RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik M - O » Matisek, Marie - Ein Sommer wie Limoneneis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13734
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2018: 23
Seiten gelesen in 2018: 8597
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Felix, Die Bahnhofskatze - Katie Moore

Matisek, Marie - Ein Sommer wie Limoneneis Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Matisek, Marie
Titel: Ein Sommer wie Limoneneis
Originaltitel: -
Verlag: Knaur Verlag
Erschienen: 03.04.2018
ISBN-10:
ISBN-13: 9783426521427
Seiten: 304
Einband: TB
Serie: -
Preis: 9,99 €


Autorenporträt:

Zitat:

Die Autorin Marie Matisek lebt mit ihrer Familie, Hund und Kater im idyllischen Umland von München. Neben dem Schreiben pflegt sie ihre Leidenschaften: Kochen, spazieren gehen und gärtnern. Die gebürtige Berlinerin fühlt sich in ihrer Wahlheimat Bayern genauso zu Hause wie an der Nordsee, Südfrankreich oder Italien, seit vielen Jahren ihre bevorzugten Reiseziele.

Quelle: Knaur Verlag

Inhaltsangabe:
Zitat:

Marco, erfolgreicher Immobilien-Anwalt, schaut lieber nach vorne als zurück. Er hat eine glanzvolle Karriere gemacht, und für seine Wurzeln, die in Amalfi liegen, bei seiner Familie, die seit Jahrhunderten eine Limonen-Plantage betreibt, interessiert er sich wenig.
Doch dann will seine Frau plötzlich die Scheidung, und sein Vater im fernen Süditalien bricht sich das Bein..
Marcos Weg führt ihn nach Amalfi – widerwillig und nur für kurze Zeit, wie er glaubt.
Es dauert jedoch nicht lange und die zauberhafte Küste sowie das sinnliche Leben Süditaliens nehmen ihn gefangen. 
Und dann steht Lisabetta wieder vor ihm, die zauberhafte Liebe seiner Jugend. Kann und will Marco sein Leben noch einmal von Grund auf ändern?

Quelle: Knaur Verlag

Meine Meinung:

Für mich war dieses Buch das erste von Marie Matisek, das frische Sommerliche Cover hat mich sehr angesprochen, so nahm ich es zur Hand und konnte es kaum wieder zur Seite legen.

Marco ist in wahrsten Sinne des Wortes ein Workaholic, er hat nur noch seine Arbeit im Kopf und für nichts mehr wirklich Zeit. Seine Familie kennt ihn nur noch von Guten Morgen und Guten Abend. Er arbeitet als Immobilienanwalt und hat einen Chef der von seinen Mitarbeiten 300% verlangt. Eines Abend kommt er heim und findet seine Kinder alleine vor, in der Küche wartete ein Brief auf ihn. Dieser Brief wirft sein bisheriges Leben völlig durcheinander. Seine Frau ist für zwei Wochen fort und er muss nun mehr als nur seine Arbeit auf die Reihe bekommen. Als er am Flughafen zusammenbricht, sieht auch er, dass er eine Auszeit dringend braucht. Er beschließt in seine Heimat zu fahren und seinen Vater zu besuchen. Die Fahrt an die Amalfiküste in Italien spult er so runter, ohne wie wundervolle Landschaft überhaupt wahr zu nehmen. Doch auch bei seinem Vater liegt nicht alles so wie es sein sollte.

Diese wundervolle Geschichte führt jedem vor Augen, dass es mehr als nur Arbeit gibt. Und trotz aller Widrigkeiten findet Marco immer mal wieder Zeit über sein Leben, vor und nach dem schicksalshaften Brief, nachzudenken. Was ist einem wichtig im Leben, wie kann man dieses Ziel über Kurz oder Lang erreichen. Welche Kompromisse ist man gewillt einzugehen.

Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, erzählt wird in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Erinnerungen an die Kindheit und Begebenheiten die in der Gegenwart, alles nähert sich immer weiter an. Als Marco seine Endscheidung getroffen hat habe ich hörbar ausgeatmet und als das Buch zu ende war, hatte ich ein Gefühl der völligen Zufriedenheit in mir. Dieses Buch hat keinen Spannungsbogen in Sinne des Wortes, das braucht es auch nicht. Die Entwicklungen der Geschehnisse waren mir als Leser auch viel wichtiger.

Marco entdeckt seine Familie neu, er hat Vertrauen in seine Kinder, diese merken das und sind dem sehr zugetan. Aber auch alte „Leichen“ in der Heimat kann Marco aufarbeiten und für sich und seiner Familie neu auswerten. Der Schreibstil war sehr flüssig und ich wollte immer wissen wie es nun weiter geht, das Buch an die Seite legen fiel mir sehr schwer. Ich habe mit Marie Matisek eine Autorin gefunden die ich sehr gerne wieder lesen möchte.

Ich vergebe fünf von fünf Sternen. 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

03 Apr, 2018 19:59 29 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik M - O » Matisek, Marie - Ein Sommer wie Limoneneis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH