RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher G - I » Gier, Kerstin » [Mystik] Gier, Kerstin - Rubinrot (Liebe geht durch alle Zeiten-Reihe Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Gier, Kerstin: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Gier, Kerstin
Titel: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Originaltitel: -
Verlag: Arena
Erschienen: Januar 2009
ISBN 10: 3401063340
ISBN 13: 978-3401063348
Seiten: 345 Seiten
Einband: Gebunden
Serie: Liebe geht durch alle Zeiten-Reihe Band 01
Empfohlenes Alter: 12-13 Jahre
Preis: 15,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Kerstin Gier ist eine deutsche Autorin, die – auch unter den Pseudonymen Jule Brand und Sophie Bérard – überwiegend Frauenliteratur verfasst. Mit der auf drei Bände angelegten Reihe über die Abenteuer von Gwendolyn und Gideon in London (Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün) verfasste sie erstmals einen Jugend- und Fantasyroman.

Quelle: Wikipedia

Inhaltsangabe:

Zitat:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, denn ich hatte vorher nur gutes davon gehört und ich wollte wissen, wie Kerstin Gier sich im Genre Jugendbuch macht und ich muß sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Schon allein die Aufmachung ist wirklich sein Geld wert, der Schutzumschlag sieht nicht nur toll aus, sondern fühlt sich auch sehr interessant an, auch das es ein Lesebändchen gibt und am Ende ein Personenregister finde ich sehr gelungen.

Nun aber zur Story, Gwendolyn (die mir übrigens von Anfang an sehr sympathisch war) lebt mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern im Haus ihrer Großmutter, die alle nur Lady Arista nennen dürfen, auch Charlotte lebt dort mit ihrer Mutter und alle denken Charlotte wäre diejenige, die die Gen-Trägerin ist, aber plötzlich kommt alles ganz anders, denn in Wirklichkeit hat Gwen dieses Gen in sich und ihre Welt steht da durch Kopf, denn sie wollte doch eigentlich nur ein "normales" Mädchen sein, das mit ihrer Freundin Leslie Filme guckt, sich über Jungs austauscht und was man halt sonst noch so mit 16 Jahren gerne macht und nun soll dies alles vorbei sein?!

Als Gwen dann zu den "Wächtern" kommt erfährt sie einiges über dieses spezielle Gen und was es damit wirklich auf sich hat, vor allen, wie man es "kontrollieren" kann, allerdings klärt sich nicht alles auf, denn manche sprechen in Rätseln und Gwendolyn kann sich da keinen Reim drauf machen, auch wem sie nun wirklich vertrauen soll ist für sie nicht ganz klar und das dann auch noch jemand wie Gideon mit ihr zusammen "arbeitet" macht das ganze auch nicht leichter.

Kerstin Gier hat hier wirklich einen tollen Roman geschaffen, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat, alles wird wirklich gut beschrieben und auch die Charaktere sind ihr sehr gelungen, manchmal weiß man gar nicht genau, wer denn nun gut oder böse ist. Am Ende des Buches steht, das der zweite Teil "Saphirblau" heißen wird und im Herbst 2009/Frühjahr 2010 erscheint und ich werde ihn mir auf jeden Fall holen, denn ich will unbedingt wissen, wie es mit Gwen, Gideon, Leslie und all den anderen weitergeht.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

Dieser Beitrag wurde schon 12 mal editiert, zum letzten mal von Mandy am 11 Jan, 2010 19:01 59.

20 Feb, 2009 09:50 42 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6329
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Mandy

Dieses Buch habe ich auf meine Wunschliste gesetzt und werde es mir bei Gelegenheit zulegen.

Danke für Deine Rezi!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

20 Feb, 2009 10:02 01 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

das Buch hört sich immer noch seltsam an, sorry...

Ist es denn nicht abgeschlossen? Wenn es ein ganz offenes Ende hat, werde ich es mir mit Sicherheit nicht zulegen - das mag ich nämlich nicht.
Die Mütter-Mafia ist ja auch ein Mehrteiler - kann man es damit vergleichen? Auch wenn es da weitergeht, die einzelnen Teile haben ein Ende...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

20 Feb, 2009 13:33 29 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Buch hat kein abgeschlossenes Ende, es bleiben sehr viele Fragen offen und ehrlich gesagt hab ich das auch nicht so erwartet, denn ansonsten hätte ich wohl auf Teil 2 + 3 noch gewartet, aber ich hab es trotzdem gerne gelesen und warte nun sehr gespannt auf den nächsten Teil, da mich dieser erste Teil sehr neugierig gemacht hat smile

Die Mütter-Mafia hab ich nicht gelesen, daher kann ich es damit jetzt nicht vergleichen...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mandy am 20 Feb, 2009 14:21 28.

20 Feb, 2009 14:20 46 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
Lotte
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Kerstin Gier war mir immer ein Begriff in der Belletristik. Mit ihren tollen Schreibstil, ihren Humor und ihrer Lockerheit hat sie mich des Öfteren begeistert. So war klar das ich auch das Jugendbuch Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten lesen möchte.
Und es ist erstaunlich wie sehr ein Autor sich vom Stil verändern kann. Frau Gier konnte sich völlig auf die Zielgruppe ab 12 Jahren einlassen und schreibt eine schöne Geschichte, die gerade junge Mädchen begeistern werden. Die Figuren sind authentisch und werden sehr liebevoll beschrieben.
Die Grundidee des Romans fand ich sehr ansprechend doch hat mir, als erwachsener Leser die aufrechterhaltene Spannung einfach gefehlt. Der Roman nimmt erst ab Mitte des Romans an Fahrt auf, und als der Höhepunkt erreicht ist, endet leider das Buch schon wieder und der Leser bleibt mit sehr vielen Fragen zurück. Zum Glück kann man nun schon im Handel Saphierblau bestellen und diese Geschichte weiter verfolgen.
Ich werde es mir wohl nicht antun. Wer die Bücher von Frau Gier in der Belletristik kennt, wird vielleicht wie ich bemerken das die Autorin an manchen Stellen mit einer Bremse geschrieben hat.
Mir fehlte irgendwie der Überschwang oder der Übermut den ich immer an den Romanen so geschätzt habe. Allerdings ist dieses Buch ein Jugendbuch und ich auch nicht die Zielgruppe die angesprochen werden sollte. So ist das Buch für Kinder und junge Erwachsene bestimmt ein Highlight, gerade wenn man selber vielleicht zum ersten Mal verliebt ist.
So warte ich einfach ab bis Kerstin Gier wieder einen Roman für das etwas ältere Semester schreibt und wünsche den Kids schöne frohe Unterhaltung.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 14 Feb, 2010 10:12 56.

14 Feb, 2010 09:31 33
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4268
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Gwendolyn ist 16 1/2 Jahre alt und hat ein besonderes Talent - sie kann durch die Zeit reisen. Und das führt natürlich zu allerlei Turbulenzen in ihrem noch so jungen Leben. Und dann ist da noch Gideon, ebenfalls ein Zeitreisender und unheimlich süß. Gwendolyn muss sich nicht nur mit der Vergangenheit rumschlagen, sondern auch mit ihren Hormonen.

Als erstes fällt das wunderschöne Cover auf. Auf rosa Hintergrund ranken sich schwarze Pflanzen. Wölfe und Fledermäuse beobachten ein Paar. Das Mädchen scheint böse zu sein und zeigt mit dem Finger auf den jungen Mann, der ihr mit seinen Händen eine lange Nase dreht. Der Buchtitel ist in einer schönen roten Dornenschrift abgebildet.
Das Cover macht schon Lust auf das Lesen.

Und wenn man die erste Seite aufschlägt, ist man auch schon mitten im Geschehen. Kerstin Gier verliert keine Zeit. Nach und nach kann man sich alles zusammenreimen und wird mit tollen Überraschungen belohnt.

Gwendolyn wird als ein einfaches, nettes Mädchen geschildert, dass eigentlich nur mit seiner besten Freundin Leslie Zeit verbringen, quatschen und Filme anschauen will. Doch dann kommt alles anders und gleich muss Gwendolyn zu ihrer ersten Mission aufbrechen. Hals über Kopf wird sie in die Vergangenheit geschickt, zusammen mit Gideon, den sie eigentlich gar nicht ausstehen kann.

Kerstin Gier's sehr flüssige und einfache Schreibweise macht Spaß. Man bekommt Einblick in Gwendolyns Gedanken, die einem mehr als einmal schmunzeln lassen.

Besonders gut hat mir gefallen, dass man vor jedem Kapitel Einblick in die Annalen der Chroniken der Wächter oder aus einzelnen Geheimschriften bekommt. So kann man sich einiges besser zusammenreimen und vorstellen.

Die Seitenzahlen, die Ausschnitte aus den Chroniken und den Geheimschriften sind in dem gleichen Rot gehalten wie der Titel auf dem Cover.

Fazit:
Nicht nur ein wunderschön gestaltetes Buch, sondern auch eine interessante Geschichte. Ein gelungener Auftakt zur Trilogie. Weiter gehts gleich mit "Saphirblau"...

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

30 Dec, 2010 13:36 13 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Lilian
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Handlung 1-

Gwendolyn merkt das sie das Zeitreisegen hat und nicht wie zuerst angenommen ihre Cousine Charlotte. Ihre Tante Glenda und ihre Großmutter Lady Arista sind nicht so begeistert davon. Aber dennoch meistert Gwendolyn die Zeitreisen zusammen mit Gideon und erlebt einige Abenteuer. Und sie weiß nicht wem sie trauen kann....

(eigene Inhaltsangabe)

Charaktere 2 +

ich fand keinen Charakter wirklich überragend. Falk und Mr. George waren ganz interessant, Gideon zumindest zum Ende hin ganz cool und der Geist Robert total süß. Aber im großen und ganzen waren über die Hälfte der Charaktere eher nervig und Glenda war die schlimmste von allen.

Idee/ Umsetzung 1 -

Die Idee war wirklich gut, aber ich find bei der Umsetzung wurde viel Potential verschenkt.

Schreibstil 1-

Das Buch war gut zu lesen, aber Suchtfaktor bestand bei mir jetzt nicht.

Covergestaltung 1 -

Das Cover ist ganz nett gemacht und sieht eher witzig aus.

Länge der Kapitel 1 -

Die Kapitel waren schon lang, aber es ging dennoch ziemlich gut zu lesen.

Preis 2 -

Der Preis war ok für Hardcover. Aber das Buch hätte nicht unbedingt in Hardcover erscheinen müssen.

Ende 1 -

Das Ende war noch mal sehr gut, aber auch überraschend, denn es gab nie wirklich Andeutungen dazu. Außerdem fehlten mir doch einige Erklärungen. Ich tappe bei vielem immer noch im Dunkeln.

Fazit: 1 -

Das Buch war ganz nett, aber mir fehlte das gewisse etwas. Ich fand zudem keinen Charakter wirklich überragend. Ein bisschen Aufklärung hätte nicht geschadet. Lucy zum Beispiel mochte ich wirklich gern, aber ich weiß überhaupt nicht woran ich bin. Ich bin wohl eine der wenigen die etwas enttäuscht von diesem Buch waren. Ich hätte einfach etwas mehr erwartet und vor allem mehr Romantik. Hier wurde einfach viel Potential verschenkt. Suchtfaktor bestand bei mir jetzt nicht gerade.

4/5 Sterne

01 May, 2012 20:30 50
Nami
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich werde auf gute Bücher meistens erst dann aufmerksam, wenn es schon mehrere Bände gibt. Auch in diesem Fall hatte ich Glück und hoffe das mit Band drei die Serie abgeschlossen ist.

Natürlich habe ich erst den ersten Teil, also Rubinrot, gelesen. Das Buch ist sehr interessant. Besonders den Teil das Gwendolyn mit der Magie des Raben ausgestattet sein soll. Aber sie glaubt das sie keine besonderen Kräfte besitz. Meine Meinung dazu... ihr scheint wohl nicht klar zu sein das nicht jeder Mensch auf dieser Welt Geister sehen und mit ihnen sprechen kann. Ich vermute mal das das die Magie des Raben ist. Der Rabe an sich ist sowieso ein eher mystischer Geselle.

Das Buch ist auf jeden Fall gut geschrieben. Die Geschichte ist spannend, wenn auch leicht vorhersehbar. Wer Fantasy mag sollte dieses Buch unbedingt mal gelesen haben.
4 sterne

01 Apr, 2013 15:09 32
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher G - I » Gier, Kerstin » [Mystik] Gier, Kerstin - Rubinrot (Liebe geht durch alle Zeiten-Reihe Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7074 | Spy-/Malware: 10000
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH