder einmal habe ich mich dabei ertappen lassen müssen, mir zu früh eine Meinung über die Protagonisten gebildet zu haben. Ich mag solche Figuren, die nicht nur gut oder böse sind, sondern sich im Laufe der Geschichte wandeln. Aber ich will nicht zu viel verraten.

Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde mit der Autorin gelesen und bedanke mich ganz herzlich für die zahlreichen Hintergrundinformationen, die sie uns während der Lektüre gegeben hat.

Dies ist ein weiteres Buch aus dem Sieben-Verlag, das ich uneingeschränkt empfehlen kann. Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird, denn ich wüsste zu gerne, wie es mit Ivola und dem Projekt weitergeht.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 03 Jan, 2010 21:05 11.

22 Mar, 2009 18:31 39 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller A - C » [Krimi] Clausen, Gefion - Bittere Saat 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7146
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH