RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch M - O » Martin, Ricarda: Ein Sommer in Irland 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Martin, Ricarda: Ein Sommer in Irland Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Martin, Ricarda
Titel: Ein Sommer in Irland
Verlag: Knaur
Erschienen: 2015
ISBN-10: 3426518031
ISBN-13: 978-3426518038
Seiten: 511
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Serie: -


Autorenporträt:
Zitat:
Ricarda Martin wurde 1963 in Süddeutschland geboren und lebt als freie Autorin im schwäbischen Raum. Bereits in früher Jugend wurde ihre Leidenschaft für England und britische Geschichte geweckt. Seit sie die Insel 1984 zum ersten Mal bereist hat, zieht es sie jedes Jahr mehrmals nach Großbritannien. Nachdem sie in verschiedenen Berufen gearbeitet hat, widmet sich Ricarda Martin seit einigen Jahren nur noch dem Schreiben und einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Tierschutzverein im Bereich der Katzenhilfe, denn Tiere sind neben Büchern ihre zweite Leidenschaft.
Buchinnenseite


Inhaltsangabe:
Zitat:
Eigentlich soll die New Yorkerin Caroline in Irland nur ein altes und sehr wertvolles Buch auftreiben. Doch dabei stößt sie zufällig auf die tragische Lebensgeschichte einer irischen Schriftstellerin - und auf ein Wappen, das der Gravur auf einem Erbstück ihrer eigenen Familie verblüffend ähnlich sieht. Während Caroline auf der Suche nach ihren Wurzeln Irlands Südwesten durchstreift, verliert sie ihr Herz: an die grüne Insel - und an einen geheimnisumwitterten Mann.
Klappentext


Meine Meinung:
Caroline arbeitet in New York bei einem Kunsthändler. Dieser schickte sie nach Irland, um ein altes, wertvolles Buch zu suchen, das bei einer Auktion angeboten werden soll. Sie verbindet diese Reise mit einem Urlaub, um das Verhältnis zu ihrer pubertierenden Tochter zu verbessern. Allerdings begegnen ihr die Einwohner mit Misstrauen, sobald sie sich über Cardew Castle informiert. Während ihr nur Steine in den Weg gelegt werden, interessiert sie das Schicksal der einstigen Bewohner immer mehr. Und dann findet sie auch noch zu ihren eigenen Wurzeln.

Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte es nur schwer aus der Hand legen. Die Autorin beschreibt die Gegenwart und die Vergangenheit mit einer Art, die mich total begeistert. Wie in ihren bisherigen Werken, hat sie mir auch dieses Mal wieder das Gefühl gegeben, die Geschichte mit zu erleben. Ich konnte mir alles bildlich und mit prächtigen Farben vorstellen. Caroline war mir von Anfang an sympathisch und ich konnte ihre Sorgen nachvollziehen.

In New York lebt Caroline seit der Trennung von ihrem Mann mit der Tochter alleine und muss mit ihrem Geld ziemlich haushalten. Der Vater lebt mit seiner Freundin sorgenfrei und verwöhnt seine Tochter nach Strich und Faden. Die Reise nach Irland, die ihr Chef ermöglicht, möchte sie auch nutzen, um ihrer Tochter wieder näher zu kommen. Nach anfänglichem Unmut fühlt sich die 16-jährige Kim dann doch wohl, was nicht nur am Kennenlernen eines netten Jungen liegt. Das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter festigt sich und beide genießen die Zeit im schönen Irland. Aber die Bewohner möchten verhindern, dass Caroline etwas über die Vergangenheit heraus findet. Mit hinterhältigen Methoden versuchen sie, ihr das Leben schwer zu machen. Von einem netten älteren Buchhändler erhält Caroline ein Buch, mit dem sie die Eigenheiten der Bewohner verstehen soll. Dieses Buch entführt Caroline in die Vergangenheit und zeigt ihr die Geschichte einer jungen Frau, die vor über 100 Jahren auf Cardew Castle gelebt hat. Diese alte Geschichte macht den Bewohnern von heute immer noch Schwierigkeiten, weil sie nur die halbe Wahrheit kennen.

Das Ende fand ich toll. Es hat mich berührt, wie alles sich zum Guten gewendet hat.

Fazit:
Eine Familientragödie, die verheimlicht werden soll.
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

06 Jul, 2016 18:43 47 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Moni Moni ist weiblich
Schmöker - As




Dabei seit: 08 Mar, 2015
Beiträge: 199
Heimatort: Saarland
Hobbies: Basteln, Lesen, Tanzen
Beruf: Postbeamtin
Bücher gelesen in 2017: 15
Seiten gelesen in 2017: 6440
Mein SUB: Hab sie noch nicht gezählt

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Der New Yorker Kunsthändler, Jonathan Mayers, schickt seine Angestellte Caroline, unter dem Vorwand, für ihn Kunstgegenstände und ein lange verschollen geglaubtes Buch in einem Schloss zu ersteigern, nach Irland.

Caroline`s Tochter Kim, die eigentlich lieber in ein Jugendcamp nach Florida gereist wäre, aber von der Mutter dazu keine Erlaubnis bekam, machte ihr das Leben Anfangs ganz schön schwer. War es in diesem kleinen Dorf auch zu langweilig für eine 16 jährige wie Kim.

Was die Beiden dann aber erlebten war einfach nur Spannung pur.

Die Landschaft ist so bildlich beschrieben von der Autorin, dass man als Leser förmlich mittendrin ist.
Da ist es nur allzu verständlich, dass sowohl Kim als auch Caroline ihr Herz in Irland verloren haben und das nicht nur im üblichen Sinn.

Eine wunderschöne Geschichte, spannend und kurzweilig geschrieben, mit einem HappyEnd das man so nicht erwartet hätte.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
sigimoni

26 Jul, 2016 13:22 08 Moni ist offline Email an Moni senden Beiträge von Moni suchen Nehmen Sie Moni in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6325
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Caroline lebt als alleinerziehende Mutter mit ihrer Tochter Kim in New York. Um Ihren Lebensunterhalt zu verdienen, arbeitet sie bei einem Kunsthändler. Kim ist im Teenageralter und macht ihr das Leben zusammen mit Ihrem Ex-Mann, der ihr alles erlaubt, sehr schwer. Eines Tages bekommt Caroline den Auftrag nach Irland zu reisen, um dort ein wertvolles Buch bei einer Auktion für ihren Chef zu ersteigern. Daraufhin beschliesst sie, mit ihrer Tochter nach Irland zu reisen. Die Auktion soll auf einem Schloss Namens Cardew Castle stattfinden. Sobald sie aber die Dorfbewohner darauf anspricht, werden sie sehr verschlossen und gehen ihr aus dem Weg. Sie versuchen auch ihr das Leben zur Hölle zu machen. Durch Zufall kommt Caroline einem Familiengeheimnis auf die Spur.

Natürlich hatte ich meine Erwartungen an das neue Werk dieser Autorin und ich bin hellauf begeistert. Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig und zeitweise habe ich total die Zeit vergessen. Ich könnte dieses Buch nie in der Öffentlichkeit lesen, denn ich glitt in eine ganz andere Welt und war nach dem Romanende total gerührt. Die Figuren sind so real beschrieben, ich konnte Caroline sehr gut nachfühlen. Ich hätte zeitweise ihren Ex-Mann erwürgen können. Auch die Reise in die Vergangenheit fand ich sehr gut erzählt.

Auf alle Fälle wieder ein Highlight in diesem Jahr!

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

01 Aug, 2016 21:22 50 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2894
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Caroline ist gestresst. Sie muss den Unterhalt für sich und ihre Tochter Kim hart erarbeiten. Kim ist zudem ein zickiger undankbarer Teenager. Und dann fällt ihr auch noch ihr Ex-Mann ständig in den Rücken. So kommt es wie gerufen, als ihr Chef sie und Kim mit einem Auftrag nach Irland schickt.

Caroline soll in Irland bei einer Auktion auf einem Castle ein wertvolles Buch kaufen. Jedoch jede Frage nach dem Castle stößt im Dorf auf Abneigung und Abwehr. Es geht so weit, dass Caroline bedroht wird. Doch Caroline bleibt hartnäckig und erfährt nach und nach nicht nur mehr über das Castle, sondern auch über ihre eigene Herkunft.

Ricarda Martin hat mit „Ein Sommer in Irland“ wieder einen grandiosen Roman vorgelegt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Protagonistin Caroline hat sofort meine Zuneigung erhalten. Von vielen Seiten angefeindet, steckt sie den Kopf nicht in den Sand, sondern kämpft immer weiter. Am Ende wird diese Hartnäckigkeit belohnt.

Neben der spannenden Geschichte über Cardew Castle erzählt Ricarda Martin auch viel über Irland. Mit ihrem freundlichen Schreibstil macht sie Lust, sofort den nächsten Urlaub dort zu buchen. Das Gesamtpaket von Spannung, Landschaftsbeschreibungen, Familien“streitereien“ und Liebe macht das Buch so lesenswert.

Fazit:

Ein wundervolles Buch!

Bewertung:

Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

29 Sep, 2016 09:43 57 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Caroline hat momentan ziemlich viele Probleme mit ihrer Tochter Kim, darum kommt ein gemeinsamer Urlaub gerade recht und dieser findet in Irland statt. Zwar muß Caroline auch ein wenig arbeiten, denn ihr Arbeitgeber Jonathan schickt sie dorthin wegen einem wertvollen Buch, das bei einer Auktion angeboten werden soll, aber die restlichen Tage stehen ihr zur freien Verfügung. Doch das ganze stellt sich als nicht so einfach heraus, denn so bald Caroline in der Umgebung Cardew Castle, wo das Buch her kommen soll, erwähnt machen die Bewohner dicht und werden sogar teilweise recht unfreundlich. Für Caroline ist das jedoch nur noch mehr Ansporn, vor allem, als sie das Wappen von Cardew Castle sieht, denn das kommt ihr ziemlich bekannt vor.

Eigentlich fand ich Caroline recht nett, aber dann läßt sie sich zu was hinreißen, was ich überhaupt nicht verstanden habe und das hat sie mir gleich unsympathischer gemacht. Mit Kim hatte ich am Anfang auch erst meine Probleme, das Teenager mal launisch sind ok, aber sie hat es echt übertrieben. Allerdings tut ihr diese Irland-Reise echt gut, denn sie merkt was sie an ihrer Mutter hat und das andere Jugendliche, in ihrem Alter, hart für ihr Geld arbeiten müssen. Sie reift in diesen Urlaubswochen sehr und ich denke Jason hat da nicht unerheblichen Anteil dran. Aber den fand ich eh toll, ein sehr ruhiger und besonnener, junger Mann, der es nicht leicht hat, sich aber trotzdem nicht unterkriegen läßt. Ansonsten mochte ich Aaron noch recht gerne und Donovan, auch wenn er teilweise schon ziemlich ruppig sein kann.

Das Buch ist übrigens in zwei Zeitebenen eingeteilt und in der Vergangenheit geht es um Amy und Linh, die beide in Irland ein neues Leben beginnen sollten, aber leider eher vom Regen in die Traufe gekommen sind. Doch beide sind recht stark und versuchen jeden Schicksalsschlag so gut es geht zu meistern. Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen und da ich immer wissen wollte wie es weiter geht hatte ich es auch recht schnell durch, die Seiten sind nur so geflogen. Allerdings fand ich das Ende etwas schnell abgehandelt, irgendwie hätte ich da gerne noch etwas mehr über Amy und Linh erfahren und das mit Caroline war ja auch eher noch in der Schwebe, auch wenn ich mir schon vorstellen kann wie es weiter geht, trotzdem hätte ich das gerne noch gelesen. Ansonsten war es aber wirklich eine spannende und interessante Geschichte.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

04 Jul, 2017 08:21 19 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch M - O » Martin, Ricarda: Ein Sommer in Irland 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 4.67 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7945
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH