RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane M - O » Mankell, Henning » [Historischer Roman] Mankell, Henning - Erinnerungen an einen schmutzigen Engel 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13559
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2018: 2
Seiten gelesen in 2018: 544
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Die Nacht der Feuerfrau - Susan Carroll

Mankell, Henning - Erinnerungen an einen schmutzigen Engel Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Mankell, Henning
Titel: Erinnerungen an einen schmutzigen Engel
Originaltitel: Minnet av en smutsig ängel
Verlag: dtv Verlag
Erschienen: 1. August 2015
ISBN-10: 3423215259
ISBN-13: 978-3423215251
Seiten: 352
Einband: TB
Serie: -
Preis: 9,95 €


Autorenporträt:

Zitat:

Henning Mankell, geboren 1048 in Härjedalen, war einer der größten schwedischen Gegenwartsautoren, von Lesern rund um die Welt geschätzt. Sein Werk wurde in über vierzig Sprachen übersetzt, es umfasst etwa vierzig Romane und zahlreiche Theaterstücke. Nicht nur sein Werk, sondern auch sein persönliches Engagement stand im Zeichen der Solidarität. Henning Mankell lebte abwechselnd in Schweden und Mosambik, wo er künstlerischer Leiter des Teato Avenida in Maputo war. Er starb am 5. Oktober 2015 in Göteborg

Quelle: Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:

1904. Als äalteste von fünf Geschwistern muss die achtzehnjährige Hanna Nordschweden verlassen, um in Sundsvall an der Küste ihr Auskommen als Dienstmagd zu finden. Schon bald heuert sie als Küchenhilfe auf einem Frachtschiff an Übersee an. Als sie in der portugiesischen Kolonie Mosambik von Bord geht, kann sie sich von ihrem Lohn immerhin ein Hotel leisten. Obwohl sich das „O Paraiso“ als Bordell entpuppt, mietet Hanna sich dort ein, denn die schwarzen Prostituierten behandeln sie freundlich. Wenig später beginnt der Bordeilbesitzer um Hanna zu werben. Obwohl sie ihn nicht liebt, wird sie seine Frau und erbt nach seinem frühen Tod das Bordell sowie ein beträchtliches Vermögen. Damit will sie die Lebens- und Arbeitsbedingungen der schwarzen Frauen verbessern. Doch ihre Einmischung in die koloniale Ordnung ist weder von den Weißen noch von den Schwarzen erwünscht. Eines Tages ist Hanna Spurlos verschwunden...

Quelle: Klappentext

Meine Meinung:

Mit diesem Werk habe ich nun wirklich alle Bücher von Henning Mankell gelesen. Auch diese Geschichte hatte wieder eine sehr schöne Botschaft von Henning Mankell. Zum einen das selbstlose Hilfe teils von beiden Seiten nicht erwünscht ist, weil es ja eine bestimmte Ordnung nicht aufrecht halten würde, und zum zweiten, dass es ein sehr langer Weg sein kann sich selber zu finden. Und zu wissen was man mit sich und seinem Leben anfangen möchte.

Nach einigen Missernten und harten Wintern, schickt Hannas Mutter ihre älteste Tochter in die Stadt. Sie kann ihre Kinder nicht mehr alle versorgen. So muss Hanna sich auf den Weg zu ihrem Onkel machen, den sie noch nie gesehen hat. Mit einem Händler macht sie sich auf den Weg nach Sundsvall. Doch von dem Onkel weiß niemand etwas in der Stadt. So nimmt der Händler Hanna bei sich auf. Einige Zeit später muss Hanna auch den Händler verlassen und heuert auf einem Frachtschiff als Küchenhilfe an. Das Schiff bringt Holz nach Australien. Doch in Australien kommt Hanna nie an.
Nach einem Schicksalsschlag verlässt Hanna das Schiff heimlich und mietet sich in einem Hotel ein. Als sie erkrankt kümmert man sich rührend und Hanna. Doch das Hotel ist eigentlich ein Bordell und dessen Besitzer bittet Hanna seine Frau zu werden. Als sie nachgibt und ihn heiratet, beginnt Hanna sich schon zu fragen, ob es das wirklich ist was sie möchte. Als ihr Mann sehr früh stirbt ist Hanna eine reiche Frau. Doch das viele Geld bringt ihr auch nicht das was sie als Glück bezeichnet.

Henning Mankell zeichnet das Bild einer Frau die sehr früh aus ihrem eigentlichen Leben gerissen wurde. Für die immer jemand eine Entscheidung getroffen hat, ohne sie vorher zu fragen. Doch Hanna entwickelt sich und schreibt ihr Leben in Tagebuchform nieder. Die Gesellschaftliche Ordnung in Afrika gefällt ihr überhaupt nicht, den sie erkennt das in den schwarzen Menschen wesentlich mehr steckt als man ihnen zutraut. Als Hanna bemerkt das ihre Hilfe von beiden Seiten nicht gewollt ist, entschließt sie sich das Land zu verlassen und beginnt ihre Habseligkeiten zu veräußern.
Dieses Werk hat sein sehr offenes Ende, aber ich bin der Meinung das es genau der richtige Schluss für diese Geschichte ist. Mit einer Träne im Konpfloch habe ich dieses Buch zugeklappt, weiß ich doch das es wohl das letzte Buch gewesen ist welches ich von Henning Mankell lesen konnte.


Ich vergebe fünf Sterne von fünf Sternen. 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

18 Dec, 2017 23:02 31 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane M - O » Mankell, Henning » [Historischer Roman] Mankell, Henning - Erinnerungen an einen schmutzigen Engel 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2989 | prof. Blocks: 7136 | Spy-/Malware: 27623296
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH