RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren A- C » Carsta, Ellin » [Historischer Roman] Carsta, Ellin - Die heimliche Heilerin und der Medicus 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13504
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Carsta, Ellin - Die heimliche Heilerin und der Medicus Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Carsta, Ellin
Titel: Die heimliche Heilerin und der Medicus
Originaltitel: -
Verlag: Amazon Publishing
Erschienen: 19. Juli 2016
ISBN-10: 1503939359
ISBN-13: 978-1503939356
Seiten: 378
Einband: TB
Serie: Madlen – Reihe 2
Preis: 9,99 €


Autorenporträt:

Zitat:
Ellin Carsta ist das Pseudonym der Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrer Familie in Norddeutschland lebt. Unter dem weiteren Pseudonym Caren Benedikt hat sie sich bereits einen Namen im historischen Genre gemacht. Sie hat bereits diverse Kurzgeschichten, Anthologien und Romane veröffentlicht.

Quelle: Amazon

Inhaltsangabe:
Zitat:

Köln 1395: Seit dem Prozess gegen die »heimliche Heilerin« sind sieben Jahre vergangen. Madlen ist glücklich vereint mit Johannes, sie haben zwei Kindern das Leben geschenkt.
Durch eine zufällige Begegnung trifft Madlen auf einen reisenden Medicus, der in Worms Halt gemacht hat und eigentlich auf dem Weg nach Heidelberg ist, um dort Medizin an der Universität zu lehren. Sie ist von dem Mann begeistert und will so viel wie möglich über die Heilkünste lernen, die ihm in Salerno vermittelt wurden. Sie kämpft gegen gesellschaftliche Konventionen sowie die Eifersucht ihres Mannes und setzt alles daran, ein Studium beim Medicus aufnehmen zu können.
In der Zwischenzeit wird Johannes vom Bischof nach Köln zurückbeordert. Dort hat sich eine Reihe von Morden an einigen hochgestellten Persönlichkeiten zugetragen. Johannes ermittelt und gerät selbst in höchste Gefahr.

Quelle: Amazon

Meine Meinung:

Dieses Werk war für mich das dritte von Ellin Carsta und das zweite um die Protagonistin Madlen Goldmann. Und wieder konnte ich mich dem Zauber von Ellin Carstas Feder nicht entziehen. Die Autorin fesselt mich nach wenigen Seiten. Ihren Schreibstil finde ich einfach wunderbar.

Madlen hat nach einer sehr schweren Zeit ihr Glück mit dem Advocaten Johannes gefunden, sie haben zwei Kinder bekommen und Madlen kann sich nichts denken was sie glücklicher machen konnte. Bis sie mit ihrer Familie nach Worms reist um dem erkranken Schwiegervater beizustehen.
Dort trifft sie bei einer Bekannten auf einen Heiler der in Italien studiert hatte. Dieser ist nur auf der Durchreise und will weiter nach Heidelberg, um dort an der Universität zu lehren.
Er ist so fasziniert von Madlen, dass er sie einlädt mit nach Heidelberg zu kommen um in der Uni seinen Lehren zu lauschen. Doch zu dieser Zeit ist eine Frau an der Universität etwas unmögliches. Madlen ist hin und hergerissen. Ihren Ehemann kann sie nicht mit einbeziehen, denn der muss in ihrer Heimatstadt einige Morde aufklären. Wozu er von höchster Stelle beauftragt wurde.
Um ihre Entscheidung zu treffen überwirft sie sich sogar mit ihrer Schwägerin.

Doch Madlen fährt mit ihrer Familie mit nach Heidelberg und lauscht den Lehren an der Universität. Für Madlen geht ein heimlicher Traum in Erfüllung.

Diese Geschichte wird in zwei Strängen erzählt, zum einen der Weg von Madlen und zum anderen die Aufklärung der Morde in der Heimatstadt. Gekonnt wird die Spannung immer weiter ausgebaut und auch gehalten. Ich konnte teils nicht aufhören zu lesen. Ellin Carsta hat sich mit ihren Werken bei mir in die Liste der bevorzugten Autoren geschrieben. Ich werde ganz bestimmt die Augen offenhalten nach weiteren Werken. Der dritte Band um Madlen wird Anfang 2017 erscheinen. Darauf freue ich mich schon sehr.

Ich vergebe fünf von fünf Sternen 5 sterne


Reihenfolge der Bände:

01. Die heimliche Heilerin

02. Die heimliche Heilerin und der Medicus

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

27 Aug, 2016 07:50 09 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Tanja
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung
Madlen ist glücklich mit Johannes verheiratet, und hat 2 Kinder.
Als ihr Schwiegervater erkrankt fährt die ganze Familie nach Worms um ihm zu helfen.
In Worms trifft sie auf einen Medicus, der ganz angetan von Madlens wissen ist. Er läd sie ein ihn nach Heidelberg zu begleiten und an der Universität als Gast seinen Vorträgen zu lauschen. Für Madlen wird ein Traum war.
Und auch Johannis erlebt in der Zeit sehr viel. Er muss einige Morde aufklären.

Dieses Buch hat mir noch besser gefallen als der erste Teil, obwohl der auch sehr gut war!
Es war toll zu erfahren wie es mit Madlen weiter gegangen ist. Außerdem gefällt mir der Schreibstil sehr gut. Man kommt leicht in das Buch rein, und kann es dann kaum noch aus der Hand legen!

Ich bin sehr auf den 3 Teil gespannt.

Ich vergebe fünf Sterne 5 sterne

05 Sep, 2016 09:15 28
Moni Moni ist weiblich
Schmöker - As




Dabei seit: 08 Mar, 2015
Beiträge: 199
Heimatort: Saarland
Hobbies: Basteln, Lesen, Tanzen
Beruf: Postbeamtin
Bücher gelesen in 2017: 15
Seiten gelesen in 2017: 6440
Mein SUB: Hab sie noch nicht gezählt

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Nach dem ersten Teil über Madlen, habe ich diesen 2. Teil auch wieder regelrecht verschlungen.

Madlen hat diesmal zusammen mit Ihrer Familie wieder viele Höhen und Tiefen erlebt.
Lange Zeit war sie von ihrem geliebten Johannes getrennt. Sie konnte aber ihr Wissen vertiefen und auch wieder einiges bewegen.
Johannes hat die heimtückischen Morde mit Hilfe seiner treuen Diener aufgeklären können.
Letztendlich kann die ganze Familie ihr gewohntes Leben wieder aufnehmen.
Obwohl Madlen zu guter Letzt in ihr Leben nach Köln zurück kehrt, kann ich mir nicht vorstellen , dass sie , gerade weil sie sozusagen Blut geleckt hat, ihren Traum als Heilerin oder sogar Medikus zu arbeiten, begräbt.

Ich habe mich, am Ende des Buches, schweren Herzens von Madlen verabschiedet.

Welch eine tolle Frau!


Eine sehr schöne Geschichte.
Der Schreibstil von Carsta Ellin ist einfach mitreissend.

Mein Dank an die Autorin für diese schöne Leserunde!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
sigimoni

11 Sep, 2016 14:32 03 Moni ist offline Email an Moni senden Beiträge von Moni suchen Nehmen Sie Moni in Ihre Freundesliste auf
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2893
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Madlens Geschichte geht weiter …

Aus der jungen Hebamme und Heilerin Madlen ist eine Ehefrau und Mutter zweier Kinder geworden. Ihre Berufung hat sie zurückgestellt, zur Sicherheit und um sich voll ihrer Familie widmen zu können. Aber dann begegnet ihr ein Mönch, der ihr von der Möglichkeit von Medizin studierenden Frauen erzählt, und ihr Feuer ist wieder entflammt.

Ihr Mann Johannes ist unterdes in Köln um dort verschiedene Morde aufzuklären. Dabei gerät auch er in Lebensgefahr.

Ellins Carstas zweiter Roman über die Heilerin Madlen knüpft 7 Jahre später an den ersten Teil an. Alle wichtigen Figuren aus dem ersten Band finden ihren Platz, und es kommen noch einige hinzu.

In diesem Roman gibt es zwei Erzählstränge. Der Madlens, die ihren Traum, Heilerin zu werden, zwar verdrängt, aber nicht aufgegeben hat und der ihres Ehemannes, der ein richtiger Krimi ist. Besonders gefallen hat mir, dass auch die Nebenfiguren, wie die Schwiegereltern Madlens, mehr im Vordergrund standen. Der Zusammenhalt der Familie bereitete mir beim Lesen gute Laune.


Fazit:

Mir hat diese Fortsetzung fast noch besser als der erste Roman gefallen, und so vergebe ich die volle Punktzahl.


Bewertung:

Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

07 Oct, 2016 09:42 01 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8337
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Nachdem ich bereits die ersten beiden Bücher, die Petra Mattfeldt unter ihrem Pseudonym Ellin Carsta veröffentlicht hat, gelesen hatte, wollte ich natürlich auch die Fortsetzung von „Die heimliche Heilerin“ lesen. Auch dieser Roman konnte mich wieder fesseln, wenn ich ihn auch etwas schwächer fand als den ersten Teil.

Seit Madlens Unschuld bewiesen wurde, sind sieben Jahre vergangen. Sie hat Johannes geheiratet, mit ihm zwei Kinder bekommen und lebt mit ihm in Köln. Von ihrer heimlichen Leidenschaft, dem Heilen, hat sie seit damals die Finger gelassen. Sie geht voll in ihrer Aufgabe als Ehefrau und Mutter auf. Als die Familie erfährt, dass Johannes' Vater schwer erkrankt ist, reisen sie nach Worms. Die Situation, die sie dort vorfinden, ist leider sehr viel schlimmer als angenommen. Doch Johannes muss schon bald zurück nach Köln, wo er im Auftrag seines Arbeitgebers, dem Bischof, einen Mord aufklären soll. Derweil lernt Madlen in Worms einen Medicus kennen, der ihr berichtet, dass in Salerno auch Frauen Medizin studieren dürfen. Er bietet ihr an, ihn nach Heidelberg zu begleiten, um an seinen Lesungen an der dortigen Universität teilzunehmen. Dies stößt allerdings nicht nur bei den ausschließlich männlichen Kommilitonen auf Unverständnis.

Madlen hat sich zu einer selbstbewussten und liebevollen Frau und Mutter entwickelt. Sie wird in allem von ihrem Mann Johannes unterstützt. Doch dieser gerät in diesem zweiten Band der Reihe selbst in Gefahr, als er Morde in Köln aufklären soll. Durch die räumliche Trennung der beiden bekommt er zunächst nicht mit, dass seine Frau an Vorlesungen teilnimmt. Als er es erfährt, ist seine Reaktion eher etwas übertrieben, wie ich finde.

Was mir an diesem Roman nicht ganz so gut gefallen hat, war der Wechsel zwischen den beiden Handelssträngen. Johannes‘ Mordermittlungen haben mich weniger interessiert als Madlens Schicksal in Heidelberg. Obwohl auch dieser Teil der Geschichte spannend erzählt war, hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin weniger über die Geschehnisse in Köln schreibt.

Wie ich mittlerweile erfahren habe, wird es auch noch einen dritten Teil um die Heilerin Madlen geben. Auf diesen bin ich bereits sehr gespannt.

Fazit:

Spannende Fortsetzung der Madlen-Reihe, in der die heimliche Heilerin zur selbstbewussten Frau wird.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

19 Oct, 2016 12:52 46 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren A- C » Carsta, Ellin » [Historischer Roman] Carsta, Ellin - Die heimliche Heilerin und der Medicus 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7146
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH