RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Rowling, Joanne K. » [Belletristik] Rowling, Joanne K. u.a. - Harry Potter und das verwunschene Kind (Band 8) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4266
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Rowling, Joanne K. u.a. - Harry Potter und das verwunschene Kind (Band 8) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Rowling, Joanne K.; Tiffany, John & Thorne, Jack
Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind
Originaltitel: Harry Potter and the Cursed Child
Verlag: Carlsen
Erschienen: 2016
ISBN-13: 978-3-551-55900-5
Seiten: 336
Einband: Hardcover
Serie: Harry Potter, Band 8
Preis: 19,99 Euro

Autorenporträt:
Zitat:
J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane haben weltweit Rekorde gebrochen. Sie wurden in 79 Sprachen übersetzt, über 450 Millionen Mal verkauft, sind vielfach ausgezeichnet worden und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert.


Quelle: Carlsen

Inhaltsangabe:
Zitat:
Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden.

Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will.

Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.


Quelle: Carlsen


Meine Meinung
Harry Potter ist erwachsen und steht nun am Bahnhof Kings Cross am Gleis 9 3/4 zusammen mit seinen Söhnen James, Albus und der Tochter Lily. Es ist Albus erstes Schuljahr in Hogwarts und alle sind total aufgeregt. Auch Albus. Aber er hat Sorgen. Was ist, wenn er nach Slytherin kommt? Jeder ist sich sicher, dass dies nicht passieren wird. Im Zug lernt er Scorpius kennen. Ausgerechnet den Sohn von Harrys damaligen Feind Draco Malfoy. Wider Erwarten entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Aber das Gerücht geht um, Scorpius sei gar nicht Dracos Sohn, sondern Voldemorts... und so beginnt ein Geschichte voll Dunkelheit, Ängsten und Sorgen. 19 Jahre nach der endgültigen Vernichtung dessen, der nicht genannt werden darf.

Was habe ich mich gefreut, als ich vor langer Zeit erfuhr, dass es einen neuen Harry Potter-Band geben wird. Was habe ich mir Sorgen gemacht, dass er nicht meine Erwartungen erfüllen könnte. Was habe ich mich geweigert, ihn schon im Englischen zu lesen und wie stolz habe ich mich gefühlt, als ich ihn dann endlich ins Deutsche übersetzt in der Hand halten durfte.

Ich fange zuerst mit der Aufmachung des Buches an, denn dies ist für mich am Einfachsten. Es ist schön, wunderschön. Das Gold strahlt und die Schrift verheißt ein spannendes Abenteuer. Der Klappentext verrät nicht viel, eigentlich gar nichts.

Doch dann kamen mehr Zweifel. Das Thema Harry Potter wird ja regelrecht ausgeschlachtet. Die ersten sieben Bücher, die Begleitbücher angefangen bei "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind", ein Pop-up-Buch, Filme, die Bücher über die Filme, etliches an Merchandise, ein Theaterstück und jetzt, ganz neu, der ACHTE Band. Eben das Theaterstück. Kann es gut sein? Oder anders: MUSS es gut sein?

Ich überlegte mir sorgfältig, ob ich die Erwartungen einfach ausschalten kann und mich mit einem neuen Blickwinkel auf das Buch einlasse. Es war schwer, aber ich denke, ich habe es geschafft und bin mit neutralem Gefühl an die Geschichte herangegangen.

Meine große Hilfe war dabei, dass es ja keine Geschichte um Harry Potter ist, obwohl er im Titel genannt wird, sondern die Geschichte seines Sohnes, Albus Severus Potter.

Das Buch beginnt 19 Jahre nach der großen Schlacht von Hogwarts. Der Epilog des siebten Bandes wird nochmals wiederholt. Es ist schön, das Wiederlesen mit Harry, Ron, Hermine und Ginny. Und nun auch Albus, Harrys Sohn näher kennenzulernen. Er hat die gleichen Sorgen wie Harry zu Anfang seiner ersten Reise nach Hogwarts. Und man erkennt viele Parallelen zum ersten Buch "Harry Potter und der Stein der Weisen". Der Vater ist eben wie der Sohn.

Oder doch nicht? Es folgt eine Überraschung auf die andere. Albus und Scorpius, Draco Malfoys Sohn, werden beste Freunde und müssen sich so manches gefallen lassen. Denn anders als sein berühmter Vater Harry Potter, ist es Albus nicht gerade gelungen, sich einen Namen in Hogwarts zu machen. Er ist grüblerisch, fühlt sich missverstanden und will eigentlich nur eines: einen anderen Vater.

Und damit nimmt alles seinen Lauf. Es kommt zu Missverständnisse, Zerwürfnissen und bösen Worten. Und dann taucht Delphi auf, die nur ihrem Onkel Amos Diggory helfen möchte, seinen Sohn Cedric wieder bei sich zu haben (wir erinnern uns, dass Cedric während des Trimagischen Turniers von Voldemort getötet wurde). Und Delphi verdreht Albus den Kopf, was auch nicht gerade einfach für alle Beteiligten ist.

Das Buch ist aufgebaut, wie das Skript zu einem Theaterstück. Am Anfang einer Szene wird erklärt, wo man sich befindet, danach kommen die einzelnen Dialoge der Mitwirkenden. Gefühlsregungen werden nur selten erklärt. Ich dachte erst: So wird es aber schwer, das Buch zu lesen! Doch ist man nach den ersten Seiten in diesem ungewöhnlichen Konzept drin, ist es gar nicht so schwer. Allein durch die Dialoge weiß man, wie sich die Personen fühlen.
Einzig die Beschreibung der Umgebung fehlt einem. Aber wenn man die ersten sieben Bücher gelesen hat, weiß man ja, wie es z. B. auf Kings Cross oder in Hogwarts aussieht.

Die Geschichte ist nicht neu, nichts außergewöhnliches. Und doch sind Wendungen und Überraschungen eingebaut, die einem dann doch an das Buch fesseln. Aber eben aufgrund der ungewöhnlichen Schreibweise auch wieder sehr gewöhnungsbedürftig.

Ich kann letztendlich gar nicht so richtig sagen, wie das Buch nun auf mich gewirkt hat. Auch wenn ich die Erwartungen weggelassen habe, hat mir dann doch vieles gefehlt. Gerade die Beschreibungen der Orte.

Dafür freut man sich auf ein Wiederlesen mit vielen "alten" Charakteren. Welchen Weg haben sie eingeschlagen? Wie z. B. Neville Longbottom, Minerva McGonagall oder eben Draco Malfoy und Amos Diggory.

Sehr gut gefallen hat mir Hermine. Mit ihrer forschen Art fällt sie ja schon in den Vorbänden auf, doch diesmal hat sie sich so richtig nicht im Griff. Aber auf gute Art. Und Ron, der mit seinem frechen Mundwerk wieder schön in Fettnäpfchen tritt, im richtigen Moment jedoch auch mit einer sehr cleveren Art Hilfe zu geben weiß. Er und Hermine waren mein Highlight in dem Buch. Die beiden sind einfach ein zuckersüßes Paar.
Während Harry und Ginny eher vernünftig erscheinen und ein "biederes" Leben zu führen scheinen, sind Hermine und Ron diejenigen, bei keinen geregelten Tagesablauf kennen und einfach alles auf sich zukommen lassen. Dies hätte man bei Hermine sicher nicht erwartet.

Gehe ich jetzt weg von den oben genannten Erwartungen, hat mich hier eine schöne Geschichte unterhalten. Allerdings nur für kurze Zeit. Denn aufgrund der Schreibweise ist man relativ schnell mit dem Buch durch. Ich habe versucht, das Lesen herauszuzögern, war jedoch auch nach zwei Tagen (und wenig Zeit zum Lesen) dann doch durch.

Fazit:
Ich möchte und kann das Buch nicht schlecht bewerten, weil es verglichen zu den ersten sieben Bänden doch eine eigenständige Geschichte rund um Albus Severus Potter ist.

Guten Gewissens gibt es deshalb von mir 4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

06 Oct, 2016 20:39 51 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Biggi Biggi ist weiblich
Voll Schmöker




Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 40
Heimatort: Kreis Segeberg
Hobbies: Lesen, mein Forum
Beruf: Familienmanagerin
Bücher gelesen in 2017: ca. 15
Lese gerade: Pretty Girls von Karin Slaugther

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Super, ich danke dir. Mein Mann ist ja grosser Harry Potter-Fan und ich habe hin und her überlegt ihm dies Buch zu Weihnachten zu schenken. Jetzt bin ich mir sicher, er wird sich freuen!

06 Oct, 2016 22:50 00 Biggi ist offline Homepage von Biggi Beiträge von Biggi suchen Nehmen Sie Biggi in Ihre Freundesliste auf
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4266
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Freut mich. Ich wünsch ihm viel Spaß beim Lesen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

07 Oct, 2016 10:46 25 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Harry Potter ist erwachsen geworden, er arbeitet im Zaubereiministerium, ist verheiratet mit Ginny und Vater von drei Kindern: Albus, James und Lily. Albus ist sein Sorgenkind, denn die beiden scheinen so gar nichts gemeinsam zu haben und Harry weiß oft nicht weiter was ihn angeht, obwohl er doch früher fast in genau der gleichen Position war wie sein Sohn. Das Albus dann auch noch nach Slytherin kommt macht es nicht leichter, doch irgendwann müssen die beiden ihre Animositäten erstmal zur Seite schieben, denn es scheint so, als würde jemand neues sich daran machen, die Welt ins Chaos zu stürzen oder ist vielleicht sogar Lord Voldemort selbst wieder zurück?!

Harry hat mich hier ein wenig enttäuscht, gerade im Umgang mit seinem Sohn fand ich ihn nicht sehr geschickt und was er ihm da einmal sagt ist schon hart. Albus konnte ich zwar verstehen, aber manchmal mischt er zu sehr mit, denn vieles macht er ja eigentlich nur weil er seinem Vater was beweisen will. Zum Glück gibt es noch Scorpius, den ich ja total klasse fand, er ist Dracos Sohn und ein richtig lieber Junge, der ziemlich hilfsbereit ist und für seinen Freund einiges tut. Aber auch Draco lernt man hier von einer anderen Seite kennen und es war echt schön, nochmal einige Charaktere zu treffen, von denen man es wahrscheinlich nicht erwartet hätte, gerade bei einer Person hat mich das besonders gefreut.

Ich war ja erst skeptisch was das Buch betrifft, aber jetzt bin ich froh, das ich es gelesen habe, denn mir hat die Geschichte ausgesprochen gut gefallen und auch die Skriptform fand ich ziemlich angenehm. Ich kann einige Punkte, die kritisiert wurden zwar verstehen, aber für mich war es einfach schön wieder zurück in dieser Welt zu sein und gerade Scorpius ist wirklich ein Gewinn. Ich habe alles einfach nur genossen und ich fand es ziemlich spannend zu lesen, auch wenn einiges vielleicht etwas vorhersehbar ist. Das am Ende fand ich übrigens echt hart für Harry, auch wenn es natürlich nicht anders ging oder zumindest nicht, wenn man möchte, das alles so bleibt wie es gerade ist, aber es ist schon heftig und eine recht emotionale Szene. Für mich hätte das Buch jedenfalls gerne noch mehr Seiten haben können.

Von mir gibt es5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

19 Oct, 2016 12:37 22 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
wirbelwind
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe es direkt auf englisch gelesen, werde es aber demnächst auch noch einmal auf deutsch tun.
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen.
Hat man sich erst einmal an die Skriptform gewöhnt, ist alles ok Augenzwinkern
Die Geschichte ist schnell und fantasievoll, viele bekannte Personen tauchen auf.
Das Buch wurde ja auch viel verrissen. Das mag vielleicht auf der einen Seite an hohen Erwartungen liegen, auch die Zeitspanne, bis es endlich erschien, war sehr lang nach den letzten Bänden.
All dem kann ich nicht zustimmen. Ich habe es gerne gelesen und würde es auch gerne auf der Bühne sehen.
Denn oft habe ich mich beim Lesen gefragt, WIE genau DAS denn jetzt auf der Bühne gemacht werden würde...

20 Oct, 2016 19:07 34
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4266
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von wirbelwind
Denn oft habe ich mich beim Lesen gefragt, WIE genau DAS denn jetzt auf der Bühne gemacht werden würde...


Das habe ich mich auch gefragt.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

20 Oct, 2016 20:38 24 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Rowling, Joanne K. » [Belletristik] Rowling, Joanne K. u.a. - Harry Potter und das verwunschene Kind (Band 8) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7168
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH