RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller D - F » [Thriller] Dionne, Karen: Die Moortochter 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Dionne, Karen: Die Moortochter Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Dionne, Karen
Titel: Die Moortochter
Originaltitel: The Marsh King's Daughter (2017)
Verlag: Goldmann
Erschienen: 24.07. 2017
ISBN-10: 3442205352
ISBN-13: 978-3442205356
Seiten: 382
Einband: Taschenbuch
Preis: 12,99 €
Serie: -

Autorenporträt:
Zitat:
Karen Dionne hat bisher drei Kriminalromane veröffentlicht. Mit "Die Moortochter" hat sie einen ganz besonderen Psychothriller geschrieben, dem weitere folgen sollen. Ihr Hobby ist die Naturfotografie. Sie lebt mit ihrem Mann in einem Vorort von Detroit, wo sie an ihrem nächsten Psychothriller schreibt.
Buchinnenseite

Zitat:
Helena Pelletier lebt in Michigan auf der einsamen Upper Peninsula. Sie ist eine ausgezeichnete Fährtenleserin und Jägerin – Fähigkeiten, die sie als Kind von ihrem Vater gelernt hat, als sie in einer Blockhütte mitten im Moor lebten. Für Helena war ihr Vater immer ein Held – bis sie vor fünfzehn Jahren erfahren musste, dass er in Wahrheit ein gefährlicher Psychopath ist, der ihre Mutter entführt hatte. Helena hatte daraufhin für seine Festnahme gesorgt, und seit Jahren sitzt er nun im Hochsicherheitsgefängnis. Doch als Helena eines Tages in den Nachrichten hört, dass ein Gefangener von dort entkommen ist, weiß sie sofort, dass es ihr Vater ist und dass er sich im Moor versteckt. Nur Helena hat die Fähigkeiten, ihn aufzuspüren. Es wird eine brutale Jagd, denn er hat noch eine Rechnung mit ihr offen ...
Buchinnenseite

Meine Meinung:
Helena lebt mit ihrem Mann und den beiden Töchtern auf der einsamen Upper Peninsula. Eines Tages hört sie in den Nachrichten, dass ihr Vater aus dem Gefängnis ausgebrochen ist. Dadurch kommt die Vergangenheit wieder zum Vorschein und damit ihre Angst. Sie ist mit ihren Eltern im Moor aufgewachsen, abgeschieden von der Zivilisation. Als sie 12 war, hat sie erfahren, dass ihre Mutter entführt wurde. Sie wurden aus der Gefangenschaft befreit und ihr Vater kam ins Gefängnis. Als sie 18 wurde, hat sie ihren Namen und ihr Aussehen geändert und ein neues Leben begonnen.
Jetzt ist er geflohen und sicher auf dem Weg, um sich zu rächen.

Das Buch ist interessant geschrieben. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Helena hat ihr Leben in der Zivilisation gefunden und das Trauma ihrer Vergangenheit überwunden. Ihr Mann und die beiden Kinder sind ihr ganzes Glück. Und plötzlich ist dieses Glück in Gefahr - denn der Mann, den sie ins Gefängnis gebracht hat, möchte es zerstören.

Manche Kapitel beginnen mit einem Auszug aus dem Märchen "die Tochter des Moorkönigs" von Hans Christian Andersen. Und dann erzählt Helena ihre Geschichte. Sie wechselt zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit und zeigt, wie ihr Leben ist und war. Sie erzählt von einer unbeschwerten Kindheit und von der Veränderung durch das Erfahren der Wahrheit. Beeindruckend und gefühlvoll erzählt Helena ihre Geschichte. Gegen Ende musste ich immer mal wieder innehalten, damit ich das Gelesene auch verarbeiten konnte.

Das Ende war schlüssig.

Fazit:
Eine junge Frau erzählt ihre Geschichte.
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

12 Aug, 2017 09:44 17 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller D - F » [Thriller] Dionne, Karen: Die Moortochter 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7059 | Spy-/Malware: 7030
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH